„Sisu“, die fantastische finnische Strategie für schwierige Momente

18 Juni, 2017
Während des Zweiten Weltkriegs konnten die Finnen, die weniger an der Zahl waren als die Russen, auf stoische Art und Weise Widerstand leisten. Dabei wurde der Begriff

Das Leben kann uns auf verschiedene Weisen hart treffen. Von ganz unterschiedlichen Seiten und mit völlig verschiedenen Methoden. Sisu könnte in diesen Situationen helfen.

Was uns allerdings alle voneinander unterscheidet, ist die Art und Weise, wie wir uns den Hürden und Schwierigkeiten unseres Schicksals stellen.

Wir wissen alle, dass keiner von uns vor den Widrigkeiten des Lebens geschützt ist. Aber dennoch sind wir genetisch und biologisch darauf vorbereitet, uns ihnen zu stellen, obwohl uns niemand darauf vorbereitet hat.

Der Mensch hat 3 „magische“ Fähigkeiten, die es ermöglicht haben, dorthin zu gelangen, wo wir heute stehen: Ausdauer, Widerstandsfähigkeit und Werte.

Wir alle haben verschiedenste Schwierigkeiten bewältigt, Verluste verkraftet sowie Probleme überwunden. Jede Anstrengung, jeder überwundene Stein auf dem Weg, ist ein Erfolg, auf den wir dann stolz sein dürfen.

Es gibt jedoch verschiedene Techniken, die helfen können, Schwierigkeiten zu überwinden. Wir können auch aus anderen Kulturen einiges lernen und interessante Techniken übernehmen.

Heute geht es um eine finnische Methode, die uns zeigt, dass sich hinter dem kalten Äußeren ein warmes Herz und ein kämpferischer Geist versteckt.

Erfahre anschließend, was Sisu bedeutet und wie auch du davon profitieren kannst.

Sisu: In schwierigen Zeiten ein tapferer Geist

Sisu

Viele stellen sich Finnland als idealen Staat mit einer ausgezeichneten Sozialpolitik, wenig Korruption und einem weltweit gelobten Bildungssystem vor.

Es handelt sich um einen ökonomisch hoch entwickelten Saat, der sich überdies durch sein demokratisches Denken auszeichnet.

Darüber hinaus sind die Finnen für ihre Tapferkeit bekannt. Auch in der Geschichte sorgte diese für viele Gespräche, als beispielsweise 1939 Russland Finland den Krieg erklärte.

Entdecke 9 Tipps für eine positive Ausstrahlung voller Energie

800 000 finnische Soldaten stehen einem Heer von 2,5 Millionen russischen Soldaten gegenüber

Die Gegenüberstellung zwischen Finnland und Russland ist ohne Zweifel erstaunlich.

800 000 finnische Soldaten stellten sich einem Heer von mehr als zwei Millionen, um ihr Heimatland zu verteidigen. Klima sowie Landschaft unterscheiden sich in dieser Gegend zwischen Russland und Finnland kaum.

Die Finnen schlugen sich jedoch so tapfer, dass die verbitterten Kämpfe nach einem Jahr durch ein Friedensabkommen endeten. Was uns heute von diesem Ereignis bleit ist dann eine Lebenseinstellung, die „Sisu“ genannt wird.

Sisu – das Potenzial, das du in dir trägst

Sisu

Sisu bezieht sich auf jene Stärke, die jedem menschlichen Wesen innewohnt. Fast immer muss sie aber erst erwachen.

Manchmal reicht bereits ein kleines Hindernis, um dieses Potenzial zu erwecken und durch Sisu widerstandsfähiger zu werden und voran zu kommen.

Genau dieses Potenzial nutzte auch das finnische Volk im Zweiten Weltkrieg für sich. Noch immer ist Sisu sein Schlachtruf, der tief im Herzen verankert ist. Denn damit kann man jeder Widrigkeit trotzen und erfolgreich daraus hervorgehen.

Im weiteren Verlauf erklären wir, wie man Sisu in die Praxis umsetzen kann.

5 finnische Schlüssel, um sich Schwierigkeiten zu widersetzen

Blatt

1. Kontrolliere Stress und lass dich nicht von Angst dominieren

In schwierigen Momenten ist es besonders wichtig, auf effiziente Weise gegen Angst und Stress vorzugehen.

  • Wenn dich negative Emotionen in die Knie zwingen, ist es Zeit dich zu wehren. Du verwandelst dich in einen kleinen Zweig, der durch den vorbeiziehenden Wind nicht bricht.

Wir müssen in der Lage sein, unsere Ängste zu kontrollieren. Wir müssen Panik rational angehen und stressige Gefühle unter Kontrolle bringen.

2. Sei ausdauernd

Ausdauer ist ein vom Aussterben bedrohter Wert in der heutigen Gesellschaft. Das liegt daran, dass wir alle ungeduldig sind und alles sofort haben wollen.

Doch Menschen, die über Sisu verfügen, sind geduldiger. Sie nehmen Frustrationen hin, sind kreativ, warten auf den richtigen Moment und kommen Schritt für Schritt voran, ohne aufzugeben, ohne jemals ins Wanken zu kommen.

3. Ehrlichkeit praktizieren

Der Respekt vor sich selbst und anderen gegenüber ist ein grundlegender Wert in der finnischen Bevölkerung.

Alle kümmern sich um ihre Mitmenschen, weil ihnen klar ist, dass man in Gemeinschaft das Überleben sichert. Die Finnen verstehen, dass sich selbst und die anderen zu schützen und zu respektieren, bessere Lebensqualität bedeutet.

Lies auch: Nicht du bist das Problem, sondern dein Selbstwertgefühl

4. Lerne kleine Konflikte zu lösen, so klappt es auch bei großen

Menschen mit Sisu verstecken sich nicht vor Problemen. Sie stellen sich ihnen lieber, indem sie nach Lösungen suchen.

Konflikte sind ein Teil des Lebens. Schon von klein auf zu lernen, wie man die grundlegendsten Probleme löst, ist sehr wichtig, um dann die Widrigkeiten des Lebens zu überwinden.

5. Sei widerstandsfähig, heute, morgen und immer

Widerstandsfähigkeit ist der Spiegel einer tapferen sowie weisen Seele. Widerstandsfähige Menschen haben gelernt, sich den Widrigkeiten des Lebens zu stellen sowie sich zu verwandeln, stark und tapfer zu sein.

  • Sisu hat viel mit Widerstandsfähigkeit zu tun. So viel, dass es für manche in der Bedeutung gleichgesetzt wird. Es ist die Reaktion auf bestimmte Lebensumsände, die wir früher oder später überwinden müssen.

Diese finnische Strategie, sich Problemen zu stellen, ist auch in unserer Kultur nicht unbekannt. Wichtig ist jedoch, sie in die Praxis umzusetzen und so das Leben besser zu verstehen und immer nach vorne zu schauen.

Erobere die Inseln deiner Trauer und verwandle sie in ein Leben voller Glück!

  • Sinkkonen, J. (2013). The Land of Sauna, Sisu, and Sibelius – An Attempt at a Psychological Portrait of Finland. International Journal of Applied Psychoanalytic Studies. https://doi.org/10.1002/aps.1340
  • Sahlberg, P. (2001). Lessons from Finland. Annual Review of Genomics and Human Genetics. https://doi.org/10.1146/annurev.genom.2.1.103