So erkennst du emotional unreife Menschen!

Obwohl sie dich bei Problemen vielleicht um Hilfe bitten, werden emotional unreife Menschen deinen Rat am Ende wahrscheinlich doch ignorieren. Solche Menschen sind nicht am Lernen, sondern nur an der Lösung interessiert!

Emotionale Unreife hat kein Auslaufdatum. Emotional unreife Menschen gibt es überall und in jedem Alter. Im Allgemeinen sind die meisten der Meinung, dass solche Menschen keine Auswirkung auf sie haben. Die Realität sieht jedoch oft anders aus!

Ein erwachsener Mensch wird als emotional unreif bezeichnet, wenn er sich kindisch verhält und keine Verantwortung für seine Taten übernimmt. Das Problem dabei ist, dass diese Menschen oft zur emotionalen und finanziellen Last für andere werden.

Erkennst du diese Eigenschaften auch bei einem oder mehreren Personen in deinem näheren Umfeld? Achte noch etwas genauer darauf und halte dich von weiteren Dramen möglichst fern!

1. Sie sind sehr abhängig von anderen

Emotional unreife Menschen sind keineswegs unabhängig. Oft können sie, obwohl sie erwachsen sind, ihren Verpflichtungen auch nicht ohne Hilfe nachgehen.

  • Es ist zwar normal, dass ein Erwachsener vielleicht ein wenig nach seinen Eltern schauen muss, eine emotional reife Person sollte jedoch keine Last für andere sein.
  • Man erkennt solche Menschen daran, dass sie immer andere oder die Situation beschuldigen. Sie sind unfähig, Verantwortung dafür zu übernehmen, was in ihrem Leben passiert.

2. Sie können nicht mit Geld umgehen

Arbeiten zu gehen zeugt nicht in jedem Fall von Reife. Das Interesse an einem eigenen Einkommen und zu lernen, damit umzugehen ist jedoch ein großer Schritt in der persönlichen Entwicklung.

  • Menschen, die Geld ausgeben ohne darüber nachzudenken, keine Prioritäten setzen und darauf hoffen, dass sich ihre finanziellen Probleme in Luft auflösen, sind emotional unreif.

3. Sie sind nicht sehr empathisch 

Emotional unreife Menschen sind nicht empathisch!

Menschen, die emotional unreif sind, können sich nicht in andere hineinversetzen oder sie verstehen. Sie verstehen daher meist nicht, dass andere Menschen ihre eigenen Probleme haben und daher auch manchmal Unterstützung brauchen.

  • Wenn dir auffällt, dass einer deiner Freunde sich immer in Luft auflöst, wenn du Probleme hast, ist dieser Freund höchstwahrscheinlich ein emotional unreifer Mensch.
  • Diese Menschen tauchen meist erst dann wieder auf, wenn sie selbst in der Klemme stecken und flehen dich an, ihnen zu helfen.

Solche Situationen nerven dich wahrscheinlich sehr und kosten dich Energie. Es ist allerdings besser, sich gar nicht erst aufzuregen, da sich die Einstellung solcher Menschen höchstwahrscheinlich nicht ändern wird. Hilf ihnen einfach nur dann aus, wenn dir grade danach ist.

4. Sie setzen falsche Prioritäten

Emotional unreife Menschen neigen dazu Spaß, Feiern, Trinken und alles andere woran sie Freude haben, der Familie, Arbeit und anderen Verpflichtungen vorzuziehen.

  • Dies kann jedoch zur Beeinträchtigung deines psychischen Zustandes und deiner Beziehungen führen.

Schau dir auch diesen Artikel an:

Selbsttest: 7 Schlüssel um die mentale Gesundheit selbst zu bewerten

5. Sie haben Probleme mit ihnen überlegenen Menschen

Emotional unreife Menschen setzen falsche Prioritäten!

Emotional unreife Menschen haben oft Probleme, sich selbst zu vertrauen. Um diese mangelnde Sicherheit auszugleichen, neigen sie dazu, andere dazu zu bringen, sich schlecht zu fühlen.

  • Oft fühlen sich solche Personen umso besser, desto schlechter sich die anderen fühlen.
  • Sie greifen dabei auch oft auf Taktiken wie Einschüchterung und Beleidigungen zurück.

6. Sie haben Bindungsängste

Diese Ängste beziehen sich nicht nur auf Beziehungen. Es bedeutet, dass sie vor jeder Situation in der sie die Kontrolle und Verantwortung übernehmen müssen, wie einen Job oder eine eigene Wohnung zu haben, davonlaufen.

Hierbei sollte man sich allerdings ein wenig in sie hineinversetzen. Wir alle haben doch etwas Angst vor großen Veränderungen.

  • Der bedeutende Unterschied ist, dass mental reife Menschen den Schritt wagen. Sie sind sich nämlich bewusst, wie wichtig es für ihre Weiterentwicklung ist.
  • Wer diese mentale Reife noch nicht erreicht hat, versteht nicht, wie wichtig eine solche Entscheidung ist.

7. Sie können ihre Gefühle nicht angemessen ausdrücken

Emotional unreife Menschen können ihre Gefühle nicht angemessen ausdrücken!

Emotional unreife Menschen reagieren oft stark auf Dinge, die für uns ganz alltäglich sind. Wenn sie jedoch Emotionen, wie Wut oder Trauer, ausdrücken ist dies meist sehr extrem.

Sie können ihren Tonfall nicht angemessen anpassen und lernen nicht für die Zukunft, sondern handeln nur in der aktuellen Situation.

  • Oft dramatisieren sie alles und unbewusst lieben sie es, im Mittelpunkt zu stehen.
  • Wenn sie sauer sind können sie sehr gemein und auch aggressiv sein.

Dies kostet alle anderen Anwesenden sehr viel Energie und Nerven.

8. Sie weigern sich, die Meinung anderer anzuhören

Emotional unreife Menschen suchen die Lösung ihrer Probleme zwar immer bei anderen, dank ihres Mangels an Empathie ignorieren sie jedoch ihre Meinung.

Wenn du mit solch einem Menschen zusammenlebst solltest du jedoch wissen, dass es nichts bringt ihnen Fehler vorzuhalten. Sie werden sie nicht einsehen, da sie nicht an ihnen interessiert sind.

Du kennst emotional unreife Menschen? Und jetzt?

Die Realität sieht allerdings so aus, dass man wenig tu kann, um diese Menschen zu ändern. Man sollte sie also am besten all ihre Fehler machen lassen, bis sie endlich erwachsen werden! Du kannst zwar auch jedes Problem für sie lösen, dies würde jedoch sehr viel Stress und Anstrengung voraussetzen.

Auch interessant