Nagelveränderungen: natürliche Heilmittel

Gepflegte Hände und Fingernägel sind eine Visitenkarte, die einiges über eine Person verraten. Wenn es zu Nagelveränderungen kommt, können diese natürlichen Mittel helfen. 

Nagelveränderungen können auf unterschiedliche Ursachen zurückgeführt werden. Sobald diese geklärt sind, kann man mit der entsprechenden Behandlung und Pflege der Nägel beginnen, denn diese sind eine Visitenkarte und sagen auch einiges über die Gesundheit einer Person aus. 

Die Fingernägel sind ein nützliches Werkzeug und für den Tastsinn und die Fingerfertigkeit grundlegend. Es handelt sich um Platten aus harten Hornzellen, die das Greifen erleichtern und den Umgang mit verschiedenen Gegenständen ermöglichen.

Darüber hinaus haben Nägel auch eine Schutzfunktion, denn damit können Verletzungen der Finger- und Zehenspitzen verhindert werden.

Nägel können auch Aufschluss über bestimmte Krankheiten geben, deshalb sollte man Nagelveränderungen beobachten und den Ursachen auf den Grund gehen.

Noch ein interessanter Artikel: Linien auf den Nägeln und wie man sie los wird

Die richtige Hygiene und Pflege ist grundlegend. Im Handel gibt es zahlreiche Produkte für die Maniküre und schöne, feste und gesunde Nägel. 

Wir empfehlen dir jedoch natürliche Produkte, denn diese sind genauso wirksam, du kannst perfekt auf schädliche Chemikalien verzichten.

Verschiedene Nagelprodukte, wie Nagellack oder Nagellackentferner, sind für die Gesundheit der Nägel schädlich. Doch auch Umweltfaktoren können zu Nagelveränderungen führen.

Besonders häufig entstehen Nagelveränderungen jedoch durch Pilzinfektionen. Auch Verletzungen, Flecken oder eingewachsene Nägel (durch falsche Maniküre) treten sehr oft auf. In extremen Fällen kann es zum kompletten Verlust des Nagels kommen.

Wir stellen dir heute verschiedene natürliche Behandlungsmöglichkeiten vor, die bei Nagelveränderungen von großem Nutzen sind.

Nagelveränderungen natürlich behandeln

1. Behandlung von Nagelpilz

Natürliche Behandlung bei Nagelveränderungen

Pilzinfektionen zählen zu den häufigsten Nagelkrankheiten. Dabei kommt es zu unschönen Veränderungen, die eine Behandlung erfordern, um Folgeprobleme zu verhindern.

Ursachen sind oft mangelnde Hygiene oder das feucht-warme Klima (zum Beispiel in den Schuhen oder im Schwimmbad), in dem sich die Pilze ganz besonders wohl fühlen.

Zur natürlichen Behandlung von Nagelpilz empfehlen wir dir ätherisches Teebaumöl, das stark antiseptisch wirkt. Es ist gleich wirksam wie antimykotische Arzneimittel aus der Apotheke.

Wie wird Teebaumöl verwendet?

  • Nach der Dusche den ganzen Körper und besonders die Nägel und umliegenden Bereiche gut abtrocknen.
  • Trage dann ein paar Tropfen Teebaumöl auf die betroffenen Stellen auf und lasse es trocknen.
  • Wiederhole diese Behandlung jeden Tag nach der Dusche bis der Nagelpilz verschwindet.

Noch mehr Tipps findest du hier: Nagelpilz natürlich behandeln mit Apfelessig und Natron

2. Behandlung brüchiger Nägel

Nagelveränderungen behandeln

Sehr viele leiden an brüchigen Nägeln. Die Ursachen dafür sind unterschiedlich: Gesundheitsprobleme, häufiger Kontakt mit aggressiven Produkten, die das Keratin schwächen…

In der Behandlung brüchiger Nägel spielt die Ernährung eine wichtige Rolle. Baue kalziumreiche Nahrungsmittel in deinen Ernährungsplan ein (Milch, Käse, Trockenfrüchte…).

Darüber hinaus empfehlen wir die Pflege mit folgenden Ölen:

  • Mandelöl und Zitrone zu gleichen Teilen gut vermischen und auf die Nägel auftragen. 2 Minuten lang wirken lassen und dann mit Wasser abspülen.
  • Kokosöl leicht erwärmen und damit die Nägel eine Minute lang massieren.
  • Mit Arganöl täglich die Nägel 2 Minuten lang massieren. Die Pflege der Nägel sollte Teil deiner täglichen Schönheitsroutine sein.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Peeling aus Kokosöl und Salz gegen Hornhaut an den Füßen

3. Geschädigte Fingernägel

Geschädigte Fingenägel und Nagelveränderungen

Chemische Substanzen verschiedener Reinigungsprodukte, Zitrussäuren oder verschiedene andere aggressive Stoffe können zu Nagelveränderungen führen und das gesunde Wachstum negativ beeinflussen.

In der Folge werden die Nägel schwach und brüchig, es können jedoch auch Flecken und Verfärbungen entstehen.

Insbesondere die Fingernägel sind ständig in Kontakt mit verschiedensten Oberflächen und Substanzen. Desehalb ist die richtige Pflege unerlässlich, um sie gesund und stark zu bewahren. 

Was kann man tun?

  • Verwende bei Reinigungsarbeiten Handschuhe.
  • Verwende ab und zu schützenden Nagellack.
  • Achte auf eine Ernährung mit Lebensmitteln, die für die Nägel wichtige Nährstoffe liefern: Milch, Eier, Avocado, Spinat…
  • Pflege deine Nägel jede Woche durch eine Maniküre und Pediküre.

Lesetipp: 8 Gründe für splitternde, brüchige Fingernägel

4. Eingewachsene Nägel

eingewachsene Nägel und andere Nagelveränderungen
Hier handelt es sich um ein unangenehmes, zum Teil schmerzliches Problem. Häufig kommt es durch falsches Schuhwerk, Verformungen oder eine falsche Pediküre zu eingewachsenen Nägeln.

Am häufigsten ist davon die große Zehe betroffen, das Problem kann jedoch auch an anderen Nägeln auftreten.

Was kann man tun?

  • Den betroffenen Nagel in heißem Wasser baden und danach gut abtrocknen.
  • Massiere die betroffene Stelle mit Oliven- oder Mandelöl.
  • Danach etwas feuchte Watte unter den Nagel schieben.
  • Sobald die Stelle weich ist, den Nagel vorsichtig mit einem sauberen Nagelknipser schneiden.
  • Die Form sollte nicht rund, sondern eckig sein!
Auch interessant