Mit diesem leckeren Bananenshake gegen Bauchfett

· 26 April, 2016
Wusstest du, dass Banane nicht nur reich an Ballaststoffen, Kalium und Antioxidantien ist, sondern auch für eine geregelte Verdauung sorgt, den Darm reinigt und satt macht?

Bauchfett war schon immer eines der größten Probleme, wenn es um das Erreichen der Traumfigur ging.

Und nun gibt es sicher einige Menschen, die eine entsprechende genetische Veranlagung mitbringen, aber die Mehrzahl der Personen, die sich über ihr Bauchfett beklagen, könnten durch eine entsprechend angepasste Ernährung und etwas Bewegung ihrem Ziel wesentlich näher kommen.

Außerdem sind überflüssige Pfunde nicht nur ein Problem in Schönheitsfragen, sondern auch in Gesundheitsangelegenheiten.

Wer immer mehr Fett ansetzt, der weist ein höheres Risiko für die Zivilisationskrankheiten Diabetes, Herz-Kreislauf-Leiden, Schlafapnoe und eine Vielzahl weiterer chronischer Erkrankungen auf.

Zum Glück ist es aber nie zu spät, etwas gegen die überflüssigen Kilo zu tun. Tatsächlich gibt es sogar eine Menge Dinge, die wir gegen Bauchfett und andere Pölsterchen unternehmen können.

Das Allerwichtigste ist es, eine gesunde, ausgeglichene Ernährung einzuhalten. Die sollte zwar nicht ausgesprochen kalorienreich, aber auch auf gar keinen Fall sehr restriktiv sein. Regelmäßige Bewegung und ausreichend Schlaf sind weitere Stützen eines gesunden Lebens.

Diese können wir durch ein paar Extras ergänzen, zum Beispiel durch leckere Shakes, mit denen wir unseren Körper mit vielen wichtigen Nährstoffen versorgen, den Stoffwechsel anregen und Heißhungerattacken vorbeugen.

Wir haben ja davon gesprochen, dass uns viele verschiedene Dinge zur Auswahl stehen. Nun, der Stoffwechsel lässt sich auch anders ankurbeln – Heilwasser aus Apfel und Zimt, um den Stoffwechsel anzukurbeln

Welche Vorteile bringt mir dieser Bananenshake gegen das Bauchfett?

Bauchfett

Hier handelt es sich um einen typischen Smoothie: Ein Getränk, das nur wenige Kalorien liefert, dafür aber jede Menge Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe, die allesamt dem Körper ausgesprochen gut tun.

Das Rezept, das wir heute vorstellen, verwendet Banane, Ingwer und Leinsamen – alles Zutaten, die den Lesern, die sich mit dem Abnehmen beschäftigen, durchaus bekannt sein sollten.

Im Folgenden werden wir die Vorteile der einzelnen Zutaten vorstellen, damit noch klarer wird, was dieser Shake alles Gutes tut.

Vorzüge der Banane

Bananen gegen Bauchfett

Bananen sind aus ernährungswissenschaftlicher Sicht schon wirklich erstaunliche Früchte. Sie liefern dem Organismus bedeutende Mengen an Ballaststoffen, Kalium und Antioxidantien.

Sie enthalten nur natürliche Zucker und erlauben ihren Konsumenten so die Verbesserung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit.

Es konnte nachgewiesen werden, dass der regelmäßige Verzehr von Bananen für eine gesunde Verdauung sorgt. So wird beispielsweise die Absorption der Nährstoffe verbessert und die Ausscheidung von Stoffwechselendprodukten und Giftstoffen angeregt.

Eine Portion liefert zwischen 100 und 108 kcal, das entspricht etwa 18 g komplexen Kohlenhydraten. Mit Hilfe dieser Nährstoffe lässt sich der Metabolismus und damit der Energieverbrauch anregen und das Abnehmen wird leichter.

Vorzüge des Ingwers

Ingwerwurzel ist ein sehr bekanntes und beliebtes Gewürz, findet allerdings nicht nur in der Küche, sondern auch in der alternativen Medizin Verwendung. Es wirkt antioxidativ und entzündungshemmend und wird zur Behandlung einer Vielzahl von Beschwerden eingesetzt, auch solcher, die den Verdauungstrakt betreffen.

All diese Wirkungen können sich auch diejenigen zunutze machen, die gern abnehmen möchten. Wer Ingwer konsumiert, stimuliert zudem seinen Stoffwechsel, regt die Durchblutung an und fördert die Entgiftung des Organismus.

Es konnte belegt werden, dass Ingwer den Appetit hemmt. Diejenigen, die es selten ohne Naschen bis zur nächsten Mahlzeit aushalten, werden davon besonders profitieren.

Ingwer selbst ist recht kalorienarm und kann vielseitig in der Zubereitung von Tees, Shakes, Suppen und vielen anderen Gerichten verwendet werden.

Hier haben wir ein ganz leckeres Rezept für eine ingwerhaltige Suppe – Kürbissuppe mit Ingwer zum Abnehmen

Vorzüge der Leinsamen

Leinsamen gegen Bauchfett

Vor einiger Zeit haben es Leinsamen zu Weltruhm geschafft, weil sie dafür bekannt wurden, dass man mit ihnen Bauchfett verbrennen kann, ohne dafür hungern zu müssen.

Leinsamen enthalten Kohlenhydrate und Omega-3-Fettsäuren. Sie sättigen langfristig und steigern den Energieverbrauch.

Als ob das noch nicht genug wäre, schützen die im Leinsamen enthaltenen natürlichen Öle auch den Magen, sodass der Entstehung von Schleimhauterosionen und Geschwüren vorgebeugt wird.

Wie wird dieser Bananenshake gegen zuviel Bauchfett zubereitet?

Bananenshake gegen Bauchfett

Dieser Bananenshake ist eine ideale Ergänzung zur gesunden, ausgeglichenen Diät all derjenigen, die versuchen, ihr Bauchfett zu reduzieren.

Der Konsum dieses Getränks stillt den Hunger und unterstützt die Verdauungsfunktion. Diese kombinierte Wirkung hilft beim Abnehmen.

Zutaten

  • 1 reife Banane
  • ¼ TL Ingwer in Pulverform
  • 2 EL Leinsamen
  • 1 Orange
  • ½ Tasse Naturjoghurt (125 g)
  • 1 TL Kokosöl (5 g)
  • 2 EL Serumprotein

Zubereitung

  • Gib alle Zutaten zusammen in den Mixer und verarbeite sie auf höchster Stufe zu einem cremigen Getränk.
  • Trinke es auf nüchternen Magen oder eine halbe Stunde vor dem Sport.
  • Wir empfehlen, diesen Bananenshake mindestens dreimal wöchentlich zu trinken.

Denk immer daran, dass dieser Bananenshake kein Wundermittel ist. Er kann weder eine ungesunde Ernährung noch mangelnde Bewegung ausgleichen und seine Wirkung ist auch individuell unterschiedlich, denn sie hängt vom eigenen Stoffwechsel ab.