Herzinfarkt: atypische Symptome bei Frauen

Herzerkrankungen betreffen nicht nur die männliche, sondern auch die weibliche Bevölkerung, vor allem im mittleren bis hohen Alter. In vielen westlichen Ländern sind Herzerkrankungen die häufigste Todesursache bei Frauen. Sogar häufiger als Brustkrebs oder Eierstockkrebs. Besorgniserregend ist, dass Frauen bei Herzproblemen den Arzt weniger oder viel später, als Männer aufsuchen. Dies ist ein Grund für eine erhöhte und ansteigende Sterberate.

Ein Herzinfarkt hat typische Symptome, die auf ein ernstes Leiden hinweisen. Trotzdem können die Symptome bei Frauen atypisch sein, was die Diagnose erschwert und zu Verwechslungen mit anderen Krankheiten führen kann. 

Risikofaktoren für Herzinfarkt

Ein Herzinfarkt kann plötzlich auftreten. Jedoch gibt es bestimmte Risikofaktoren, die eine Wahrscheinlichkeit erhöhen können:

  • Diabetes
  • Bluthochdruck
  • Zigarettenkonsum
  • Erhöhter Cholesterinspiegel
  • Fettleibigkeit
  • Sesshaftigkeit

Ein gesunder Lebensstil verringert das Risiko, einen Infarkt zu erleiden. Nicht vorraussehbare Faktoren, wie angeborene Herzfehler oder andere Herzprobleme, können ebenfalls Grund für einen plötzlichen Infarkt sein.

Atypische Infarktsymptome bei Frauen

Herz

In vielen Fällen treten bei einem Infarkt atypische Symptome auf, die sowohl die Patientin als auch den Arzt irreführen können. In der Tat sind sich viele Experten einig, dass die Wahrscheinlichkeit einer korrekten Diagnose bei diesen Symptomen gering ist, außer wenn die Patientin zur Risikogruppe gehört. Auf jeden Fall sollte jede Frau diese atypischen Symptome kennen und erkennen. Diese Symptome können tage- bzw. wochenlang anhalten.

Müdigkeit

Müdigkeit wird oft mit Schlafmangel, Arzneimitteleinnahme oder Stress in Verbindung gebracht. Wenn Müdigkeit aber verhäuft auftritt, könnte es sich um ein erstes Infarktanzeichen oder einen Herzfehler handeln. In einer Studie, die bei Frauen nach einem Herzinfarkt durchgeführt wurde, wiesen 70% der Probandinen einige Tage bzw. Wochen davor Müdigkeit auf.

Schlaflosigkeit

Schlaflosigkeit

Schlaflosigkeit kann ebenfalls ein atypisches Symptom für einen Herzinfarkt bei Frauen sein. Schlafstörungen können verschiedenste Ursachen haben, die man ernst nehmen sollte. Eine Studie hat erwiesen, dass fast die Hälfte der Frauen mit Herzinfarkt bereits Tage oder Wochen davor an Schlafstörungen litt.

Husten und Atembeschwerden

Plötzliche Atembeschwerden, ohne an einer Atemwegserkrankung zu leiden, können ebenfalls auf einen Infarkt hinweisen. Diese Beschwerden können während einer alltäglichen Tätigkeit auftreten und werden oft von unerklärlichem Husten begleitet. Jedoch kann es sich auch um ein anderes Gesundheitsproblem handeln.

Übersäuerung und Blähbauch

Übersäuerung und Sodbrennen, sowie Blähbauch nach einer Mahlzeit könnten frühzeitige Symptome eines Herzinfarktes bei Frauen sein. Eine Studie erwies, dass 40% der Herzinfarkt-Patientinnen auch diese Symptome aufwiesen.

Schwindelgefühl und diffuses Schwitzen

Erhöhtes-Schwitzen

Auch wenn diese Symptome meist mit den Wechseljahren zusammenhängen, könnte es sich um ein Herzinfarktsymptom handeln. 40% der Frauen mit Herzinfarkt verspürten Schwindel und Benommenheit, weitere 40% kalten Schweiß.

Angstgefühle

Unerklärliche Angstgefühle sind ebenfalls Symptome, die beachtet werden sollten, vor allem, wenn diese von Bruststechen begleitet werden. Ein Drittel der Herzinfarkt-Patientinnen verspürte vorher Angstgefühle. Hierbei ist zu bemerken, dass Stress und Angstgefühle das Risiko für einen Herzinfarkt deutlich erhöhen.

Kategorien: Kuriositäten Tags:
Auch interessant