Slinda: Das Verhütungsmittel ohne Östrogen

Slinda ist ein östrogenfreies Verhütungsmittel und kann daher auch von Frauen verwendet werden, die diese Hormone nicht vertragen. Alles Wissenswerte darüber erfährst du in diesem Artikel.
Slinda: Das Verhütungsmittel ohne Östrogen

Letzte Aktualisierung: 06. Oktober 2021

Slinda ist ein östrogenfreies Verhütungsmittel, dessen Wirkstoff Drospirenon ist. Dieser Wirkstoff ist ein synthetisches Gestagen, das eine ähnliche pharmakologische Wirkung wie natürliches Progesteron hat.

Diese Antibabypille enthält keine Kombination aus Östrogen und Gestagen. Aus diesem Grund handelt es sich um ein Verhütungsmittel, das Frauen verwenden können, die keine kombinierten Verhütungsmittel vertragen.

Im folgenden Artikel erfährst du mehr über Slinda, die Verhütungspille ohne Östrogen.

Die Darreichungsform von Slinda

Slinda wird in Form von Tabletten angeboten, die Frauen oral einnehmen müssen. Sie sind weiß und werden in einer Blisterpackung mit 24 aktiven Tabletten und 4 grünen Tabletten, die den Wirkstoff nicht enthalten, geliefert.

Die Tabletten in zwei verschiedenen Farben sind so angeordnet, dass sie dir helfen, die Einnahme korrekt durchzuführen und ein Versagen der Verhütungsmethode zu vermeiden. Die 24 weißen Tabletten enthalten die erforderliche Dosis an Drospirenon.

Wie funktioniert Slinda, das Verhütungsmittel ohne Östrogen?

Dieses Verhütungsmittel bietet eine hohe Wirksamkeit. Die empfängnisverhütende Wirkung von Slinda beruht darauf, dass es den Eisprung hemmt, wenn sich der Gebärmutterhalsschleim verändert.

Allerdings hat Slinda auch einen Nachteil, denn während der Einnahme kann es zu unregelmäßigen vaginalen Blutungen kommen. Diese unregelmäßigen Blutungen treten jedoch nicht unbedingt bei allen Frauen auf, die dieses Präparat einnehmen.

Da es kein Östrogen enthält, birgt dieses neuartige Verhütungsmittel weniger kardiovaskuläre Risiken als kombinierte Verhütungsmittel.

Drospirenon hat Eigenschaften, die dazu führen, dass Frauen, die Verhütungsmittel mit diesem Wirkstoff einnehmen, weniger Wassereinlagerungen haben. Außerdem hat dieser Wirkstoff antiandrogene Eigenschaften, so dass er sehr gut für Frauen mit Anzeichen von Akne, Hirsutismus oder fettiger Haut geeignet ist.

Eine Frau mit zystischer Akne.
Die Eigenschaften von Drospirenon können sich positiv auf die Haut von Frauen mit Akne auswirken.

Das könnte dich auch interessieren: Wie wirken sich Verhütungsmittel auf die Haut aus?

Vorsichtsmaßnahmen in der Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn du schwanger bist oder glaubst, dass du schwanger sein könntest, solltest du Slinda nicht einnehmen. Wenn du Slinda eingenommen hast, bevor du schwanger wurdest, können unerwünschte Wirkungen nicht ausgeschlossen werden. Studien mit diesem Präparat deuten jedoch nicht auf ein erhöhtes Risiko für Geburtsfehler hin.

Während der Stillzeit kannst du dieses orale Verhütungsmittel verwenden, auch wenn geringe Mengen Drospirenon in die Muttermilch übergehen.

Wie du das östrogenfreie Verhütungsmittel Slinda einnimmst

Diese Antibabypille bietet aufgrund ihres 24+4-Tagesschemas eine gute Zykluskontrolle. Damit ist Slinda ideal geeignet, um die vorgeschriebene Einnahme genau einzuhalten.

Mit 24 aktiven Pillen und 4 Placebo-Tabletten bietet sie den Vorteil, dass du weißt, wann die Blutung kommen wird. Außerdem werden die Schmierblutungen zwischen den Perioden minimal sein.

Slinda wird alle 24 Stunden zur gleichen Tageszeit eingenommen. Das Format der Blisterpackung hilft dabei, den Zeitplan einzuhalten. Wenn du dich also an die Pfeile und Zahlen hältst, kannst du praktisch nie etwas falsch machen. Du kannst mit der Einnahme der ersten Tablette am ersten Tag der Menstruation beginnen und dann täglich die folgende Pille einnehmen.

Wenn du die vier Placebo-Tabletten erreicht hast, nimmst du diese ebenfalls ein und beginnst anschließend mit einer neuen Packung. Zwischen einer Packung und der nächsten gibt es keine Ruhetage.

Während der Einnahme von Slinda kann es zu unregelmäßigen Blutungen kommen. Sollte dies der Fall sein, solltest du die Einnahme der Tabletten ohne Unterbrechung fortsetzen.

Slind - Antibabypille
Die Pillen sind durch Pfeile oder die Namen der Wochentage auf den Packungen gekennzeichnet.

So beginnst du mit der ersten Packung von Slinda

Wenn du bisher noch keine oralen Verhütungsmittel eingenommen hast, beginne die Packung am ersten Tag deiner Periode. Auf diese Weise schützt dich das Verhütungsmittel vom ersten Tag an vor einer möglichen Schwangerschaft und du musst keine zusätzlichen Verhütungsmethoden anwenden.

Wenn du jedoch vorher eine andere Verhütungsmethode wie ein anderes orales Verhütungsmittel, einen Vaginalring oder ein Verhütungspflaster verwendet hast, beginne mit der Einnahme von Slinda am Tag nach der letzten aktiven Tablette deines vorherigen Verhütungsmittels oder am Tag der Entfernung des Vaginalrings oder des letzten Verhütungspflasters.

Du kannst die Einnahme von Slinda aber auch am Tag nach der tablettenfreien Woche, dem Vaginalring, dem Pflaster oder der Placeboperiode deines bisherigen Verhütungsmittels beginnen. Wenn du dich dafür entscheidest, musst du zumindest in der ersten Woche nach Beginn der Einnahme von Slinda eine zusätzliche Barrieremethode zur Empfängnisverhütung anwenden.

Fazit

Das Verhütungsmittel Slinda enthält nur Drospirenon, ist also östrogenfrei. Es bietet eine wirksame und sichere empfängnisverhütende Wirkung und reduziert die Nebenwirkungen, die mit der Einnahme von Östrogen verbunden sind.

Es könnte dich interessieren ...
Methoden zur Sexual- und Fortpflanzungskontrolle
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Methoden zur Sexual- und Fortpflanzungskontrolle

Weißt du, worum es bei der Sexual- oder Fortpflanzungskontrolle geht? Erfahre hier mehr über verschiedene Verhütungsmethoden.



  • S., P., & E., C. (2018). Contraceptive efficacy, tolerability and safety of a novel oestrogen free contraceptive Slinda (Drospirenone 4mg 24+4) in comparison with Desogestrel 75 mg. European Journal of Contraception and Reproductive Health Care. https://doi.org/http://dx.doi.org/10.1080/13625187.2018.1442911

  • Regidor, P. A., & Colli, E. (2018). Estradiol levels with a novel estrogen free contraceptive containing 4mg drospirenone in a 24+4-day regime and possible effects on bone mineral density. European Journal of Contraception and Reproductive Health Care. https://doi.org/http://dx.doi.org/10.1080/13625187.2018.1442911

  • Saulny de Jorgez, J. (1977). ANTICONCEPTIVOS ORALES. Revista de Obstetricia y Ginecologia de Venezuela.