Natürliche Darmreinigung: so wird das gemacht

· 28 Januar, 2017
Den Darm zu reinigen ist sehr wichtig, damit der Organismus richtig funktionieren kann. Ansonsten sammeln sich Schadstoffe im Körper an, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken.

Durch eine falsche Ernährung leiden immer mehr Personen an Darmproblemen, insbesondere im Endteil des Dickdarms, dem Kolon. Natürliche Darmreinigung: so wird das gemacht.

Deshalb empfiehlt sich ab und zu eine natürliche Darmreinigung, um Rest- und Schadstoffe, die sich darin ansammeln, auszuleiten.

In unserem heutigen Beitrag erfährst du, wie du eine natürliche Darmreinigung durchführen kannst. 

Das Kolon

Am Ende des Dickdarms befindet sich der Grimmdarm, auch Kolon genannt. Alle Reststoffe wandern durch diesen Darmabschnitt, dessen Aufgabe sehr einfach ist. Das Problem dabei liegt jedoch in einer falschen Ernährung und einem ungesunden Lebensstil. 

Warum? Damit zwingen wir den Darm, mehr zu arbeiten und dieser wird dadurch allmählich schwächer. Die Folge davon ist, dass er seine grundlegende Funktion nicht korrekt ausführen kann und dies zu Störungen führt.

Rest- und Schadstoffe sammeln sich an den Darmwänden an und verursachen verschiedene Probleme, von Verstopfung bis zu einer schweren Verdauung, Gelenk- oder Kopfschmerzen.

Lesetipp: Wann uns Kopfschmerzen Sorgen machen sollten

In chronischen Fällen kann dies zu schweren Nieren- oder Leberkrankheiten führen.

Um das Kolon gesund zu halten, ist es wichtig, auf die Ernährung zu achten und ausreichend Ballaststoffe einzunehmen.

Darüber hinaus empfiehlt sich ein paar Mal im Jahr eine natürliche Darmreinigung, um die angesammelten Reststoffe aus dem Darm auszuleiten. 
Wir empfehlen dir, die Darmreinigung an einem Wochenende oder in den Ferien durchzuführen, wenn du Zeit hast, zu Hause zu sein.

Äpfel für eine natürliche Darmreinigung

apfel-fuer-die-darmreinigung

Die Darmreinigung kann ein etwas unangenehmer Prozess sein, denn dabei muss man häufig auf die Toilette.

Doch wenn der Darm gereinigt und gesund ist, wirst du dich viel besser fühlen und kannst so verschiedenen Krankheiten und Beschwerden vorbeugen.
Während des gesamten Prozesses musst du viel Wasser trinken, um den Flüssigkeitshaushalt zu regulieren und gleichzeitig die Ausleitung der Reststoffe zu fördern. 
Wir empfehlen dir, zwischen 6 und 8 Gläser (ungefähr 2 Liter Wasser) über den Tag verteilt zu trinken.
Beginne mit dem ersten Glas Wasser gleich nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen, du kannst einen Spritzer Zitrone dazugeben, um den Stoffwechsel zu aktivieren.
Der Apfel zählt zu den besten Mitteln zur Darmreinigung.

Diät

Deshalb empfehlen wir dir eine dreitägige Diät, in der du Äpfel in großen Mengen konsumierst. Du kannst verschiedene Sorten essen, damit es nicht ganz so langweilig ist.
Diese Frucht kannst du mit oder ohne Schale, ganz oder als Saft verzehren, um Schadstoffe auszuleiten.
  • Nachdem du am Morgen das Zitronenwasser getrunken hast, trinkst du zum Frühstück ein Glas frisch zubereiteten Apfelsaft.
  • Danach trinkst du ein weiteres Glas Wasser. Wiederhole diese Prozedur bis du über den Tag verteilt insgesamt 4 Gläser Apfelsaft und 4 Gläser Wasser getrunken hast.

Die Darmbewegungen kommen damit in Schwung, denn Äpfel enthalten Pektin, ein Ballaststoff, der die Ausscheidung von Schadstoffen fördert.

Diese Behandlung kannst du an einem Wochenende als „Einführung“ in die Darmreinigung durchführen, doch danach musst du 72 Stunden lang die anschließend empfohlene Diät einhalten.

Berücksichtige folgende Schritte.

  • Iss so viele Äpfel wie du willst (roh, ohne jegliche Zutaten).
  • Nimm am Morgen nach dem Aufstehen und am Abend vor der Nachtruhe jeweils einen Esslöffel Olivenöl ein.
  • Trinke mindestens 3 Liter Wasser über den Tag verteilt (eine halbe Stunde vor und eine halbe Stunde nach dem Essen der Äpfel).
  • Iss während der drei Tage keine anderen Nahrungsmittel.
  • Am Ende dieser Kur kannst du leichte Speisen mit vielen Ballaststoffen (Suppen, rohes Gemüse, Obst usw.) essen. Doch vergiss nicht, täglich viel Wasser zu trinken!

Da es sich um eine ser strikte Kur handelt, solltest du diese nicht öfter als drei bis vier Mal im Jahr (oder alle drei bis vier Monate) durchführen.

Darmreinigung mit Salz

salz-fuer-die-darmreinigung

Auch diese Methode ist wirksam, um den Darm zu reinigen. Allerdings dürfen Personen mit Bluthochdruck oder Nierenbeschwerden diese Kur nicht durchführen. 

Die natürliche Darmreinigung dauert einen Tag lang. Du solltest zu Hause bleiben und an diesem Tag keine Anstrengungen oder brüsken Bewegungen durchführen.

Folge diesen Schritten:

  • Wenn du aufstehst kochst du ein Glas Wasser (200 ml) und gibst einen Esslöffel Meersalz (10 g) dazu. Danach das Gemisch abkühlen lassen, um dich beim Trinken nicht zu verbrennen. Trinke die Salzlösung langsam.
  • Vielleicht hast du Kopfschmerzen oder Übelkeit, das ist normal.
  • Lege dich ins Bett falls notwendig und massiere deinen Magen sanft.

Lesetipp: Darmparasiten mit einfachem Hausmittel aus nur 2 Zutaten entfernen

Warte ein paar Minuten (oder bis zu einer Stunde) ruhig im Bett oder auf der Couch, lies ein Buch oder sehe fern, bis du die Notwendigkeit verspürst, auf die Toilette zu gehen. Dieser Prozess wird mehrmals am Tag wiederholt.

Während des Tages kannst du leichte Speisen zu dir nemen: Gemüsesuppe, natürliche Säfte und Kräutertees. Du darfst auf keinen Fall Frittiertes, Weißmehl oder Zucker essen.

Wiederhole die Einnahme von Salzwasser zur Mittagsstunde und am Nachmittag. Bleibe am besten das ganze Wochenende lang zu Hause, da du öfters auf die Toilette wandern wirst.

Dufour, C., Loonis, M., Delosière, M., Buffière, C., Hafnaoui, N., Santé-Lhoutellier, V., & Rémond, D. (2018). The matrix of fruit & vegetables modulates the gastrointestinal bioaccessibility of polyphenols and their impact on dietary protein digestibility. Food Chemistry. https://doi.org/10.1016/j.foodchem.2017.07.104