Probiere diese 3 einfachen Mittel gegen Zahnschmerzen

Zahnschmerzen können durch verschiedene Bakterien und das Auftreten von Plaque verursacht werden. Hier sind einige einfache Hausmittel, mit denen du sie bekämpfen kannst.

Schlechte Ernährung, mangelnde Mundhygiene und Infektionen sind die Hauptgründe dafür, dass sich Bakterien im Mund bilden. Sie verursachen Zahnbelag, was wiederum zu Zahnschmerzen führen kann. Aber wusstest du, dass es einige einfache Mittel gegen Zahnschmerzen gibt, die du zu Hause herstellen kannst?

Zahnschmerzen können sehr intensiv und unangenehm sein. In der Regel sind äußere Faktoren dafür verantwortlich. Temperaturunterschiede oder Zucker gehören zu den häufigsten Auslösern.

Zahnschmerzen sind nicht immer ein Zeichen dafür, dass Karies oder ein anderes Problem vorliegt. Manchmal reagieren die Zähne einfach empfindlich.

Hier sind einige der Gründe für Zahnschmerzen:

  • Loch im Zahn
  • abgebrochener Zahn
  • Verletzung des Zahnfleisches
  • Reizung nach einer zahnärztlichen Behandlung
  • freiliegende Zahnwurzel
  • Abszess
  • Entzündung des Zahnfleischs
  • Geschwüre
  • Schwellungen der Nase

Was sind die Folgen von Zahnschmerzen?

Mittel gegen Zahnschmerzen wirken

Wenn du deine Zahnschmerzen nicht behandelst, kann das zu einer ernsthaften Infektion führen. Diese kann sich wiederum bis in den Nacken oder das Gesicht ausbreiten. Falls eine Infektion vorliegt, hast du vielleicht Schwierigkeiten, deinen Mund zu öffnen. Oder aber du hast Schmerzen beim Atmen.

Menschen mit chronischen Erkrankungen sollten hier doppelt aufpassen. Denn Zahnschmerzen können in diesem Fall schlimme Folgen haben.

Dieser Artikel könnte dir auch gefallen:

7 Anzeichen einer Zahninfektion

Wo können Schmerzen im Mund auftreten?

  • Mundschleimhaut. Dies ist ein oberflächlicher Schmerz, der die Schleimhaut im Mund betrifft. Der Schmerz tritt immer dann auf, wenn irgendetwas die betroffene Stelle berührt.
  • Zahn. Dies ist die häufigste Ursache für Schmerzen im Mund. Wenn sich Zahnbelag am Zahn ansammelt, kann dies zu Karies oder Pulpitis führen. Hierbei handelt es sich um einen tiefen Schmerz, der lange anhält.
  • Zahnfleisch und Zahnwurzeln. Dieser Schmerz ist typischerweise nicht sehr stark, aber langwierig und unangenehm. Er tritt häufig an einer bestimmten Stelle auf und wird bei Druck auf den betreffenden Zahn stärker.

Im Folgenden stellen wir dir 3 Mittel gegen Zahnschmerzen vor, die du ganz leicht zu Hause anwenden kannst.

Lies hier weiter:

3 effektive Behandlungen gegen Zahnstein

Einfache Mittel gegen Zahnschmerzen

1. Nelken

Nelken sind ein Mittel gegen Zahnschmerzen

Nelken gelten als natürliches Schmerzmittel. Sie haben antibakterielle Eigenschaften, die die ursächlichen Erreger bekämpfen.

Zutaten

  • 30 g Nelken
  • 125 ml Wasser

Zubereitung

  • Bringe das Wasser zum Kochen.
  • Füge die Nelken hinzu.
  • Nimm den Topf vom Herd und lasse den Sud abkühlen.

Anwendung

  • Trage die Flüssigkeit mit einem Wattebausch auf die betroffene Stelle auf.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten

  • Lege ein oder zwei Nelken in die Nähe des betroffenen Zahns.
  • Du kannst auch Nelkenöl ein wenig mit Mandelöl verdünnen und mit einem Wattebausch auftragen.

Hier ist ein interessanter Artikel für dich:

6 natürliche Heilmittel gegen Zahnfleischentzündung

2. Fenchel

Die ätherischen Öle im Fenchel lindern nicht nur Zahnschmerzen, sie helfen auch bei Zahnfleischbluten.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Fenchelsamen
  • Saft von 1 Zitrone
  • 145 ml Wasser

Zubereitung

  • Bringe das Wasser zum Kochen.
  • Gib Zitronensaft und Fenchel dazu, nimm den Topf vom Herd und lasse den Sud abkühlen.

Anwendung

  • Trage die Flüssigkeit mit einem Wattebausch auf die betroffenen Stellen auf.

Auch interessant:

Schwellung nach Weisheitszahn-OP reduzieren

3. Vanille-Extrakt

Vanille ist ein Mittel gegen Zahnschmerzen

Vanille enthält Eugenol, ein Phenylpropanoid, das schon seit Langem in der Zahnmedizin Verwendung findet. Es hat antiseptische und schmerzlindernde Eigenschaften und stärkt die Zähne.

Zutaten

  • einige Tropfen Vanille-Extrakt

Zubereitung

  • Gib etwa 5 Tropfen Vanille-Extrakt auf ein kleines Tuch.

Anwendung

  • Tupfe das Vanille-Extrakt direkt auf den betroffenen Zahn. Du kannst die Anwendung so oft wiederholen, bis der Schmerz abgeklungen ist.

Tipps für gesunde Zähne

  • Achte beim Zähneputzen darauf, kleine kreisende Bewegungen auf jedem Zahn auszuführen. Putze niemals nur horizontal hin und her. Du solltest dir nach jedem Essen die Zähne putzen.
  • Es ist wichtig, auch das Zahnfleisch für etwa eine Minute mit der Bürste zu massieren. So entfernst du auch hier bakteriellen Belag.
  • Sorge für eine gut gepflegte Zahnbürste. Du solltest sie mindestens alle 3 Monate wechseln!
  • Um Essensreste auch zwischen den Zähnen zu entfernen, solltest du Zahnseide verwenden. Das machst du am besten abends vor dem Schlafengehen.
  • Vermeide Zucker und klebrige Lebensmittel wie zum Beispiel Weingummi oder Bonbons.
  • Iss viele Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Ballaststoffen.
  • Rauchen schädigt das Zahnfleisch und den Zahnschmelz, deshalb solltest du lieber darauf verzichten.

Falls du trotz dieser Tipps einmal Beschwerden hast, probiere unsere Mittel gegen Zahnschmerzen aus. Wenn die Schmerzen allerdings auch nach 72 Stunden nicht abgeklungen sind, solltest du auf jeden Fall zum Arzt gehen!

Auch interessant