Matratze reinigen und Gerüche natürlich entfernen

· 20 Mai, 2016
Es empfiehlt sich, die Matratze von Zeit zu Zeit zu reinigen, um schlechte Gerüche, Hausstaubmilben und Bakterien zu beseitigen, die unsere Gesundheit beeinträchtigen können.

Heute geht es bei uns darum, wie man die Matratze reinigen und Gerüche natürlich entfernen kann.

Die Matratze spielt eine wichtige Rolle für unsere Schlafqualität und ermöglicht es uns, nach einem anstrengenden Arbeitstag Erholung zu finden.

Die Matratze reinigen und Gerüche natürlich entfernen ist deshalb wichtig, weil man so Allergien vorbeugen und die notwendige Entspannung darauf garantieren kann.

Auch wenn wir uns darüber selten bewusst sind, sammeln sich hier Schmutz, Staub, Hausstaubmilben und außerdem auch Krankheitserreger an, die insbesondere anfällige Personen krank machen können.

Es gibt verschiedene, sehr einfache Tipps, mit denen man die Matratze reinigen und Gerüche natürlich entfernen kann, damit so auch die Gesundheit gefördert wird.

Folgende Hausmittel sind preiswert und natürlich und ermöglichen es, die Matratze in einem perfekten Zustand zu bewahren und von allen möglichen Mikroorganismen zu befreien.

Matratze reinigen und Gerüche natürlich entfernen

Matratze mit Natron desinfizieren

Natron für eine saubere Matratze

Natron zählt zu den besten Naturprodukten zur Reinigung verschiedenster Oberflächen und Objekte.

Die antibakteriellen und adstringierenden Eigenschaften helfen außerdem, Flecken und Feuchtigkeit, die für unangenehme Gerüche verantwortlich ist, zu beseitigen.

Natron wirkt übrigens wie ein natürliches Waschmittel und ist deshalb die ideale Lösung, um verschiedene Flecken zu entfernen.

In diesem Fall empfehlen wir, die vorteilhaften Eigenschaften von Natron mit jenen des Wasserstoffperoxids zu kombinieren. Wasserstoffperoxid ist sehr wirksam und preiswert, es kann in Apotheken gekauft werden.

Zutaten

  • 4 Esslöffel Natron (40 g)
  • 1 Tasse 3%iges Wasserstoffperoxid (250 ml)
  • 2 Tropfen Flüssigseife

Wie wird das Mittel verwendet?

  • Wasserstoffperoxid und Natron zuerst gut vermischen.
  • Danach die Flüssigseife dazugeben und alles gut verrühren.
  • Anschließend kannst du diese Mischung in einen Seifenspender füllen.
  • Trage das Mittel danach auf die Flecken der Matratze oder auf die unangenehm riechenden Stellen auf.
  • Lasse das Hausmittel so lange wirken, bis es schließlich trocknet.
  • Danach kannst du es mit einer Bürste lösen und mit dem Staubsauger entfernen.

Lesetipp: Flecken aus der Kleidung entfernen – 7 wirksame Tricks

Die Matratze mit ätherischen Ölen desinfizieren

Teebaumöl für eine saubere Matratze

Verschiedene ätherische Öle riechen angenehm und helfen außerdem, unangenehme Gerüche zu neutralisieren.

Darüber hinaus besitzen sie desinfizierende Eigenschaften und wirken gegen Hausstaubmilben oder Bakterien, die sich in der Matratze ansammeln können.

Folgende ätherische Öle sind zu empfehlen:

  • Thymian
  • Rosmarin
  • Eukalyptus
  • Lavendel
  • Zimt

Nachfolgend erfährst du einen einfachen Trick, um diese Öle wirksam zu nutzen.

Zutaten

  • 1 Tasse Natron (200 g)
  • 8 Tropfen ätherisches Öl (nach Wahl)
  • 1 Sieb
  • Handsauger

Wie wird das Mittel verwendet?

  • In einem Behälter mit Deckel werden zuerst Natron und Öl gemischt.
  • Schütteln, sieben und danach verwenden, um die Matratze damit zu reinigen.
  • Lasse das Produkt ungefähr eine Stunde lang wirken und entferne es danach mit dem Staubsauger.

Flecken auf der Matratze mit weißem Essig reinigen

Essig und Natron für eine saubere Matratze

Manche Flecken, die durch Schweiß, Getränke oder andere Verunreinigungen entstehen, sind nur schwer zu entfernen. Wenn man sie lange Zeit nicht reinigt, ist allerdings eine Spezialbehandlung erforderlich.

Bevor du denkst, dass es gar keine Lösung gibt und du eine neue Matratze kaufst, versuche es mit Essig.

Zutaten

  • ¼ Tasse weißer Essig (62 ml)
  • ½ Tasse Natron (50 g)
  • 3 Esslöffel Wasserstoffperoxid (30 ml)

Wie wird das Mittel verwendet?

  • Streue zuerst Natron auf die Matratze und darüber etwas Essig, die Wirkung ist wie bei einer Brausetablette.
  • Danach mit einer Bürste reinigen und den Überschuss mit dem Staubsauger aufsaugen.
  • Wenn der Fleck so nicht entfernt werden kann, befeuchte einen Schwamm mit Wasserstoffperoxid und reibe damit den Fleck.
  • Du kannst anschließend die Matratze an der frischen Luft oder mit einem Fön trocknen.

Lesetipp: 30 Anwendungsmöglichkeiten von Natron

Bettlaken bleichen und desinfizieren

Auch Bettlaken sollten immer schön sauber sein. Es empfiehlt sich, diese alle zwei Wochen zu waschen. 

Damit sie schön weiß bleiben und gleichzeitig desinfiziert werden, kannst du heißes Wasser, Zitrone und Essig verwenden.

Zutaten

  • 1 frische Zitrone
  • ½ Tasse weißer Essig (125 ml)
  • 1 Liter Wasser

Wie wird das Mittel angewendet?

  • Bringe zuerst das Wasser zum Kochen und gib den Essig und den Zitronensaft dazu.
  • Danach vom Herd nehmen und darin die Bettlaken ungefähr eine Stunde lang einweichen.
  • Anschließend kannst du die Laken von Hand oder in der Waschmaschine waschen.

Wie du siehst, ist es nicht notwendig teure chemische Produkte zu kaufen, um für eine saubere, geruchlose Matratze zu sorgen.

Reinige deine Matratze einmal im Monat oder immer dann, wenn du es für notwendig hältst.