Richtig trinken bei einer Reduktionsdiät

Wer abnehmen möchte, sollte nicht vergessen, dabei richtig zu trinken, um Erfolg zu haben.

Bei einer Diät wird oft vergessen, dass nicht nur das Essen, sondern auch das Trinken von essentieller Bedeutung ist.

Lässt du den Punkt der richtigen Flüssigkeitsaufnahme außer Acht, so werden die Pfunde kaum oder nur sehr schwer oder langsam purzeln. Achte darauf, was und wie du trinkst!

Wie viel soll man überhaupt trinken?

Wie viel wir trinken, hängt immer davon ab, was wir tun – und wo wir es tun.

Es sollte klar sein, dass der Flüssigkeitsbedarf auch ohne Diät höher ist, wenn es heiß ist und du schwitzt, auch durch Sport, oder auch wenn du im Winter in trockener Heizungsluft sitzt.

Unsere Angaben zur Trinkmenge sind daher nur Anhaltspunkte, die du deinen persönlichen Gegebenheiten anpassen musst, um genug zu trinken.

Der menschliche Körper eines Erwachsenen besteht zu 65% aus Wasser, das Gehirn sogar aus bis zu über 80%!

Um alle Körperfunktionen aufrechtzuerhalten, braucht unser Körper also immer genug Flüssigkeitsnachschub.

Die Faustformel für das, was du jeden Tag an Wasser zu dir nehmen musst ist ganz einfach: pro Kilo Körpergewicht (Normal-, nicht Übergewicht!) sollten es ca. 40ml Wasser sein.

Wiegst Du also 60kg, ist deine persönliche Trinkmenge an Wasser pro Tag 2,4 Liter. Bei 70kg wären das 2,8 Liter, bei 80kg 3,2 Liter und so weiter.

Frau beim TrinkenWas sollte man trinken?

Egal, ob du gerade eine Diät machst, um dein Gewicht zu reduzieren oder einfach nur dein Wunschgewicht halten möchtest: Getränke sollten immer kalorienfrei sein!

Ein kleines Rechenbeispiel: 2,5 Liter Apfelsaftschorle schlagen mit 700 Kalorien zu Buche, das ist fast mehr als eine komplette Mahlzeit, die du dann einfach so zusätzlich trinkst.

Noch imposanter wird die Rechnung mit Smoothies! Als reines Wasser wäre die Kalorienbilanz gleich Null. Saftschorlen sind daher auch nicht geeignet, achte daher auf kalorienfreie Flüssigkeitszufuhr!

Kalorienfreie Getränke sind nicht nur langweiliges Leitungswasser, sondern können auch sein:

  • Kräutertees
  • Dünne Früchtetees, im Sommer auch eiskalt
  • Kaffee ohne Zucker oder Milch, im Sommer „on the rocks“
  • Aromatisiertes Wasser
  • Kalorienfreie Erfrischungsgetränke (bitte nur in Maßen)
  • Gemüsebrühe
  • Gewürztees oder –Aufgüsse

Frau trinkt WasserWarum ist Trinken bei einer Diät wichtig?

Nicht nur bei einer Diät, auch sonst ist es wichtig, ausreichend und viel zu trinken.

Da während einer Diät die Nahrungsaufnahme reduzierter ist, fällt auch die durch die Nahrung zugeführte Flüssigkeit, zum Beispiel durch Obst und Gemüse geringer aus, du musst also per so schon mehr trinken.

Während einer Diät ist in der Regel auch die Zufuhr von Ballaststoffen reduziert, was leicht zu Verstopfung führen kann. Wenn du genug trinkst, unterstützt du deinen Darm bei seiner Arbeit.

Oft entstehen Kopfschmerzen, währen du versuchst, ein paar Kilos zu verlieren. Diese entstehen oft durch einen veränderten Elektrolyt- und Flüssigkeitshaushalt, verursacht durch die Diät.

Achte darauf, mineralreiches Wasser zu trinken, um Kopfschmerzen vorzubeugen.

Auch der Kreislauf ist während einer Gewichtsreduktion oft weniger stabil als sonst. Das liegt meist daran, dass du durch zu geringe Nahrungsaufnahme oder falsche Diät in den Unterzucker gerätst.

Ein weiterer Grund kann aber auch sein, dass dein Blut durch zu geringe Flüssigkeitszufuhr weniger fließfähig geworden ist und dadurch dein Kreislauf weniger stabil ist.

Viel trinken fördert einen guten Stoffwechsel und dieser wiederum sorgt dafür, dass der Körper ein ausgeglichenes Flüssigkeitsverhältnis hat. Viel trinken bedeutet also nicht: viel Wassereinlagerung, sondern exakt das Gegenteil! Und dann purzeln die Kilos literweise auf der Waage!

Über den Urin werden die meisten Stoffwechselprodukte ausgeschieden. Trinkst du jederzeit genug Wasser, unterstützt du damit auch deine Nieren, die sorgen, dass Gifte und Stoffwechselprodukte abgebaut und ausgeschieden werden.

Nicht nur bei einer Diät, auch im Alltag solltest du also genug kalorienfrei trinken, um alle Körperfunktionen aufrecht zu erhalten!

Wasser trinkenMacht kaltes Wasser schneller schlank?

Was zur Abkühlung nach dem Sport oder bei großer Hitze völlig sinnlos, ja sogar kontraproduktiv ist, kann man sich beim Abnehmen aber zunutze machen.

Dazu reicht allerdings das kleine Glas Wasser mit Eis nicht aus, die Menge Eiswasser sollte mindestens 500ml betragen, damit der Körper beginnt, Energie zu mobilisieren, um das halbe Kilo Eiswasser wieder auf Körpertemperatur zu bringen.

Außerdem muss das Eiswasser dann relativ schnell in einem Zug getrunken werden, um als „Eiswasserklotz“ im Magen die gewünscht Reaktion des Körpers hervorzurufen. Nicht so ganz dein Fall?

Dann verbrenne lieber anders Kalorien. Oder noch besser: nimm gar nicht zu viele davon auf! Denn ein halber Liter Eiswasser verbrennt gerade mal 15 Kalorien, die sparst (und verbrennt) du anders effektiver…