Rezeptideen für Hamburger mit Fisch und Meeresfrüchten

8 Juni, 2019
Hamburger mit Fisch und Meeresfrüchten bereichern den Speiseplan und stellen eine luxuriöse Alternative zu Hackfleisch-Patties dar.

Ein Hamburger mit Fisch und Meeresfrüchten ist edler als die bloße Hackfleisch „Bulette“ und daher sicher kein Alltagsburger. Wir haben Rezepte für dich, in denen Fisch oder Meeresfrüchte die Hauptrolle zwischen den beiden Brötchenhälften spielen.

Hamburger mit Fisch und Meeresfrüchten

Insbesondere für Figur- und Gesundheitsbewusste sind Hamburger mit Fisch und Meeresfrüchten eine gesunde Alternative, denn sie verzichten oft auf Mayonnaise und enthalten im Pattie weniger Fett als die klassische Hackfleischvariante.

Aufgrund gesunder Omega 3 Fettsäuren solltest du mindestens ein Mal wöchentlich Fisch essen, sodass unsere Rezepte für Hamburger mit Fisch und Meeresfrüchten einen Beitrag dazu leiten können.

Auch für Kinder sind Hamburger mit Fisch und Meeresfrüchten eine gute Alternative zu Fischstäbchen, um Fisch zu konsumieren.

Thunfisch für Hamburger mit Fisch und MeeresfrüchtenThunfischburger

Dieser Burger ist einfach und schnell zuzubereiten, da der Thunfisch dafür aus der Dose kommt. Bitte verwende für die Thunfischfrikadellen ausschließlich den Thunfisch „in eigenem Saft“, denn der in Öl ist ein reinste Fettbombe und hat mit „gesund“ nichts mehr zu tun.

Öffne die Dose zunächst erst zur Hälfte und gieße vorsichtig den „Saft“ ab, da dieser oft sehr salzig ist und außerdem das Rezept verwässert.

Für die Thunfischfrikadellen brauchst du:

  • 2 Dosen Thunfisch (bitte „in eigenem Saft“)
  • 1 große Zwiebel
  • 2 alte Brötchen (oder Semmelbrösel)
  • 3 Eier
  • Pfeffer, Bratöl, ein Spritzer Zitronensaft

Lasse die Brötchen in etwas Wasser einweichen und zerkleinere sie zu Brei. Mische den Brei mit den drei Eiern und rühre gut, sodass sich die Zutaten gut verbinden.

Schneide die Zwiebel in Würfel und mische die Zwiebelwürfel unter die Eiermasse. Zerkleinere die Thunfischstücke grob mit einer Gabel und mische sie dann mit einem Mixer unter die Eiermasse.

Würze mit etwas Zitronensaft und Pfeffer und erhitze Bratöl in einer Pfanne. Forme flache Thunfischfrikadellen aus der Masse. Brate die Thunfischfrikadellen in heißem Öl rundum knusprig.

Für den Hamburger brauchst du folgende Zutaten:

Hamburgerbrötchen

  • Ketchup
  • Frische Tomatenscheiben
  • Zwiebelringe
  • Kopfsalat

Schichte die Thunfischfrikadellen mit Ketchup, den frischen Tomatenscheiben, den Zwiebelringen und dem Kopfsalat zwischen die Hälften der Hamburgerbrötchen. Frisch und warm servieren!

Noch mehr Rezepte:

Leckere Ideen rund um das Thunfischsandwich

Hamburger mit Fisch und MeeresfrüchtenHamburger mit Krabben

Dieser Hamburger kann mit oder auch ohne Käse zubereitet werden. Entscheide selbst, wie mächtig du den Burger gestalten möchtest. Unsere Rezeptangaben sind für 4 Burger. Für die Krabbenfüllung brauchst du folgende Zutaten:

  • 400 g Garnelen oder Nordseekrabben
  • ½ Zwiebel, gewürfelt
  • 1 TL Thymian, getrocknet oder frisch
  • 100 g Paniermehl
  • 1/2 TL Petersilie, frisch und gehackt
  • 1/2 TL Oregano, getrocknet oder frisch
  • 1 Zehe Knoblauch, gehackt
  • 2 Eier
  • 2 EL Mayonnaise

Brate die gehackten Zwiebeln in etwas Öl glasig. Hacke die Krabben oder Garnelen fein wie Hackfleisch und mische den Krabben-Hack mit den angebratenen Zwiebeln, den Eiern, Semmelbröseln, Mayonnaise und Gewürzen.

Knete daraus eine formbare Masse und forme diese zu vier gleich großen, flachen Frikadellen. Brate diese in etwas Öl knusprig an. Schichte die noch heißen Krabben-Patties mit folgenden Zutaten zu Hamburgern:

  • 4 Burgerbrötchen
  • 4 Scheiben Käse
  • 1 rote Zwiebel in Ringen
  • 1 große Fleischtomate in Scheiben
  • 4 Blätter Kopfsalat
  • 4 saure Gurken in Scheiben
  • Ketchup
  • Senf
  • Salz & Pfeffer

Setze die nach Geschmack gesalzene und gepfefferte Bulette auf die Unterseite des Brötchens und bestreiche sie mit Ketchup und Senf nach Geschmack.

Lege darauf die sauren Gurkenscheiben, Zwiebelringe und je eine große Tomatenscheibe, bevor du alles mit der Scheibe Käse und der Oberseite des Brötchens bedeckst.

Mehr als nur Krabben:

Reis mit Meeresfrüchten: nicht immer nur Paella!

raffiniertes Mehl - gesunde LeberBrötchen für Hamburger mit Fisch und Meeresfrüchten

Die Hamburgerbrötchen, die du im Laden kaufen kannst, sind meist voll von Konservierungsstoffen und Feuchthaltemitteln. Es ist gesünder, du backst diese selbst. Es ist gar nicht so schwer! Du brauchst für 8 Brötchen:

  • 170 ml Wasser
  • 1 EL Trockenhefe
  • 40 g Butter
  • 1 Ei
  • 435 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 Eiweiß

Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Vertiefung eindrücken. Darin die Trockenhefe einstreuen. Löse den Zucker in warmem Wasser auf und gib das Zuckerwasser zur Trockenhefe in die Mehlkuhle. Das Wasser darf nicht heiß sein, handwarm reicht. 10 Minuten stehen lassen.

Dann die weiche Butter, das Salz und das Ei mit dem Mehl und Hefegemisch zu einem Teig kneten und diesen etwa 20 Minuten lang gehen lassen.

Forme dann 8 Brötchen daraus und bestreiche diese mit dem Eiweiß, damit sie eine glänzende Oberfläche bekommen. Nochmal mindestens eine halbe Stunde gehen lassen und bei 180°C 12-17 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

  • Fundación Española de Nutrición. Atún. http://www.fen.org.es/index.php/alimentacion/alimento/atun
  • Fundación Española de Nutrición. Ajo. http://www.fen.org.es/mercadoFen/pdfs/ajo.pdf
  • Fundación Española de Nutrición. Limón. http://www.fen.org.es/mercadoFen/pdfs/limon.pdf