Mit diesen fünf Tipps überwindest du deine Schlaflosigkeit

· 13 November, 2018
Um deine Schlaflosigkeit zu überwinden, ist es sehr wichtig, dich nicht in deine Schlafprobleme hineinzusteigern. Wende einige Entspannungs- und Meditationstechniken an, die dich zur Ruhe bringen und dir helfen leichter einzuschlafen.

Wenn man in der Nacht nicht gut schläft, fühlt man sich nach einer längeren Zeit wie gelähmt. Man ist den ganzen Tag müde, ohne Energie, schlecht gelaunt, erschöpft und schläfrig. Deshalb musst du schnellst möglich etwas gegen deine Schlaflosigkeit unternehmen!

Es kann durch Schlafmangel sogar zu starker Konzentrationsschwierigkeit, Aufmerksamkeitsstörung und Vergesslichkeit kommen.

Schlafstörungen wirken sich negativ auf verschiedene persönliche und professionelle Bereichen aus. Wenn du dich angesprochen fühlst, beachte diese nützlichen Tipps, mit denen du deine Schlaflosigkeit überwinden kannst.

Ursachen für Schlaflosigkeit

Schlafstörungen können verschiedene Ursachen haben. Es kann einerseits an inneren Faktoren wie emotionalem Stress liegen. Andererseits kann es aber auch an externen und umweltbedingten Einflüssen liegen, die mit dem Lebensstil zu tun haben.

Der Ursprung von Schlaflosigkeit lässt sich grob in vier große Kategorien einteilen:

  • Emotionaler Stress: Negative und hartnäckige Gedanken, Obsessionen, Grübeleien und Sorgen können oft zu einem ängstlichen und angespannten Zustand führen. Wenn du deine Probleme mit ins Bett nimmst, ist es sehr wahrscheinlich, dass dein Kopf sich nicht ausruhen kann. Dies führt schließlich zu Problemen beim Einschlafen und Schlafstörungen.
  • Ernährung: Ein ungesunder Lebensstil und schädliche Gewohnheiten, wie Rauchen oder der übermäßige Konsum von kohlensäurehaltigen Getränken und Koffein, können dir nachts den Schlaf rauben. Diese Reizmittel stimulieren dein Nervensystem, sodass du kaum einen ruhigen Zustand erreichst, um dich richtig zu entspannen und auszuruhen.
  • Überlastung im Job: lange Arbeitstage weisen normalerweise auf ein hohes Maß an Stress hin. Wenn du die Arbeit aus dem Büro auch noch mit nach Hause nimmst, kann das sehr beunruhigende Auswirkungen auf deine Erholung haben.
  • Veränderungen in sozialen Beziehungen: Wenn du Konflikte mit wichtigen Personen aus deinem sozialen Umfeld hast, fühlst du dich wahrscheinlich unruhig. Darunter leidet dann dein Schlaf. Diskussionen oder soziale Auseinandersetzungen können Veränderungen in den verschiedenen täglichen Lebensrhythmen hervorrufen.

Verbessere deine Schlafgewohnheiten

Eine der Maßnahmen, um deine Schlaflosigkeit zu überwinden, wurde schon erwähnt. Man muss versuchen, schlechte Gewohnheiten zu verändern. Insbesondere vor der Nachruhe.

Es ist unter anderem wichtig, dass du dich um Rutine kümmerst. Zum Beispiel solltest du deine Schlafenszeit einhalten, auch wenn du noch nicht müde bist.

Es ist besser, ruhig im Bett liegen zu bleiben, anstatt die Nacht über wach zu bleiben und weniger Stunden zu schlafen als dein Körper braucht. Dafür kannst du feste Zeiten etablieren.

Deine Gewohnheiten kannst du auch verbessern, indem du jede Ablenkung loswirst, kurz bevor du schlafen gehst. Versuche alle Einflüsse von elektronischen Medien (Laptop, Fernseher oder Handy) beiseite zu legen.

Verbinde dich einfach mit der Stille und Ruhe in deinem Zimmer. Schaffe eine geeignete Atmosphäre zur Entspannung.

Vergiss nicht, dass deine zirkadianen Rhythmen von deinen Schlafgewohnheiten abhängen. Gewöhn deine innere Uhr daran, zu bestimmten Zeiten zu schlafen und zu festen Zeiten aufzuwachen.

Überwinde deine Schlaflosigkeit mit diesen fünf Tipps

1. Geh nicht ohne Abendessen ins Bett

Es ist wichtig, jeden Abend etwas zu essen, denn weitere Quellen der Schlaflosigkeit können Magenbeschwerden oder Bauchschmerzen sein. Daher ist es besser etwas Leichtes zu essen, als mit leerem Magen schlafen zu gehen.

Fettreiche Mahlzeiten können dir jedoch noch größere Probleme bringen, daher solltest du versuchen, ein leichtes Abendessen zu dir zu nehmen.

Ein leichtes Abendessen hilft gegen deine Schlaflosigkeit

Lies auch diesen Artikel: 5 natürliche Mittel zur Muskelentspannung

Ernährung ist ein wichtiger Teil deines Lebens. Frühstück, Mittag- und Abendessensollte man zur richtigen Zeit einzunehmen. Das hilft dir, deine Routine zu steuern und den natürlichen Biorhythmus deines eigenen Körpers stabil zu halten. Wenn du das alles zu der passenden Zeit machst, kommst du besser zur Ruhe und dein Körper wird gestärkt.

2. Meditiere vor dem Schlafen, um deine Schlaflosigkeit zu überwinden!

Ein gutes Mittel, um dich vor dem Schlafen zu entspannen, ist zu meditieren. Tritt mit deiner ruhigeren Seite in Kontakt, mit der Ruhe in dir und der Stille in deiner Umgebung.

  • Du kannst Musik zur Ergänzung der Meditation benutzen, um ein ruhiges Ambiente in deinem Zimmer zu schaffen.
  • Stille ist zwar wichtig, aber der Klang der Musik kann die Wirkung der Meditation noch verstärken.

Auf diese Weise trägt die Meditation zum Ausgleich der Emotionen und zur Bündelung der Gedanken bei. Damit kannst du Schlaflosigkeit überwinden und Angstsymptome oder depressive Stimmungen nehmen ab.

Wenn du regelmäßig meditierst, ist es außerdem wahrscheinlich, dass du dich sehr viel lebhafter in allen Aspekten deines täglichen Lebens fühlst.

3. Verbessere deine Essgewohnheiten

Versuche Getränke mit Kohlensäure und voller Koffein aus deiner Ernährung zu streichen. Eine zu hohe Dosis Kaffee, Tee oder Zigaretten können gegensätzliche Auswirkungen zu dem haben, was wir in der Nacht suchen.

Es ist besser, ein gutes Naturmittel zu sich zu nehmen, das dich vor dem Schlafen entspannt, als Lebensmittel, die dein Nervensystem anregen.

Entspanne dich und überwinde deine Schlaflosigkeit

Noch ein interessanter Artikel: Meditation zu Hause gegen Stress

4. Entspann dich

Nimm dein Leben mit mehr Gelassenheit und setzte dir selbst Grenzen. Lass die Arbeit im Büro, Probleme außerhalb deines Schlafzimmers und vergiss alles, was deine Ruhe stören könnte.

Zusätzlich kannst du Massagen ausprobieren. Die kreisförmigen Bewegungen auf dem Rücken verringern die Spannungen, die du im Laufe des Tages bekommen hast.

Wenn du schlecht schläfst und deine Schlaflosigkeit überwinden willst, ist es wichtig, dass du deine Gewohnheiten verbesserst. Die Gesundheit ist integraler Bestandteil deines Lebens.

Dementsprechend beeinflusst eine Veränderung in einem Aspekt deines Lebens nicht nur dich, sondern auch die Personen, die mit dir zusammenleben.

Wir hoffen, dass dir diese Tipps bei der Überwindung der Schlaflosigkeit helfen. Also: verzweifle nicht und entspann dich. Wenn das Problem jedoch für längere Zeit bestehen bleibt, solltest du unbedingt einen Fachmann oder eine Fachfrau aufsuchen.

Lass nicht zu, dass Schlafprobleme dein tägliches Leben negativ beeinflussen.

  • Varkevisser, M., van Dongen, H. P. A., van Amsterdam, J. G. C., & Kerkhof, G. A. (2007). Chronic insomnia and daytime functioning: An ambulatory assessment. Behavioral Sleep Medicine. https://doi.org/10.1080/15402000701557425
  • Krakow, B., Ulibarri, V., Melendrez, D., Kikta, S., Togami, L., & Haynes, P. (2008). A daytime, abbreviated cardio-respiratory sleep study (CPT 95807-52) to acclimate insomnia patients with sleep disordered breathing to positive airway pressure (PAP-NAP). Journal of Clinical Sleep Medicine.
  • S. D., S. (2012). Stress management through ‘yoga practices’ in the corporate sector. AFRICAN JOURNAL OF BUSINESS MANAGEMENT. https://doi.org/10.5897/AJBM11.314