Hinter jeder Person steckt eine Geschichte

Bevor du eine Person beurteilst, solltest du die Geschichte dahinter kennen lernen.

Was ist deine Geschichte? Nur du kennst jedes ihrer Kapitel und wie sich die Kapitel zu deiner Lebensgeschichte formen, die dich zu dem Menschen macht, der du bist.

So wie du hat jeder Mensch eine Geschichte, aber gibst du auch jedem die Chance, sie dir zu erzählen, bevor du über ihn urteilst?

Geschichten des Lebens

Jede Geschichte, die ein Mensch mit sich selbst in der Hauptrolle spielt, gleicht einer Erfahrung.

Viele erlebte oder durchlebte Geschichten formen die Lebenserfahrung eines Menschen und dadurch den Menschen selbst.

Je weniger Kapitel dein Leben schreibt, desto unbeschriebener das Blatt, desto unerfahrener bist du.

Doch manchmal reicht eine einzige Geschichte, um ein Leben umzukrempeln, um eine Person für ihr gesamtes Leben zu verändern, zu prägen und zu der Person zu machen, wie sie von anderen Menschen gesehen wird. Und das leider nicht immer zu Recht, denn oft sind solche Kapitel besser, wenn sie verschlossen bleiben…

Lesen einer GeschichteErfahrung macht stark

Je mehr Lebenserfahrung du sammelst, desto größer der Nutzen, den du daraus für dein Leben ziehen kannst. Je mehr du also erlebst, desto weiser und reicher wirst du.

Dein Erfahrungsschatz steigt mit jedem Kapitel, mit jeder Seite, die du im Buch deiner Lebensgeschichte weiterblätterst. Es liegt an dir, ob du aus den Kapiteln positive oder negative Rückschlüsse ziehst.

Schließt du gerade ein dunkles Kapitel deines Lebens, so kannst du daraus gleichermaßen geschwächt wie auch gestärkt hervor gehen, es liegt ganz an dir, ob du mit positiven oder negativen Worten das neue Kapitel beginnst, das auf dem alten, vergangenen Kapitel aufbaut.

Im besten Fall ziehst du aus jeder Geschichte eine Lehre, die dir im nächsten Kapitel hilft, eine neue Story zu schreiben.

Lesen einer Geschichte zum trainieren des GehirnsGeschichten teilen

So, wie man sich gegenseitig Märchen oder andere Erzählungen vorliest, solltest du auch anderen Menschen deine Geschichte erzählen, damit auch sie davon profitieren, lernen und wachsen können.

Man muss nicht immer alles selbst erleben, um daraus seinen Nutzen zu ziehen, oft sind es auch Erfahrungen aus Lebenskapiteln von Freunden, die dein Leben um eine Weisheit bereichern.

Stelle daher einen Austausch her, teilt Erfahrungen und Geschichten und profitiert davon doppelt.

Denn jeder Satz der Story deines Lebensbuches, das du anderen Menschen öffnest, zeigt diesen Menschen eine Facette von dir.

Gib im Gegenzug auch deinen Mitmenschen die Chance, dir aus ihren Lebensbüchern vorzulesen. Insbesondere fremden Menschen solltest du die Chance geben, dir ihren Buchdeckel zu heben, damit du nicht nur nach Äußerlichkeiten, nach Buchcover oder Buchrücken über sie urteilst.

lesen-einer-geschichte-foerdert-mentale-gesundheitAugen öffnen

Je mehr du in das Buch eines anderen Menschen schauen darfst, desto mehr wird dir das die Augen für den Menschen öffnen.

Das Buchcover ist verschlissen, fleckig, schäbig? Wage einen tieferen Blick, das Buch muss nicht unbedingt die Spuren von Vernachlässigung zeigen, vielleicht ist es weit und lange gereist und du wirst darin Erfahrungen lesen und finden, die du selbst niemals machen könntest!

Der Buchrücken ist besonders dünn und du denkst, es gäbe nichts zu entdecken, das Buch habe nur wenige Kapitel, keine großen Geschichten? Doch vielleicht besteht das Buch aus einer einzigen, kurzen, aber bedeutsamen Begebenheit, die in wenigen Worten mehr erklären kann, als du jemals an Lebenserfahrung sammeln könntest!

In all diesen Büchern, ob dick oder dünn, gepflegt oder ungepflegt, kurz oder lang, stecken Menschen und ihre Charaktere. Jeder einzelne davon ist es wert, entdeckt zu werden und nicht nach seinem Äußeren, dem Cover, beurteilt zu werden.

Auch dein eigenes Buchcover mag nicht für jeden ansprechend sein, auch du solltest andere Menschen einen Blick hineinwerfen lassen, um deine Person entdecken zu lassen.

lesen-und-tagebuchfuehren-magische-strategien-fuer-ein-gesundes-kognitives-alternSchreibe immerfort weiter

Jede Zeile, die du im Buch eines anderen Menschen liest wird in gewisser Weise auch in dein eigenes Buch einfließen, dich in deinem Leben beeinflussen, vielleicht Teil deiner Entscheidungen und Erfahrungen werden.

Je mehr du in anderen Büchern schmökerst, desto reicher wird dein eigenes Buch, desto bunter deine eigene Geschichte.

Lasse die Chance nicht vorbeiziehen, immer wieder neue Lebensbücher zu entdecken, dich auch selbst immer wieder anderen Menschen zu öffnen, um neue, wertvolle Erfahrungen zu schöpfen und daran zu wachsen.

Bleibe neugierig und hungrig auf mehr, mehr Bücher, mehr Stories und mehr Menschen, die dahinter stecken. Du wirst sehen, wie bereichernd dies für dein Leben ist!