Rezept für köstliche Alfredo-Kartoffeln

· 10 September, 2018
Lerne, dieses köstliche Rezept für Alfredo-Kartoffeln zuzubereiten, die sich perfekt als Beilage zu einem Hauptgericht eignen. Denk daran, auf die Kochzeit der Kartoffeln zu achten, damit sie nicht zerfallen.

Alfredo-Kartoffeln haben nicht nur einen hervorragenden Geschmack, sondern auch eine angenehme Konzistenz. Ihre Kombination von würzigem Speck mit einer cremigen Sahnesauce schmeckt einfach ausgezeichnet.

Wenn du an sich schon den Geschmack von Kartoffeln liebst, dann wirst du von diesem Rezept begeistert sein: mit ein paar extra Zutaten erhältst du ein leckeres Gericht, das sich auch optimal als Beilage zu einer Hauptspeise eignet.

Alfredo-Kartoffeln sind im Prinzip ähnlich wie Sahne-Kartoffeln, außer dass erstere mehr Zutaten enthalten, die ihnen einen wundervollen Geschmack verleihen. Probier dieses einfache Rezept aus und du wirst merken, wie lecker sie schmecken. Deine Familie und Freunde werden sicher begeistert sein und noch mehr davon wollen.

Nährwertangaben der Alfredo-Kartoffeln

Dank der Kombination von verschiedensten Zutaten, bieten dir die Alfredo-Kartoffeln eine Vielzahl an Nährstoffen. Das Rezept, das wir dir heute vorstellen, reicht für 4 Portionen, wobei jede Portion des Gerichts etwa 488 Kalorien enthält.

Sei dir darüber im Klaren, dass eine tägliche Verzehrmenge von 2000 Kalorien empfohlen wird. Das heißt, dass eine Portion Alfredo-Kartoffeln 24 % des empfohlenen Tagesbedarfs abdeckt.

Jede Portion enthält 12,5 g Kohlenhydrate, was 4,2 % der täglich empfohlenen Menge entspricht.

Wichtig ist vor allem auch der Gehalt an Proteinen, der 57 % des empfohlenen Tagesbedarfs darstellt. Was den Bedarf an Fett betrifft, so deckt eine Portion 52 % der empfohlenen täglichen Menge.

Das Gericht enthält außerdem 1,7 g Ballaststoffe, 1,3 g Zucker und 105 mg Cholesterin. Alles in allem kann man also sagen, dass die Alfredo-Kartoffeln nahrhaft sind und uns dabei helfen, besser gesund zu leben.

Rezept für Alfredo-Kartoffeln

Zutaten

Um einen authentischen Geschmack zu erhalten, wirst du eine große Vielfalt an Zutaten benötigen. Allerdings wirst du überrascht sein, festzustellen, dass du einen Großteil, wenn nicht sogar alle dieser Zutaten sowieso schon auf Vorrat hast.

  • 4 weiße Kartoffeln
  • 1/4 Tasse gehackter Speck (50 g)
  • 4 EL Butter (80 g)
  • 1 EL gehackte Zwiebel (15 g)
  • 1 TL gehackter Knoblauch (5 g)
  • 2 Tassen Milch (500 ml)
  • 4 EL Mehl (80 g)
  • ½ Tasse geriebener Parmesan (120 g)
  • ¼ TL Pfeffer (2 g)
  • ¾ Tasse geriebener Mozzarella (180 g)
  • ½ TL Muskatnuss (2,5 g)
  • ½ TL Salz (2,5 g)
  • gehackte Petersilie (nach Geschmack)
Perfektioniere deine Alfredo-Kartoffeln mit gehackter Petersilie.

Zubereitung

  • Schäle zuerst die Kartoffeln und schneide sie in Scheiben.
  • Anschließend koche die Kartoffeln in einem Topf mit Wasser, bis sie weich werden. Dann gieß das Wasser ab und stell sie beiseite.
  • Danach brate den Speck bei mittlerer Hitze in einer Pfanne an, bis er goldbraun wird. Gib auch die Kartoffeln hinzu und brate diese noch für etwa zwei Minuten zusammen mit dem Speck an. Dann stell das Ganze warm.
  • Nun beginne mit der Alfredo-Sauce. Dazu gib die Butter in einen Topf und dünste darin Zwiebel und Knoblauch.
  • Dann gib das Mehl hinein und verrühre es sorgfältig mit der Butter, bis eine goldbraune Masse entsteht.
  • Jetzt füge die Milch hinzu und lass die Sauce köcheln, bis sie sich etwas verdickt.
  • Schließlich gib Parmesan und Mozzarella dazu und lass sie schmelzen. Schmecke das Ganze mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss ab.
  • Mische Kartoffeln und Speck in einer Glasform mit der noch heißen Alfredo-Sauce und dekoriere das Gericht mit Petersilie. Und schon kannst du deine köstlichen Alfredo-Kartoffeln genießen.

Probier dieses einfache Rezept doch gleich selbst aus und berichte uns, wie es dir gelungen ist. Natürlich kannst du dem Gericht mit ein paar zusätzlichen Gewürzen und Zutaten noch einen persönlicheren Touch verleihen. Verändere auch ruhig die Mengen des Rezepts, bis du den gewünschten Geschmack erreichst.

Einige Ratschläge

Beim Kochen der Kartoffeln ist es wichtig, sie nicht zu weich werden zu lassen, da sie sonst in der Sauce zerfallen könnten. Denn mal ganz ehrlich, deine Gäste wollen Alfredo-Kartoffeln probieren und kein Alfredo-Kartoffelpüree.

Die geschnittenen Kartoffeln brauchen nicht lange, bis sie durch sind und noch weniger, bis sie dann ganz weich werden. Daher empfehlen wir dir, alle paar Minuten mit einem Zahnstocher nachzuprüfen, sobald das Wasser zu kochen beginnt.

Lerne dieses einfache und köstliche Rezept für Alfredo-Kartoffeln zuzubereiten.

Bevor du deine Alfredo-Kartoffeln servierst, dekoriere sie mit der gehackten Petersilie. Das wird dem Gericht ein besonders schönes Aussehen verleihen.

Wenn du den Fettanteil der Sauce reduzieren möchtest, kannst du auch fettarme Milch verwenden. In diesem Fall können wir jedoch nicht für die besondere Cremigkeit garantieren. Wenn du mutig bist und dich entscheidest, es mit fettarmer Mich zu versuchen – würdest du uns vielleicht eine kurze Rückmeldung geben, wie dir die Sauce gelungen ist? Das wäre super!

Dieses unkomplizierte Rezept ist für 4 Personen gedacht. Selbstverständlich kannst du jedoch die Menge der Zutaten ganz nach deinen Bedürfnissen oder Vorlieben anpassen.