Kräuter für ein natürliches Shampoo

2 September, 2017
Je nach Haartyp oder Beschwerden, die behandelt werden sollen, empfehlen sich gewisse Inhaltsstoffe für dein natürliches Shampoo, das du selbst herstellen kannst.

Für die Haarpflege empfiehlt sich ein Shampoo, das rein natürliche Inhaltsstoffe enthält. Damit kannst du deine Gesundheit und auch die Umwelt schonen.

Es gibt eine Vielzahl von Marken und Präsentationen im Handel, doch die meisten Shampoos enthalten aggressive Chemikalien, die schädlich sein können.

Verschiedenste Kräuter sind sehr wirksam, um verschiedene Probleme mit den Haaren zu behandeln. Wir stellen dir anschließend die besten davon vor.

Darüber hinaus findest du am Ende ein Rezept, damit du dein eigenes Shampoo herstellen kannst.

Brennnessel

Brennnesseln für Shampoo

Brennnesseln werden sehr gerne für Behandlungen verwendet, die das Haarwachstum fördern. Diese Pflanze verhindert nämlich die Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron (Inhibitor von Aromatase), das mit Haarausfall in Verbingung steht.

Brennnesseln können als Tee zubereitet werden, mit dem die Haare behandelt werden. Es gibt jedoch auch ätherisches Brennnesselöl, das in Reformhäusern erhältlich ist.

Damit können die Haare gestärkt und das Volumen verbessert werden. Diese Pflanze ist auch in der Behandlung von Schuppen sehr zu empfehlen.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Heilmittel mit Brennnessel gegen starke Menstruationsblutungen

Rosmarin

Rosmarin ist als Naturheilmittel gegen Haarausfall sehr beliebt.

Damit kann die Durchblutung der Kopfhaut verbessert werden. Gleichzeitig werden die Haarfollikel genährt, was einen gesunden Haarwuchs fördert.

Rosmarin wird auch empfohlen, um das vorzeitige Ergrauen der Haare, Trockenheit und Schuppen zu behandeln. 

Minze

Pfefferminze für Shampoo

Ätherisches Minzöl wird schon seit Langem verwendet, um den pH-Wert der Kopfhaut auszugleichen und Haarausfall vorzubeugen. 

Es fördert das Wachstum der Haarfollikel und reguliert die Talgproduktion.

Wenn du das Minzöl in dein ökologisches Shampoo gibst, kannst du damit zusätzlich die Durchblutung verbessern und die Haarwurzeln stärken. 

Aloe vera

Aloe-Gel ist reich an Nährstoffen, die die Gesundheit der Kopfhaut fördern. 

Es enthält viel Wasser sowie Antioxidantien, welche trockenem Haar und der frühzeitigen Alterung vorbeugen.

Damit kann auch der Säure-Basen-Haushalt der Haare reguliert werden. Folglich hilft Aloe vera in der Vorsorge gegen Schuppen, übermäßige Talgbildung und Haarausfall.

Das Aloe-Gel öffnet verstopfte Poren der Kopfhaut, was ebenfalls grundlegend ist, um ein gesundes Haarwachstum zu garantieren.

Schachtelhalm

Schachtelhalm für Shampoo

Schachtelhalm enthält viel Silizium, ein essenzielles Mineral, das gegen dünnes, brüchiges Haar vorbeugt.

Schachtelhalmextrakt kräftigt nicht nur die Haare, sondern auch Nägel und Knochen. Damit kann auch Haarausfall, Schuppen und anderen Problemen mit den Haaren vorgebeugt werden. 

Lesetipp: Wie kann Schachtelhalm helfen?

Avocado

Die Avocado findet in der Naturkosmetik vielfache Anwendung.

Sie enthält essenzielle Fettsäuren, Proteine und die Vitamine A und E und ist deshalb ausgezeichnet, um die Haare geschmeidig zu machen und zu nähren.

Sowohl das Fruchtfleisch der Avocado als auch das ätherische Öl sind sehr wirksam, um die Haare schön zu pflegen, insbesondere wenn diese trocken oder geschädigt sind. 

Darüber hinaus können damit die Spitzen versiegelt und der pH-Wert der Kopfhaut reguliert werden, um so die Haare vital und voluminös zu pflegen.

Thymian

Die antiseptischen und antibakteriellen Eigenschaften des Thymians können verwendet werden, um Pilzerkrankungen zu verhindern, die zur Schuppenbildung führen. 

Dieses Kraut stärkt die Kopfhaut, reguliert die Talgbildung und beugt Infektionen vor.

Entdecke auch diesen Artikel: Welche Kräuter und Pflanzen helfen bei Diabetes II?

Wie kann man ein natürliches Shampoo für alle Haartypen herstellen?

Shampoo

Da du jetzt die verschiedenen Vorzüge der besten Kräuter für die Haare kennst, kannst du dir jetzt selbst ganz einfach ein relativ preisgünstiges Shampoo herstellen.

Damit können alle Haartypen behandelt werden, denn der pH-Wert der Kopfhaut wird nicht beeinträchtigt. Dieses Shampoo zeichnet sich durch hervorragende Eigenschaften aus, die das Haar stärken.

Zutaten

  • 1 Handvoll Rosmarin
  • 1 Handvoll Thymian
  • 1 Bund frische Brennnesseln
  • 7 Esslöffel geriebene Seife (70 g)
  • 1,5 L Wasser

Herstellung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und dann die Brennnesseln, den Rosmarin und den Thymian dazugeben.
  • Lasse diese Mischung 25 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln.
  • Danach die Kräuter absieben und die geriebene Seife dazugeben.
  • Alles gut mit einem Holzlöffel umrühren bis sich die Seife zur Gänze aufgelöst hat.
  • Danach vom Herd nehmen, kalt werden lassen und in eine Flasche füllen.
  • Verwende dieses Shampoo wie gewohnt.

Überzeuge dich selbst von allen Vorzügen dieses natürlichen Shampoos und schütze gleichzeitig deine Gesundheit und die Umwelt. 

Du wirst davon begeistert sein!

Auch interessant