Tipps für ein stärkeres Selbstbewusstsein

21 Oktober, 2014
Respekt sich selbst gegenüber ist die Grundlage für ein gesundes Selbstwertgefühl. In diesem Beitrag erfährst du, wie du dein Selbstbewusstsein und dein Selbstbild stärken kannst.

Für alle unsere persönlichen Beziehungen, egal ob in der Familie oder bei der Arbeit, benötigen wir ein gut definiertes und starkes Selbstbewusstsein, welches voraussetzt, dass wir uns selbst lieben und respektieren, denn nur dann können wir auch andere lieben und respektieren.

Wer sich selbst nicht liebt und respektiert, kann dies eben auch bei anderen nicht. Andererseits: Wer wird dich lieben und respektieren, wenn du es selbst nicht tust? 

Aus diesem Grund möchten wir dir einige Tipps geben, die dir dabei helfen können, Dein Selbstbewusstsein zu verbessern. Auch wenn du keine Selbstwertprobleme hast, werden diese Ratschläge für dich nützlich sein.

 21 Tipps, um dein Selbstbewusstsein zu stärken

Glücklich

  • Nutze nur positive Antworten und Affirmationen um dich selbst wertvoller und geliebter zu fühlen. Jeder Mensch hat einen unfassbar hohen Wert, werde dir bewusst, dass du „unbezahlbar“ bist.
  • Vergleiche dich niemals mit anderen Menschen, und fühle dich nie minderwertig im Vergleich zu anderen Menschen. Du bist viel Wert, genau so, wie du bist, jeder Mensch ist einzigartig.
  • Es ist sehr einfach, Selbstbewusstsein mit Arroganz zu verwechseln. Arrogante Personen fühlen sich anderen gegenüber überlegen, wobei die anderen darunter leiden.
  • Versuche dir Ziele zu setzen, die du auf realistische Weise erreichen kannst. Du musst dir komplett sicher sein, dass du die Fähigkeit hast, die vorgenommenen Dinge zu erreichen.
  • Lerne, deine Stärken so wie auch deine Schwächen anzuerkennen, zögere nicht, um Hilfe zu bitten, da dies kein Zeichen von Schwäche ist, ganz im Gegenteil. Stark sein bedeutet, zu wissen, wann man ein Ziel alleine erreichen kann und wann nicht.
  • Optimismus sorgt dafür, alles einfacher sehen, als es vielleicht ist. Aus diesem Grund sind Optimisten Gewinner, da du deine Ziele und Herausforderungen Schritt für Schritt erreichst und den Weg positiv beschreitest.
  • Lasse nicht zu, dass Neid und Eifersucht dein Leben einnehmen. Diese Gefühle schaden dir nur. Wir sind alle unterschiedlich und einzigartig, denke an all die positiven Dinge in deinem Leben, du hast es nicht nötig, auf jemanden eifersüchtig zu sein.
  • Es ist sehr wichtig, dass du Lob auf einfache und freundliche Weise annehmen kannst, sicherlich ist dieses Lob wohlverdient.

Weitere Tipps

  • Mache regelmäßig Sport – das hilft dir dabei, einen kühlen Kopf zu bewahren und deinen Körper schön und gesund zu halten.
  • Nimm dir täglich mindestens eine Stunde Zeit, um über all die Dinge nachzudenken, für die du dankbar sein kannst. Dies hilft dir dabei, die wichtigen Dinge des Lebens ins Gedächtnis zu rufen und herauszufinden, was dir keine Befriedigung bringt.
  • Versuche genügend zu schlafen, um optimale Leistungen erbringen zu können und deine Gesundheit zu erhalten.
  • Nicht nur Arbeit und tägliche Pflichten sind wichtig, nimm dir auch Zeit zum Ausgehen und für Spaß. 
  • Lasse nicht zu, dass negative Gefühle Besitz von dir ergreifen, versuche Ressentiments zu vermeiden und spreche Probleme direkt an, anstatt Groll zu hegen.
  • Versuche ein gutes Verhältnis zu allen Menschen in deiner Umgebung zu haben, sei freundlich und hilfsbereit. Behandele andere so, wie du selbst behandelt werden möchtest.
  • Iss gesund und ausgeglichen, um körperlich und auch geistig immer leistungsfähig zu sein.
  • Distanziere dich von Menschen, die dich minderwertig fühlen lassen, sie sind kein guter Umgang.
  • Gib so oft wie möglich in einen Park oder in die freie Natur.
  • Immer wenn du etwas schaffst, solltest du dir dies bewusst machen und entsprechend werten. Es ist wichtig, dass du dir klar machst, dass du alles erreichen kannst. 
  • Lerne deine Fehler zu verstehen, wenn dich deswegen jemand ablehnt, messe ihm keine Bedeutung zu. Lerne, deine Gefühle zu korrigieren und versuche nie, diese zu verstecken. Vergiss nicht, dass jeder Fehler eine Lernerfahrung ist, und dass jeder, der Fehler macht, an Erfahrung gewinnt.
  • Lerne dich so zu lieben, wie du wirklich bist, und verstecke deine Gefühle oder dein Wesen nie.

Die letzten Tipps

  • Lasse die Vergangenheit los, lebe in der Gegenwart, nicht in der Zukunft. Niemand weiß, was passieren wird. Deswegen lohnt es sich nicht, sich übermäßig um die Zukunft zu sorgen.
  • Mache niemanden für deine Fehler verantwortlich, akzeptiere diese und arbeite an dir, da dies viel gesünder ist als andere zu beschuldigen.
  • Leary, M. R., Tambor, E. S., Terdal, S. K., & Downs, D. L. (1995). Self-Esteem as an Interpersonal Monitor: The Sociometer Hypothesis. Journal of Personality and Social Psychology. https://doi.org/10.1037/0022-3514.68.3.518
  • Neff, K. D. (2011). Self-compassion, self-esteem, and well-being. Social and Personality Psychology Compass. https://doi.org/10.1111/j.1751-9004.2010.00330.x