Interessante Fakten über den Speichel

Man schätzt, dass jeder Mensch im Laufe seines Lebens etwa 70.000 Liter Speichel produziert. Diese natürliche Substanz hat zahlreiche Funktionen und in diesem Artikel erfährst einige sehr interessante Fakten über sie!
Interessante Fakten über den Speichel

Letzte Aktualisierung: 14. Dezember 2021

Speichel ist die klare Flüssigkeit, die wir in den Speicheldrüsen in unserem Mund produzieren. Diese Drüsen finden sich in beiden Wangen, unter der Zunge und im vorderen Teil des Mundes. Sie produzieren diese Substanz ohne Unterbruch.

Auch wenn es dir vielleicht nicht bewusst ist, hat der Speichel weitaus mehr Funktionen, als du vermutest. Denn er hilft dir nicht nur bei der Verdauung der Nahrung. Darüber hinaus ist er an zahlreichen Prozessen beteiligt, z. B. daran, deinen Mund in einem gesunden Zustand zu halten.

Experten haben festgestellt, dass der Speichel fast ausschließlich aus Wasser besteht. Darüber hinaus enthält er weitere Stoffe, die jedoch nur 1 % seiner Gesamtmenge ausmachen. Tatsächlich ist Speichel ein guter Indikator für die Konzentration bestimmter Substanzen in unserem Körper – wie z.B. bestimmter Medikamente.

In diesem Artikel erfährst du einige sehr interessante Fakten über diese Körperflüssigkeit. Die meisten Menschen wissen vermutlich nicht viel über ihre Eigenschaften oder die Bedeutung, die der Speichel im menschlichen Körper hat.

Wie viel Speichel produziert der Mensch?

Die Speicheldrüsen produzieren kontinuierlich Speichel, auch wenn die Menge aufgrund bestimmter Reize schwankt. Das Maximum der Produktion erfolgt während und nach dem Essen. Wenn du schläfst, wird hingegen weniger Speichel produziert.

Insgesamt produziert jeder Mensch etwa 1 bis 1,5 Liter pro Tag. Hunger ist nicht das einzige Stimulans, das den Speichelfluss anregt. Auch Stresssituationen oder sexuelle Erregung steigern die Speichelproduktion.

Es gibt Situationen, in denen das Gegenteil passiert: Die Speichelproduktion des Körpers sinkt. Zum Beispiel durch das Rauchen von Tabak oder den Konsum von Marihuana. Dadurch entsteht ein Ungleichgewicht, das vor allem dem Zustand der Zähne und des Mundes beeinträchtigt.

Welche Funktionen hat der Speichel im Mund?

Wie wir bereits erwähnt haben, ist diese klare Flüssigkeit für die Erhaltung der Mundgesundheit unerlässlich. Das liegt daran, dass sie als natürliches Antibiotikum wirkt. Speichel enthält viele Stoffe, die vor Infektionen schützen, wie z. B. ein Protein namens Estaterina.

Außerdem trägt der Speichel zur Regulierung des pH-Werts im Mund bei und verhindert, dass der Säuregehalt steigt. Dieser könnte andernfalls die Zähne und die Mundschleimhaut schädigen. Darüber hinaus dient er als Schmiermittel und schützt diese Bereiche vor Verletzungen.

Speichel - Frau zeigt ihre Zunge

Er ist wichtig für unseren Geschmackssinn

Der kleine Anteil des Speichels, der nicht aus Wasser besteht, enthält bestimmte Substanzen, die die Geschmacksknospen aktivieren. Das sind Rezeptoren auf der Zunge, die unseren Geschmackssinn auslösen.

Diese Rezeptoren können nur funktionieren, wenn sie feucht sind – und der Speichel sorgt für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Aus diesem Grund können wir unser Essen schmecken. Wenn du nur wenig Speichel im Mund hast, kannst du dieses Gefühl nicht erleben.

Das könnte dich auch interessieren: Natürliche Mittel, um die Zunge schonend zu reinigen

Er enthält eine opioide Substanz

Opioide sind Substanzen, die aus Opium gewonnen werden und die als Schmerzmittel zum Einsatz kommen. Beispiele für Opioide sind Morphin oder auch die Droge Heroin. Einer der merkwürdigen Aspekte des Speichels ist, dass er eine Substanz namens Opiorphin enthält.

Opiorphin wirkt als natürliches Schmerzmittel und ist unter anderem mit dem angenehmen Gefühl verbunden, das wir beim Essen erleben. Es scheint sechsmal stärker zu sein als Morphium. Fachleute erforschen derzeit den möglichen Einsatz dieser Substanz als Behandlungsmittel.

Speichel - Frau zeigt ihre Zähne

Der Speichel spielt auch eine wichtige Rolle bei der Sexualität

Wir haben bereits erwähnt, dass die Speichelmenge beim Sex oder bei Erregung zunimmt. Aber das ist nicht die einzige Art und Weise, wie er an unserer Sexualität mitwirkt. Einige Wissenschaftler bestätigen, dass diese Flüssigkeit auch einen wichtigen Mechanismus für die hormonelle Kommunikation darstellt.

Wenn du jemanden küsst, findet ein Flüssigkeitsaustausch zwischen euch beiden statt. Es scheint, dass die Konzentration verschiedener Hormone die Erregung der anderen Person steigern kann.

Außerdem solltest du wissen, dass Speichel ein sehr guter Indikator für bestimmte Krankheiten sein kann. Tatsächlich ist eine verminderte Speichelproduktion eines der ersten Symptome, die bei bestimmten Krankheiten oder Syndromen wie dem Sjögren-Syndrom auftreten. Aus diesem Grund solltest du auf deinen Speichel achten und deinen Mund gut pflegen.

Es könnte dich interessieren ...
Sialorrhöe oder vermehrter Speichelfluss
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Sialorrhöe oder vermehrter Speichelfluss

Zu den häufigsten Ursachen für Sialorrhöe zählen neurologische Krankheiten. Erfahre heute mehr über diese unangenehme Störung.