Shatavari: Die ayurvedische Pflanze für die Gesundheit der Frau

Shatavari ist eine Wurzel, die in der ayurvedischen Medizin wegen ihrer positiven Wirkung auf die Gesundheit von Frauen weit verbreitet ist. Was sind ihre Anwendungen?
Shatavari: Die ayurvedische Pflanze für die Gesundheit der Frau
Franciele Rohor de Souza

Geprüft und freigegeben von der Apothekerin Franciele Rohor de Souza.

Geschrieben von Daniela Echeverri Castro

Letzte Aktualisierung: 22. November 2022

Shatavari, mit dem wissenschaftlichen Namen Asparagus racemosus, ist eine Pflanze, die zur selben Familie gehört wie der gemeine Spargel. Sie ist auch als “Indischer Spargel” bekannt. Er wächst normalerweise in den Böden Indiens, Sri Lankas und in Teilen Australiens.

Die Wurzel wird in der ayurvedischen Medizin zur Behandlung von Unfruchtbarkeitsproblemen eingesetzt und soll Frauen helfen, ihre hormonelle und reproduktive Gesundheit zu verbessern. Was sagt die Wissenschaft dazu? Finde es heraus!

Shatavari: Wirkstoffe und medizinische Eigenschaften

Shatavari ist ein Kletterstrauch, der bis zu 2 Meter hoch werden kann. In Ländern wie Indien ist er aufgrund seiner Verwendung in der ayurvedischen Medizin sehr beliebt, vor allem für seine Anwendungen im Zusammenhang mit der reproduktiven Gesundheit.

Laut einer im Asian Pacific Journal of Tropical Disease veröffentlichten Übersichtsarbeit, ist dies vor allem auf seinen hohen Gehalt an Phytokonstituenten zurückzuführen. Unter den mehr als 50 identifizierten Wirkstoffen finden sich unter anderem die folgenden:

  • Isoflavone
  • Immunosid (Glykosid)
  • Essentielle Fettsäuren
  • Vitamine A, B1, B2, C und E
  • Polyzyklisches Alkaloid (Aspargamin A)
  • Kohlenhydrate, Polysaccharide und Schleimstoffe
  • Flavonoide (Kaempferol, Quercetin und Rutin)
  • Steroidale Saponine, auch bekannt als Shatvarine
  • Spurenelemente wie Zink, Mangan, Kupfer, Kobalt, Calcium, Magnesium, Kalium und Selen

Aufgrund seiner Zusammensetzung ist es daher nicht verwunderlich, dass dem Strauch eine Reihe von pharmakologischen Eigenschaften zugeschrieben werden. Laut derselben Publikation hat er eine galaktagogische Wirkung (die die Produktion von Muttermilch anregt), ein Anti-Ulkus-Potenzial und eine adaptogene Wirkung.

Außerdem hat er antioxidative, entzündungshemmende, antimikrobielle, immunmodulatorische und antidepressive Eigenschaften. Im Hinblick auf die Gesundheit von Frauen wird Shatavari mit einer gesteigerten Libido, Fruchtbarkeit, einem ausgeglichenen Hormonhaushalt und dem Schutz der Sexualorgane in Verbindung gebracht. In diesem Artikel konzentrieren wir uns genau auf diese Auswirkungen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: Maca, eine Wunderpflanze für die Frau?

Welche Vorteile hat Shatavari für die Gesundheit von Frauen?

Shatavari und die daraus hergestellten Nahrungsergänzungsmittel werden häufig als “Frauentonikum” bezeichnet. Das liegt zum großen Teil an den Wirkungen der Isoflavone, die als Phytoöstrogene wirken.

Was bedeutet das? Diese Pflanzenstoffe ähneln den menschlichen Östrogenen, Hormonen, die an vielen verschiedenen Prozessen in der weiblichen Gesundheit beteiligt sind.

Obwohl ihre Wirkung schwächer ist, wirken sie regulierend und können sowohl bei Mangel als auch bei mangelnder Kontrolle aufgrund eines Überschusses dieser Hormone helfen. Sehen wir uns an, unter welchen Bedingungen sie nützlich sein können und was die Wissenschaft darüber sagt.

Prämenstruelles Syndrom

Seit vielen Jahren werden Mittel auf Shatavari-Basis als Hilfsmittel gegen die Symptome des prämenstruellen Syndroms eingesetzt. Isoflavone, Flavonoide und Saponinglykoside könnten hinter diesen Wirkungen stecken.

Aus einer Studie, die über das National Center for Biotechnology Information verbreitet wurde, geht hervor, dass eine medizinische Zusammensetzung, die 85 Teile Asparagus racemosus und 5 Teile Withania sominifera, Pedalium murex und Tinospora cordifolia enthält, gegen die negativen Symptome des prämenstruellen Syndroms bei Frauen nützlich ist.

Um diese Wirkung zu erzielen, empfehlen die Forscher, dreimal täglich zwei Kapseln des Ergänzungsmittels einzunehmen. Jede Kapsel enthält ein halbes Gramm der Zusammensetzung. Allerdings laufen die Studien zu diesen Wirkungen noch.

A woman in pain.
Das prämenstruelle Syndrom kann bei manchen Frauen erhebliche Auswirkungen haben, die mit Müdigkeit und starken Schmerzen einhergehen.

Hormonelles Gleichgewicht

In Verbindung mit der vorherigen Wirkung ist es erwähnenswert, dass Shatavari-Ergänzungen nützlich sind, um das hormonelle Gleichgewicht bei Frauen zu fördern. Sie verringern nicht nur das Risiko von prämenstruellen Symptomen, sondern auch von unregelmäßigen Perioden und dem polyzystischen Ovarialsyndrom.

Eine in Biomedicine and Pharmacotherapy veröffentlichte Übersichtsarbeit zeigt, dass Shatavari hilft, oxidativen Stress zu reduzieren und die antioxidative Kapazität im Körper zu erhöhen. Es verbessert Probleme im Zusammenhang mit hormonellem Ungleichgewicht, polyzystischem Ovarsyndrom (PCOS), Follikelwachstum und -entwicklung sowie Unfruchtbarkeit.

Allerdings ist zu bedenken, dass die meisten Studien in Labor- und Tierversuchen durchgeführt wurden. Daher sind umfangreichere Tests erforderlich, um solche Effekte bei Frauen zu bestätigen und den Wirkmechanismus zu bewerten.

Stillen

Eine der traditionellen Anwendungen von Shatavari hat mit der Anregung der Muttermilchproduktion zu tun. Tatsächlich wurden seine galaktagogischen Eigenschaften in einigen klinischen Studien untersucht.

Eine randomisierte, kontrollierte Studie, die im Iranian Journal of Pharmaceutical Research veröffentlicht wurde, berichtete, dass die Einnahme von Asparagus racemosus den Prolaktinspiegel, ein Schlüsselhormon für die Laktation, erhöht.

Eine Überprüfung von Studien ergab, dass Nahrungsergänzungsmittel mit Asparagus racemosus zur Steigerung des Milchvolumens beitragen. Allerdings ersetzt ihre Einnahme nicht andere modifizierbare Faktoren, die an der Milchproduktion beteiligt sind.

Wechseljahre

Die Einnahme von Shatavari-Ergänzungsmitteln soll zu einer Verringerung von nächtlichen Hitzewallungen, Schweißausbrüchen, Depressionen und anderen Wechseljahrsbeschwerden führen. Das Journal of Herbal Medicine berichtete, dass ein Nahrungsergänzungsmittel aus Asparagus racemosus – in Kombination mit anderen Pflanzen wie Tinospora cardifolia, Withania somnifera und Commiphora mukul – nach einer 12-wöchigen Einnahme zur Linderung von Wechseljahrsbeschwerden beitrug.

Die Teilnehmerinnen, die das Ergänzungsmittel einnahmen, berichteten über eine deutliche Verringerung der Hitzewallungen am Tag und der nächtlichen Schweißausbrüche. Darüber hinaus brachte eine Studie in der Zeitschrift Nutrients dieses pflanzliche Ergänzungsmittel mit einer verbesserten Funktion des Bewegungsapparats bei Frauen nach der Menopause in Verbindung.

Fruchtbarkeit und Libido

Im Hinblick auf die sexuelle und reproduktive Gesundheit soll Shatavari das sexuelle Verlangen und die Fruchtbarkeit steigern. In einer Veröffentlichung über Pharmacognosy heißt es, dass die Pflanze bei Problemen des weiblichen Fortpflanzungssystems nützlich ist.

Genauer gesagt, soll die Einnahme zu einem Rückgang der Unfruchtbarkeit, einer Steigerung der Libido, einer verringerten Entzündung der Sexualorgane und einer Vorbereitung der Gebärmutter auf die Empfängnis führen. Diese Anwendungen werden in der Regel durch anekdotische Belege gestützt.

Zur Bestätigung dieser Auswirkungen sind spezifischere und umfassendere Studien erforderlich.

Risiken und Kontraindikationen von Shatavari

Der Verzehr von Shatavari ist im Allgemeinen für die meisten gesunden Frauen sicher. Dennoch ist es ratsam, einen Arzt oder eine Ärztin zu konsultieren, bevor du diese Art von Nahrungsergänzungsmittel einnimmst.

Übermäßiger Konsum kann zu Verdauungsbeschwerden wie Blähungen, Übelkeit und Schmerzen im Bauchraum führen. Daher solltest du dich an die vom Hersteller empfohlene Dosierung halten.

Darüber hinaus sind die folgenden Kontraindikationen zu beachten:

  • Risikoschwangerschaft (konsultiere deinen Arzt oder deine Ärztin)
  • Erkrankungen der Nieren und Harnwege
  • Vorgeschichte einer Allergie gegen Spargel
  • Überempfindlichkeit gegen Östrogene
  • Herzkrankheit
Shatavari - grüner Spargel
Da Shatavari zur gleichen Familie wie Spargel gehört, können Menschen, die gegen Spargel allergisch sind, Shatavari nicht konsumieren.

Darreichungsformen und Einnahme von Shatavari

Shatavari-Ergänzungen sind in Pulver- und Kapselform in Kräuterfachgeschäften erhältlich. Im Allgemeinen wird eine Dosis von 6 Gramm pro Tag empfohlen. Bei stillenden Müttern variiert die Dosis je nach Körpergewicht zwischen 3 und 6 Gramm pro Tag (60 mg Pulver/kg Körpergewicht).

Die Einnahme erfolgt normalerweise zu oder nach den Mahlzeiten. Eine Einnahme auf nüchternen Magen ist nicht empfehlenswert.

Das Pulver lässt sich in Kuhmilch oder Pflanzenmilch, aber auch in Wasser verdünnen.

Im Einzelfall lässt sich die Einnahmedauer auf bis zu 3 Monate verlängern. Allerdings solltest du dies mit deinem Arzt oder deiner Ärztin absprechen.

Was ist bei diesem Tonikum für Frauen zu beachten?

In der ayurvedischen Medizin ist Shatavari eine ideale Ergänzung für mehrere Lebensabschnitte einer Frau. Aufgrund seines Gehalts an Antioxidantien und Phytoöstrogenen gilt es als Verbündeter bei Störungen, die durch Hormonschwankungen entstehen.

Allerdings sollte es wie andere pflanzliche Ergänzungsmittel mit Bedacht und unter ärztlicher Aufsicht verwendet werden. Obwohl einige Studien seine Eigenschaften belegen, gilt es nicht als Mittel der ersten Wahl.

Die Einnahme ersetzt nicht die Wirkung einer gesunden Lebensweise und anderer medizinischer Behandlungen, vergiss das nicht!

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Lerne Nachtkerzenöl kennen
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Lerne Nachtkerzenöl kennen

Nachtkerzenöl ist in Kosmetik und Naturheilkunde seit Generationen ein traditionell bewährtes Mittel. Erfahre mehr über das Öl!



  • Alok S, Jain SK, Verma A, Kumar M, Mahor A, Sabharwal M. Plant profile, phytochemistry and pharmacology of Asparagus racemosus (Shatavari): A review. Asian Pac J Trop Dis. 2013 Jun;3(3):242–51. doi: 10.1016/S2222-1808(13)60049-3. PMCID: PMC4027291.
  • Negi JS, Singh P, Joshi GP, Rawat MS, Bisht VK. Chemical constituents of Asparagus. Pharmacogn Rev. 2010 Jul;4(8):215-20. doi: 10.4103/0973-7847.70921. PMID: 22228964; PMCID: PMC3249924.
  • National Center for Biotechnology Information (2022). PubChem Patent Summary for US-6589569-B1. Retrieved November 8, 2022 from https://pubchem.ncbi.nlm.nih.gov/patent/US-6589569-B1.
  • Pandey AK, Gupta A, Tiwari M, Prasad S, Pandey AN, Yadav PK, Sharma A, Sahu K, Asrafuzzaman S, Vengayil DT, Shrivastav TG, Chaube SK. Impact of stress on female reproductive health disorders: Possible beneficial effects of shatavari (Asparagus racemosus). Biomed Pharmacother. 2018 Jul;103:46-49. doi: 10.1016/j.biopha.2018.04.003. Epub 2018 Apr 7. PMID: 29635127.
  • Gupta M, Shaw B. A Double-Blind Randomized Clinical Trial for Evaluation of Galactogogue Activity of Asparagus racemosus Willd. Iran J Pharm Res. 2011 Winter;10(1):167-72. PMID: 24363697; PMCID: PMC3869575.
  • Drugs and Lactation Database (LactMed) [Internet]. Bethesda (MD): National Library of Medicine (US); 2006-. Wild Asparagus. [Updated 2022 Sep 19]. Available from: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK501813/
  • Steels, E., Steele, M., Harold, M., Adams, L., & Coulson, S. (2018). A double-blind, randomized, placebo-controlled trial evaluating safety and efficacy of an ayurvedic botanical formulation in reducing menopausal symptoms in otherwise healthy women. In Journal of Herbal Medicine (Vol. 11, pp. 30–35). Elsevier BV. https://doi.org/10.1016/j.hermed.2018.01.001
  • O’Leary MF, Jackman SR, Sabou VR, Campbell MI, Tang JCY, Dutton J, Bowtell JL. Shatavari Supplementation in Postmenopausal Women Improves Handgrip Strength and Increases Vastus lateralis Myosin Regulatory Light Chain Phosphorylation but Does Not Alter Markers of Bone Turnover. Nutrients. 2021 Nov 27;13(12):4282. doi: 10.3390/nu13124282. PMID: 34959836; PMCID: PMC8708006.
  • Sharma, Komal & Bhatnagar, Maheep. (2011). Asparagus racemosus (Shatavari): A Versatile Female Tonic. International Journal of Pharmaceutical & Biological Archives. 2. 855-863.