Kopfläuse beseitigen mit 6 Hausmitteln

· 26 November, 2017
Die ansteckende äußerliche Parasitose, die durch einen Befall mit Läusen hervorgerufen wird, wird Pedikulose genannt.  Sie kommt vor allem auf der menschlichen Kopfhaut vor. Obwohl sie keine gesundheitlichen Risiken birgt, ist es sinnvoll, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen.

Läuse sind kleine Parasiten, die zwischen 2 und 3 Millimeter lang sind. Sie haben eine helle, graue Färbung, der genaue Farbton, ist jedoch individuell ausgeprägt. Sie ernähren sich von kleinen Mengen Blut des Wirtes. Wie kann man Kopfläuse beseitigen?

Kopfläuse nisten sich in der Regel auf der Kopfhaut, in den Haaren, hinter den Ohren, an den Augenbrauen und sogar in den Wimpern der Menschen ein.

Sie werden durch direkten Kontakt und manchmal durch die gemeinschaftliche Nutzung von persönlichen Gegenständen wie Hüten, Mützen oder Haarbürsten übertragen.

Obwohl Läuse nur etwa 28 Tage leben, können sie sich schnell vermehren, da sie täglich 10 Eier legen.

Die Eier oder Nissen wiederum erreichen das Erwachsenenalter innerhalb von 12 bis 14 Tagen. Wenn Läuse nicht schnell behandelt werden, können sie sich vermehren. Also wird der Prozess alle drei Wochen wiederholt.

Was sind die Symptome?

  • Scheinbares Kribbeln oder Bewegung im Haar
  • Juckreiz
  • Schwierigkeiten beim Einschlafen
  • Reizbarkeit
  • Ekzeme oder Hautläsionen durch ständiges Kratzen

Ist es gefährlich, Läuse zu haben?

Kopfläuse beseitigen

Bis heute sind keine Fälle bekannt, in denen die Übertragung von Krankheiten durch Kopfläuse erfolgt wäre, weshalb sie nicht als Bedrohung der öffentlichen Gesundheit angesehen werden.

Allerdings können sekundäre Hautinfektionen auftreten, wenn der betroffene Bereich zerkratzt wird.

Was ist zu tun, wenn man Kopfläuse hat?

Obwohl Läuse kein ernstes Gesundheitsproblem darstellen, ist eine Behandlung erforderlich, die Familienmitglieder und enge Freunde einschließt und wiederholt vorgenommen wird.

Leider gibt es keine zugelassene Medizin auf dem Markt, welche die Eier der Läuse (Nissen) komplett beseitigt.

Es ist empfehlenswert, sowohl Medikamente als auch alternative Behandlungsformen zu verwenden.

Wir zeigen dir hier die effektivsten Verfahren und Produkte für den Fall, dass du sie eines Tages benötigen solltest.

1. Kopfläuse beseitigen mit Eukalyptusöl

Kopfläuse beseitigen

Der Eukalyptus ist ein in Australien beheimateter Baum, der heute auf der ganzen Welt angebaut wird. Verwendet werden die Blätter und das durch Destillation gewonnene Öl. Tatsächlich kann Eukalyptus für Dutzende von Anwendungen eingesetzt werden.

  • Unter anderem wird das Öl als Antiseptikum bei Wunden verwendet und man macht sich seine adstringierende Wirkung zunutze. Aus diesem Grund kann es dabei helfen, die Auswirkungen von Läusen auf die Haut zu reduzieren.

2. Kopfläuse beseitigen mit Olivenöl

Dieses pflanzliche Öl, das für den menschlichen Körper verschiedene Vorteile hat, kann als Hilfsmittel bei der Behandlung von Läusen eingesetzt werden.

Die zähflüssige Konsistenz des Öls entzieht den Läusen den Sauerstoff. Dank des Olivenöls können die Läuse nicht mehr atmen und sterben an Erstickung.

3. Kopfläuse beseitigen mit weißem Essig

Kopfläuse beseitigen

Dieses Naturprodukt entsteht mittels Bakterien durch die Essigsäuregärung von Alkohol.

Zu ihren Bestandteilen gehört Essigsäure, die hilft, das Chitin in den schützenden Schalen der Nissen aufzulösen. Die Schalen werden verwendet, um an den Haaren zu haften.

Man kann die beiden oben genannten Heilmittel kombinieren und ein Haarbad mit Essig und Olivenöl vorbereiten.

Zutaten

  • 2 Tassen weißer Essig (500 ml)
  • 2 Tassen Olivenöl (500 ml)

Zubehör

  • Plastikfolie für die Küche
  • Läusekamm aus Metall

Was ist zu tun?

  • Essig auf eine geeignete Temperatur erhitzen, um die befallene Person nicht zu verbrennen.
  • Das vorher angefeuchtete Haar im erwärmten Essig einweichen und einige Minuten einmassieren, bis das Haar weitestgehend bedeckt ist.
  • Nimm dein Haar und wickle es vollständig in Küchenfolie ein. Schließe das Paket so gut wie möglich um den Kopf, so dass der Geruch und die Inhaltsstoffe des Essigs ihre Wirkung zeigen können.
  • 1 Stunde einwirken lassen.
  • Nach der angegebenen Zeit kann die Folie entfernt und das Haar mit heißem Wasser ausgespült werden.
  • Das Olivenöl ebenfalls auf eine Temperatur erhitzen, die die Haut nicht verbrennt und das Haar damit einweichen.
  • Wieder wird das Haar für eine Stunde in Folie eingewickelt, damit das Öl seine Wirkung entfalten kann.
  • Anschließend wird die Folie entfernt und mit dem Läusekamm werden die Läuse und Nissen abschnittsweise ausgekämmt.
  • Sobald alle Nissen entfernt wurden, kann das Haar auf die übliche Weise mit einem Shampoo nach Wahl gewaschen werden. Aufgrund der Vorbehandlung sind gegebenenfalls mehrere Waschgänge nötig.

Anmerkung: Manche führen nur die Essigbehandlung durch.

4. Kopfläuse beseitigen mit Teebaumöl

Teebaumöl gilt als eine der besten Substanzen, um Läusen den Garaus zu machen.

Dieses Öl stammt aus dem Strauch Melaleuca Alternifolia, der ursprünglich aus Australien stammt, und wird seit der Antike zur Behandlung von Hautproblemen verwendet.

Es hat antivirale, antibakterielle, antimykotische und antiseptische Eigenschaften, Funktionen, die sehr geschätzt werden, wenn es darum geht, Läusebefall zu verhindern.

5. Kopfläuse beseitigen mit Petersilie

Kopfläuse beseitigen

Diese Pflanze, die auf den kleinen Inseln des Mittelmeers beheimatet ist und häufig verwendet wird, hat viele medizinische Eigenschaften.

Dank ihrer Anteile an Beta-Carotin fördert sie die Heilung, da sie im Fall von Wunden den Reparaturprozess der Haut beschleunigt.

Einige der darin enthaltenen ätherischen Öle haben antibakterielle und antimykotische Eigenschaften, die bei Hautinfektionen helfen und gereizte Haut beruhigen.

So hilft Petersilie dabei, Läusebefall zu beseitigen, reduziert Reizungen durch Stiche und reguliert den pH-Wert der Kopfhaut.

6. Kopfläuse beseitigen mit Lavendelöl

Lavendel ist eine Heilpflanze mit einer großen Vielfalt an Anwendungsmöglichkeiten in Form von ätherischem Öl. Lavendel wirkt unter anderem als Analgetikum, Zellregenerator, Beruhigungsmittel…

Einer der wichtigsten Effekte gegen Läuse ist jedoch sein Duft. Eine Eigenschaft der Pflanze, die zur Abwehr verwendet werden kann.

  • Seine Anwendung auf der Kopfhaut schafft eine Art Schutzschild gegen zukünftigen Läusebefall.

Sonstige Maßnahmen

Ein feiner Kamm

Kopfläuse beseitigen

Auch bekannt als Läusekamm, handelt es sich hierbei um ein leicht zugängliches Werkzeug, das entwickelt wurde, um Nissen und Läuse zwischen seinen feinen Borsten einzufangen.

Dieser Kamm wird vor allem dann verwendet, wenn das Haar nass ist.

  • Das Verfahren ist am effektivsten, wenn Haarconditioner und Alkohol angewendet werden, da die Wirkung beider Mitteln den Kamm leichter gleiten lässt und weniger Haarschäden verursacht.

Kein direkter Kontakt

Vermeide den direkten Kontakt bei gesellschaftlichen Aktivitäten, wie beispielsweise in Sandkästen oder Schwimmbädern.

Kleidung

Kopfläuse beseitigen

Es wird empfohlen, Kleidung, welche die befallene Person einige Tage vor Beginn der Behandlung getragen hat, möglichst heiß zu waschen und im Trockner zu trocknen oder zu bügeln.

Läuse und deren Eier können Temperaturen über 53,5 °C nicht standhalten.

Falls die Kleidungsstücke chemisch gereinigt werden müssen, bringe sie in eine chemische Reinigung oder lagere sie zwei Wochen lang in versiegelten Plastiktüten, um die Ausbreitung von Läusen zu verhindern.

Persönliche Gegenstände

Eine gemeinschaftliche Nutzung folgender Gegenstände sollte vermieden werden:

  • Kuscheltiere
  • Hüte
  • Handtücher
  • Persönliche Haarpflege-Produkte

Reinigung von Möbeln und Fußböden

Kopfläuse beseitigen

Versuche zu vermeiden, dass sich Haare der betroffenen Person in den verschiedenen Bereichen des Hauses verteilen, da sie Nissen enthalten können.

Lege dich nicht auf Möbel, mit denen die befallene Person kurz zuvor in Kontakt gekommen ist.

Kopfläuse überleben 1 bis 2 Tage auch ohne Wirt.

Nissen können ohne die menschliche Körpertemperatur nicht schlüpfen, aber es wird eine Woche dauern, bis sie sterben, wenn die notwendigen Lebensbedingungen fehlen.

Hinweis: Vermeide die Verwendung von Sprays zur Läusebekämpfung, da diese giftig sein können.

Wie du sehen kannst, erfordern Behandlungen zur Beseitigung von Kopfläusen Gründlichkeit und Zeit. Diese Anwendungen sind jedoch praktisch und natürlich.

Wir hoffen, dass dir diese Empfehlungen helfen werden.