Laufen gegen negative Emotionen

· 22 November, 2016
Beim Laufen werden nicht nur Endorphine frei. Du kannst damit Stress ablegen und deinen Körper entspannen, gleichzeitig werden über den Schweiß Schadstoffe ausgeleitet.

Jeder weiß, dass sportliche Aktivitäten gesund für den Körper sind. Dabei sind jedoch die zahlreichen Vorteile für die psychologische Gesundheit nicht zu vergessen!
Laufen befreit, du kannst damit Negatives ablegen und emotionales Gleichgewicht finden!

Der graue Alltag, unangenehme Situationen, verschiedenste Umstände können bewirken, dass wir uns in dunkle, traurige Gestalten verwandeln und negative Gedanken spinnen.

Lesetipp: Wenn Traurigkeit chronisch wird: Dysthymie

Du versuchst zwar, eine positive Einstellung zu wahren, schaffst es aber nicht, weil du vielleicht nicht die richtigen Maßnahmen triffst.

Wie wäre es mit Laufen? Probiere es aus, es hat zahlreiche Vorteile!

Laufen macht dich frei

frau-schreit

Wer einer kreativen Arbeit nachgeht, tut sich dabei schwer, wenn er blockiert ist. Vielleicht bist du gerade mit einem Projekt beschäftigt, das Kreativität und neue Ideen fordert, doch verschiedenste Gründe hindern dich daran.

Du bist verärgert darüber, gestresst und negativ eingestellt. Durch starke negative Emotionen kann es auch zu Frust und Depression kommen.

Statt dich zu verstecken und zurückzuziehen, statt ein falsches Lächeln zu zeigen, solltest du diese Situation lösen, um erneut dein eigenes Licht zu finden.

Beginne zu laufen!

Wie oft hast du dich schlecht oder blockiert gefühlt, wie oft hat man dir empfohlen, ein Weilchen an die frische Luft zu gehen und zu laufen, um dich von deiner Negativität zu befreien?

Du wirst dich danach gleich viel besser fühlen.

Lesetipp: Wusstest du, dass unterdrückter Zorn der Leber schadet?

laufen-befreit

Laufen befreit. Körperliche Betätigung im Allgemeinen fördert die Durchblutung und Sauerstoffversorgung des Organismus. Dabei können Stress und Ängste abgebaut werden.

Laufen macht müde und hilft dir, negative Emotionen körperlich und psychologisch abzubauen, dich zu beruhigen und die Dinge positiver zu sehen. Warum beginnst du nicht, jeden Tag ein Weilchen zu laufen?

Ausgeglichene Emotionen

Wir sind ständig mit passiven, oft langweiligen Aufgaben beschäftigt, die psychologisch erschöpfend wirken. Darüber hinaus haben wir es täglich mit toxischen Personen zu tun, deren negative Einstellung ansteckend wirkt.

Du solltest etwas dagegen tun. Laufen ist perfekt, da damit Emotionen ausgeglichen werden können.

Viele beginnen damit schon vor der Arbeit. Eine kurze Strecke vor dem Frühstück macht Appetit und hilft dir, mit Energie und guter Laune in den Tag zu starten.

So bist du vor verschiedensten Situationen gewappnet und kannst dich diesen besser stellen.

schmetterling-auf-der-hande

Lesetipp: Hummus: Dieses nährstoffreiche Kichererbsenpüree sorgt für gute Laune!

Andere wiederum gehen nach der Arbeit laufen, nachdem sie nach Hause kommen. So kannst du dich vom täglichen Stress befreien und dich danach durch einen tiefen Schlaf perfekt erholen.

Es ist nicht wichtig, wann du laufen gehst, sondern dass du es machst! Dein Körper und dein Geist werden dir dafür dankbar sein!

Sport und Glück

Hast du dich nie gefragt, warum Personen, die Sport treiben im Allgemeinen glücklicher sind? Meist begrüßen sie dich mit einem breiten Lächeln und sind zufrieden.

Dies ist deshalb so, weil sie ihrem Geist und ihrem Körper Zeit geben, sich von negativen Emotionen zu befreien. Diese werden beim Laufen oder bei anderen sportlichen Tätigkeiten einfach abgelegt.

Jeder hat Probleme im Alltag, bei manchen häufen sich diese an und beeinträchtigen das Leben sehr negativ. Doch wenn du Sport treibst, siehst du alles aus einer anderen Perspektive.

Dein Geist ist freier, du kannst klare Gedanken fassen, ohne den Ereignissen zuvorzukommen.

Wenn negative Dinge geschehen, denken wir sofort an all die Auswirkungen und schrecklichen Konsequenzen. Doch weißt du wirklich, was genau passieren wird?

aufstehen-und-laufen

Lestipp: 5 Dinge, die glückliche Menschen nie machen

Laufen wird dir nicht nur helfen, dich glücklicher zu fühlen und besser gelaunt zu sein, du kannst damit deine Emotionen einfacher regulieren. Dein Geist wird frei und viel kreativer sein!

Nicht nur deine Emotionen werden davon profitieren, auch deine Arbeitskollegen, deine Familie und deine Freunde werden dies schätzen, denn du wirst positiver sein und toleranter und kannst Traurigkeit, Ängste, Stress oder Niedergeschlagenheit einfacher handhaben.

Mach dir Laufen zur täglichen Gewohnheit, du wirst sehr davon profitieren!