Natürliche Heilmittel gegen Harnsäurekristalle

Wir stellen dir heute verschiedene Heilmittel vor, die bei einem erhöhten Harnsäurespiegel sehr nützlich sind.

Harnsäurekristalle bilden sich, wenn sich zu viel Harnsäure im Organismus ansammelt. Dazu kommt es meist dann, wenn über die Nahrung Purine aufgenommen werden, denn Harnsäure ist ein Abbauprodukt dieser Stoffe.

Normalerweise wird die Harnsäure von den Nieren aus dem Blut gefiltert und über den Harn ausgeschieden. Wenn jedoch zu viel davon vorhanden ist, können sich Harnsäurekristalle in den Gelenken anlagern und starke Schmerzen verursachen.

Wir empfehlen dir heute verschiedene Heilmittel, die in diesem Fall helfen und Gicht vorbeugen können. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren. 

1. Tee aus Frühlingszwiebeln gegen Harnsäurekristalle

Tee aus Frühlingszwiebeln gegen Harnsäurekristalle

Frühlingszwiebel wirken leicht basenbildend und können helfen, Harnsäurekristalle aufzulösen. Damit wird auch die Harnproduktion stimuliert und Schmerzen und Entszündungen können gelindert werden. 

Zutaten

  • 2 Frühlingszwiebel
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen, die zerkleinerten Zwiebeln dazugeben und 2 bis 3 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen.
  • Gieße den Tee ab und serviere ihn.

Einnahme

  • Trinke mindestens 2 Wochen jeden Tag 2 oder 3 Tassen von diesem Tee.

2. Löwenzahntee

Löwenzahn ist bekannt für seine kraftvollen harntreibenden und entzündungshemmenden Wirkungen, die die Ausleitung von überschüssiger Harnsäure fördern.

Seine natürlichen Inhaltsstoffe stimulieren den Blutkreislauf und verbessern die Nierenaktivität, vor allem, wenn sich Säuren angesammelt haben.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Löwenzahn (5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Den Löwenzahn mit kochendem Wasser überbrühen.
  • Lasse den Tee für 10 Minuten ziehen und gieße ihn ab.

Einnahme

  • Trinke 2 oder 3 Wochen jeden Tag bis zu 3 Tassen dieses Tees.

3. Tee aus Sarsaparilla

Sarsaparilla kann dabei helfen, Harnsäurekristalle zu entfernen.

Aufgrund der reinigenden und antioxidativen Eigenschaften ist Sarsaparilla ein natürliches Mittel, das das Blut reinigt, indem überschüssige Harnsäure entfernt wird.

Dieser Tee hilft dabei, Nierensteine aufzulösen und den Harntrakt zu reinigen, um Infektionen vorzubeugen.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Sarsaparilla (5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und das Kraut darin 3 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen.
  • Decke das Getränk ab, lasse es 10 Minuten abkühlen und gieße es ab.

Einnahme

  • Trinke nach jeder Mahlzeit eine Tasse dieses Tees.
  • Dies solltest du für 2 Wochen tun.

4. Brennnesseltee

Die Brennnessel ist eine medizinische Pflanze, die die Nieren reinigt und Harnsäurekristalle ausleitet. Der Tee aus Brennnesseln ist außerdem ein Heilmittel gegen Flüssigkeitsretention und Entzündungen.

Zutaten

  • 1 Teelöffel getrocknete Brennnesselblätter (5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Die Brennnesselblätter mit kochendem Wasser übergießen.
  • Lasse den abgedeckten Tee für 10 Minuten ziehen.

Einnahme

  • Trinke am Vormittag eine Tasse und am Nachmittag eine weitere Tasse dieses Tees.
  • Dies solltest du für 3 Wochen tun.

5. Petersilientee

Petersilie kann dabei helfen, Harnsäurekristalle zu entfernen.

Die Petersilie besitzt diuretische Eigenschaften, die die Produktion von Urin erhöhen, sodass die Harnsäurekristalle in der Niere eliminiert werden können.

Die Antioxidantien schützen das Gewebe der Nieren und helfen dabei, den Schaden, der von überschüssigen Säuren und Giftstoffen verursacht wird, zu reduzieren.

Zutaten

  • 1 Esslöffel frische Petersilie (10 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Bringe eine Tasse Wasser zum Kochen und gib die Petersilie hinzu.
  • Lasse das Getränk für 10 Minuten ziehen und gieße es danach ab.

Einnahme

  • Trinke über den Tag verteilt 2 oder 3 Tassen dieses Tees. Am besten ist es, wenn du ihn vor den Mahlzeiten trinkst.
  • Auch 2 Esslöffel Petersiliensaft sind täglich zu empfehlen.
  • Diese Behandlung solltest du für 2 oder 3 Wochendurchführen.

Hast du einen hohen Harnsäurespiegel? Wenn dies der Fall ist solltest du eine der oben genannten Heilmittel ausprobieren, um etwas gegen Harnsäurekristalle zu unternehmen.

Denke daran, dass du den Konsum von Lebensmitteln mit hohem Puringehalt einschränken solltest, um die besten Resultate zu erzielen.

Auch interessant