Mit Orangenöl Nagelpilz behandeln

· 7 Januar, 2016
Orangenöl können wir uns sowohl in der Prophylaxe als auch in der Therapie von Nagelpilz zunutze machen. Es wirkt zusätzlich entzündungshemmend

Wenn du schon einmal an einer Infektion mit einem Nagelpilz gelitten hast, dann weißt du, wie unangenehm diese ist. Die Onychomykose, wie die Infektion mit dem Nagelpilz in der medizinischen Fachsprache heißt, kommt häufig vor und betrifft vor allem Menschen, die (zu einem gegebenen Zeitpunkt) eine geschwächte Immunabwehr haben.

Der Nagelpilz macht sich mit Schmerzen und anderen Unannehmlichkeiten bemerkbar, bis wir sehen, dass sich der Nagel nach und nach verändert: Er wird dicker, brüchiger und verändert seine Farbe.

Wir sollten unbedingt auch wissen, dass diese Erkrankung ansteckend ist. Dabei bedeutet Ansteckung nicht nur, dass Betroffene andere Personen infizieren können, sondern auch, dass sich die Infektion von den Fingernägeln auf die Fußnägel und umgekehrt ausbreiten kann.

Deshalb ist schnelles Handeln gefragt. Es geht darum, eine Ausbreitung der Onychomykose zu verhindern. Wenn du häufigen Kontakt mit Wasser hast oder oft in öffentlichen Bädern schwimmst, dann bist du sicher daran interessiert, eine einfache Lösung für den Nagelpilz kennenzulernen. Wir stellen sie vor.

Und während wir uns der äußerlichen Therapie widmen, kannst du deine Nägel auch von innen stärken – Shakes für kräftige Nägel, Haut und Haare

Vorzüge des Orangenöls zur Behandlung von Nagelpilz

Nagelpilz

Wenn du schon einmal vom Orangenöl gehört hast, dann sicher im Zusammenhang mit seiner antimykotischen Wirkung. Es wirkt sehr effektiv bei Pilzinfektionen und zählt deshalb zu den am häufigsten eingesetzten Naturheilmitteln gegen Nagelpilz.

Orangenöl ist in Reformhäusern und Apotheken erhältlich. Es ist nicht teuer und kann in der täglichen Schönheitspflege vielfältig eingesetzt werden. Niemand ist davor gefeit, einen Nagelpilz zu entwickeln, weshalb es immer eine gute Idee ist, ein Fläschchen Orangenöl daheim zu haben.

Wir erklären dir, warum es so ein gutes Heilmittel ist:

  • Die wichtigsten Inhaltsstoffe des Orangenöls sind Alpha-Pine, Citronellal, Geranial, Sabinen, Myrcen, Limonen und Linalool.
  • All diese Wirkstoffe helfen, Infektionen zu verhindern und zu bekämpfen. Damit ist das Orangenöl effektiv in der Hemmung der Vermehrung von Bakterien und anderen Mikroorganismen und hilft, Wunden zu reinigen.
  • Orangenöl ist auch in der Lage, den Schmerz und andere mit der Entzündung einhergehende Beschwerden zu lindern, wie sie durch die Infektion mit dem Nagelpilz ausgelöst werden.
  • Die oben genannten Substanzen finden sich allesamt in der Orangenschale. Säuren wie Linalool hemmen effektiv das Wachstum verschiedener Pilze, die hinter einer Onychomykose stecken können.

Wie sich mit Orangenöl ein Therapeutikum für Nagelpilz zubereiten lässt

Behandlung von Nagelpilz

Schritt 1

Zutaten

  • 15 Tropfen Orangenöl
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung und Anwendung

  • In diesem ersten Schritt werden wir unsere Hände und/oder Füße täglich baden.
  • Dazu muss das Wasser erhitzt, aber nicht zum Kochen gebracht werden. Es sollte warm sein, fast körperwarm, sodass die Inhaltsstoffe des Orangenöls problemlos wirken können.
  • Gib das Orangenöl in das warme Wasser und weiche deine Hände und/oder Füße für 15 Minuten hierin ein. Danach solltest du dich sorgfältig abtrocknen. Es ist wichtig, dass die Nägel nie feucht bleiben.

Schritt 2

Zutaten

  • 5 Tropfen Orangenöl
  • 3 Tropfen Olivenöl
  • 1 Wattepad

Zubereitung und Anwendung

  • Diese Behandlung wird auf den vollständig abgetrockneten Fingernägeln angewandt. Gib die beiden Öle auf das Wattepad; sie ergänzen sich ideal, wenn es darum geht, Pilzinfektionen zu bekämpfen, Entzündungen zu hemmen und entzündungsbedingten Schmerz zu lindern.
  • Befeuchte den betroffenen Nagel mithilfe des Wattepads mit dieser Ölmischung und lasse sie fünf Minuten einwirken. Dann lässt du den Nagel an der Luft trocknen.
  • Es ist notwendig, diese Behandlung über ein bis zwei Wochen zweimal täglich durchzuführen. Nagelpilzinfektionen sind sehr hartnäckig und eine konsequente Therapie ist der Schlüssel zum Erfolg.
  • Wir empfehlen, auch die Nägel zu behandeln, die noch nicht betroffen sind. Weil der Nagelpilz ansteckend ist, kann es sein, dass sich hier bereits neue Pilze festsetzen. Das gilt insbesondere, wenn du aufgrund häufigen Kontaktes zu Wasser, regelmäßiger Schwimmbadbesuche oder geschwächter Abwehrkräfte zur Risikogruppe gehörst.

Schritt 3

Knoblauch gegen Nagelpilz

Zutaten

  • natürlicher Nagellack
  • 5 Tropfen Orangenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • ein kleines, verschließbares Gefäß

Zubereitung und Anwendung

  • Was wir nun machen, ist so einfach wie nützlich. Wenn du natürlichen Nagellack besitzt, dann gieß diesen in ein anderes Gefäß, das dir erlaubt, auch die übrigen Zutaten zuzugeben. Die übrigen Zutaten sind dabei zwei absolute Nagelpilzfeinde: Orangenöl und Knoblauch.
  • Zerstoße den Knoblauch und gib ihn gemeinsam mit dem Orangenöl zum Nagellack. Vermische alle Zutaten gut miteinander und lackiere deine Nägel. Du wirst sehen, wie sich der Nagelpilz Schritt für Schritt zurückzieht.

Und nachdem wir den Nagelpilz nun erfolgreich behandelt haben, geben wir noch 8 Tipps zum Schutz der Fingernägel