Rote Beete und Melasse gegen Eierstockzysten

10 September, 2018
Dank seiner natürlichen Wirkstoffe trägt dieses Hausmittel aus rooter Beete und Melasse dazu bei, Eierstockzysten zu eliminieren und auch ihrem erneuten Erscheinen vorzubeugen

Immer mehr Frauen leiden an Eierstockzysten. Dieses Problem muss zwar nicht immer schwerwiegend sein, doch es braucht ärztliche Untersuchung und Behandlung. Man muss die Zysten oft entfernen, um weitere Gesundheitsprobleme wie beispielsweise Unfruchtbarkeit, Blutungen, menstruelle Beschwerden oder Krebs zu vermeiden.

Entdecke in diesem Artikel ein einfaches Hausmittel, das man aus Roter Beete und Zuckerrübensirup herstellt, um die Behandlung von Eierstockzysten zu unterstützen. Mit diesem Naturheilmittel kannst du deine Gesundheit verbessern und über lange Hinsicht die Entstehung schwererer Erkrankungen verhindern.

Was sind Eierstockzysten?

Sowohl junge als auch ältere Frauen können unter Eierstockzysten leiden. Selbst wenn diese nicht immer zu anderen Erkrankungen führen, so sollte man sie dennoch behandeln lassen, damit sie nicht zu bösartigen Tumoren werden.

Es können zwar viele Faktoren zu ihrer Entstehung beisteuern, doch meistens bleiben die Gründe unbekannt. Man sollte jedoch über die gewöhnlichen Symptome informiert sein, damit man beim ersten Verdacht schnellstmöglich den Arzt aufsuchen kann:

  • Unregelmäßigkeiten im Menstruationszyklus, insbesondere wenn dieser zu lang ist.
  • Das Druck- oder Schweregefühl im Becken.
  • Unterleibsschmerzen.

In manchen Fällen können diese Symptome auch mit Schwierigkeiten beim Harnlassen, Gewichtszunahme oder empfindlichen Brüsten einhergehen. Wenn du Zweifel hast, dann raten wir dir zu einem Besuch beim Gynäkologen.

Wie man Eierstockzysten erkennt

Vorbeugende und heilende Nahrungsmittel

Im Folgenden besprechen wir zwei sehr gesunde und nützliche Nahrungsmittel, um Eierstockzysten vorzubeugen und zu heilen. Beide enthalten Wirkstoffe, die freie Radikale bekämpfen und entzündungshemmend wirken.

Rote Beete

Rote Beete ist ein dunkelrotes Gemüse mit süßlichem Geschmack. Durch ihren Verzehr können wir verschiedene Unausgeglichenheiten im Organismus natürlich heilen. Sie ist besonders für jene Krankheiten, die das Blut betreffen geeignet. Dazu gehören Anämie, Cholesterin, Bluthochdruck oder Durchblutungsstörungen.

Sie enthält viel Zucker und ebenfalls Vitamin B und C, wie auch Folsäure. Wir können auch ihre Blätter verwenden, da sie Proteine, Mineralstoffe (Zink, Magnesium, Phosphor, Kalzium und Eisen) und Vitamine A, B und C enthalten.

Rote Beete kann bei der Vorbeugung und Heilung von Eierstockzysten dank der Wirkstoffe ihrer Pigmente nützlich sein. Diese enthalten Antioxidantien, sind entzündungshemmend und chemoprophylaktisch. 

Melasse

Melasse ist eine dunkle, dickliche und süße Flüssigkeit, die während der Herstellung von Rohrzucker gewonnen wird.  Dank ihrer reichhaltigen Nährstoffe ist dieses Lebensmittel wesentlich gesünder als weißer Zucker oder chemische Süßmittel. Sie hat einen intensiven Geschmack, ähnlich der Lakritze.

Sie enthält sowohl viel Kalzium, Kupfer, Eisen und Kalium als auch Vitamine der Gruppe B, insbesondere Vitamin B6. Je dunkler ihre Färbung, desto mehr Nährstoffe enthält die Melasse. Wenn möglich, wähle eine dunkle bio-Melasse aus.

Medizinisch gesehen haben diese Nährstoffe nicht nur viele Amino- und Linolsäuren, sondern wirken tumorhemmend. Deswegen gilt Melasse als ein traditionelles Naturheilmmittel, um Eierstockzysten vorzubeugen und gleichzeitig unser Essen zu süßen.

Naturheilmittel

Zutaten

  • 7 mittelgroße Rote Beeten
  • 2 Glas Melasse (480 g)
Roote Beete und Melasse: Naturheilmittel gegen Eierstockzysten

Zubereitung

Befolge diese Schritte, um das Naturheilmittel gegen Eierstockzysten zuzubereiten:

  • Wasche zuerst die rote Beete gründlich und schäle sie.
  • Püriere und siebe sie danach ab, um ihren Saft zu erhalten.
  • Nach Wunsch kannst du auch 3 oder 4 Blätter der roten Beete hinzufügen.
  • Mische dann den Saft der roten Beete mit der Melasse und bewahre sie in einem Einmachglas auf.
  • Schüttele die Mischung gründlich, bevor du sie verzehrst.
  • Bewahre sie dann im Eisfach auf.

Anwendung

Bei jeder Anwendung trinken wir eine kleine Tasse (100 ml) dieses Hausmittels:

  • Auf leeren Magen, mindestens eine halbe Stunde vor dem Frühstück.
  • Eine halbe Stunde vor dem Mittagessen.
  • Ebenfalls eine halbe Stunde vor dem Abendessen.

Wir empfehlen dir diese Behandlung mindestens zwei Monate lang durchzuführen. Es ist ein sehr wirksames Heilmittel, doch man braucht dafür auch Geduld. Wenn wir uns während dieser Zeit untersuchen lassen, so können wir feststellen, ob die Zysten sich verkleinern, bis sie letztendlich verschwinden.

Wenn die Zysten verschwunden sind, dann können wir zeitweise morgens eine Tasse auf leeren Magen zur Vorbeugung verzehren.

Auch interessant