Natürliche Behandlung der Hypothyreose

· 31 Mai, 2014
Achte auf eine ausgeglichene Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse und wenig fettigen Nahrungsmitteln. Tierische Proteine solltest u besser durch pflanzliche ersetzen.

Etwa drei Prozent der Bevölkerung leiden unter einer Schilddrüsenunterfunktion. In unserem Beitrag erfährst du heute mehr über die natürliche Behandlung der Hypothyreose. 

Die Hypothyreose ist eine Mangelversorgung des Körpers mit den Schilddrüsenhormonen Trijodthyronin und Thyroxin im Blutplasma.  Die Symptome dieser Krankheit sind:

  • Müdigkeit
  • Muskelschwäche
  • Schüttelfrost
  • Gewichtsverlust oder -zunahme
  • Angstzustände
  • Depressionen
  • andere Stimmungsschwankungen

Des Weiteren kann es zu weniger gut erkennbaren Symptomen kommen. Dadurch kann die Erkrankung manchmal nur schwer erkannt werden. Zu diesen Symptomen gehören:

  • bleiche oder gelbliche Haut im Gesicht
  • Flüssigkeitsansammlung
  • Haarausfall
  • Fehlen der äußeren Spitzel der Augenbrauen
  • trockene Haut

Empfohlene Ernährung zur Behandlung der Hypothyreose

Falls du an Hypothyreose leidest, ist es von Vorteil, wenn du die folgenden Lebensmittel regelmäßig konsumierst:

  • Petersilie
  • Eier
  • Aprikosen
  • Bananen
  • Mandeln
  • Kresse
  • Gurken
  • Erbsen
  • Äpfel
  • Feigen
  • Jodiertes Salz oder Meeressalz
  • Algen aus dem Meer, die reich an Jod sind, wie Kelp-Algen, Fucus, Spirulina
  • Fisch
  • Meeresfrüchte
Die hausgemachte Zubereitung von Algensalz erlaubt uns, die Inhaltsstoffe zu kontrollieren, die wir unserem Körper auf natürliche Weise zufügen möchten. (Foto: Food in Jars/ Flickr.com)
Die hausgemachte Zubereitung von Algensalz erlaubt uns, die Inhaltsstoffe zu kontrollieren, die wir unserem Körper auf natürliche Weise zufügen möchten.
(Foto: Food in Jars/ Flickr.com)

Wenn wir es nicht gewohnt sind, Algen zu konsumieren, sollten wir auf biologische Algen zurückgreifen. Denn diese enhält weniger Giftstoffe. Alternativ kannst du Algen auch in Form von Nahrungsergänzungsmittel in Kapselform einnehmen.

Algen liefern uns nicht nur Jod, sondern auch andere wichtige Mineralien und Aminosäuren, die für unser Körper sehr gesund sind.

Eine andere Option für die Behandlung der Hypothyreose ist die eigene Zubereitung von Algensalz. Dazu werden die ausgewählten Algen gemahlen und dann mit aromatischen Kräutern vermischt. Anschließend gibst du diese Mischung am besten in einen geschlossenen Behälter. Du kannst das Algensalz wie gewöhnliches Salz verwenden, beispielsweise für Suppen, Eintöpfe etc.

Lesetipp: Meersalz: 8 überraschende Vorzüge

Desweiteren kannst du zur Behandlung von Hypothyreose Tee aus Grapefruit und Ingwer zubereiten. Das Verfeineren  verschiedener Lebensmittel mit Zimt kann ebenfalls hilfreich sein. 

Ingwer enthält Magnesium und es wurde festgestellt, dass dieses Lebensmittel bei einer Hypothyreose sehr günstig ist. (Foto: Greatist/ Flickr.com)
Ingwer enthält Magnesium und es wurde festgestellt, dass dieses Lebensmittel bei einer Hypothyreose sehr günstig ist.
(Foto: Greatist/ Flickr.com)

Ingwer und Zimt sind auch bei Husten effektiv: Hausmittel gegen Husten aus Zimt und Ingwer

Andererseits gilt es Lebensmittel zu vermeiden, die eine Jodabsorption blockieren. Darunter finden wir folgende Lebensmittel:

  • Kohl
  • Rosenkohl
  • Blumenkohl
  • Brokkoli
  • Spinat
  • Weißkohl
  • Soja
  • Pfirsiche
  • Bohnen
  • Limetten
  • verarbeitete Lebensmittel
  • verfeinerte Lebensmittel
  • Leitungswasser

Natürliche Medizin

Zusammen mit einem Heilpraktiker kannst du bestimmen, ob du auf die Homöopathie zurückgreifen solltest (Kalium Iodatum oder Magnesium Phosphoricum) oder Spurenelemente einnehmen solltest. (Gold, Jod, Litium, Mangan-Kupfer oder Zink-Kupfer).

In Hinblick auf unsere Stimmungen liefern die Bachblüten gute Hilfe. ln einigen Fällen wird zur Behandlung von Hypothyreose die Bachblüte Wild Rose (Wilde Rose) empfohlen. Diese Blüte hilft bei Lustlosigkeit, Apathie und fehlendem Interesse. Die Einnahme sollte allerdings unter der Aufsicht eines Spezialisten erfolgen.

Weitere Ratschläge für die Behandlung der Hypothyreose

Bewegung stimuliert die Schilddrüse ebenfalls.  Daher empfehlen wir, regelmäßige Bewegung in deinen Alltag einzubinden.

Die Hydrotherapie kann ebenfalls dabei helfen, die Schilddrüse auf natürliche Weise zu stimulieren. Dabei handelt es sich um eine Wassertherapie, bei der Wasser in allen Aggregatszuständen an verschiedenen Körperstellen verwendet wird. Die Therapie nutzt Eis, verschieden temperiertes Wasser und auch Dampf.

Außerdem kann uns bei Schilddrüsenproblemen auch die Akupunktur helfen. Durch die feinen Nadeln können wir die Schilddrüsenfunktion regulieren. Dazu braucht es jedoch mehrere Sitzungen. Zudem raten wir dir, dass du einen Spezialisten für diese Art der Behandlung von Hypothyreose aufsuchst. .

Bilder von newsusacontent