Hemden im Schnelltempo zusammenlegen: Tipps

9 März, 2019
Um deine Hemden superschnell zusammenzulegen und sie beim nächsten Mal knitterfrei tragen zu können, müssen sie vorab gebügelt werden. Andernfalls sieht das Ergebnis nicht besonders ansprechend aus.

Um deine Hemden superschnell zusammenzulegen und sie beim nächsten Mal knitterfrei tragen zu können, müssen sie vorab gebügelt werden. Andernfalls sieht das Ergebnis nicht besonders ansprechend aus.

Hemden sind ein tolles Kleidungsstück. Man kann sie zu verschiedenen Anlässen tragen und es gibt sie in zahlreichen Varianten. Aber wie alles im Leben haben auch sie eine negative Seite: Sie lassen sich nur schwer zusammenlegen.

Um dir dabei zu helfen, dieses nervige Problem zu bewältigen, lernst du in diesem Artikel, wie du sie im Schnelltempo falten kannst.

Wer viele Hemden hat, muss leider auch genauso viel Zeit aufwenden, sie nach dem Tragen wieder ordentlich herzurichten. Es gibt Leute, die schon mit diesem besonderen Talent geboren wurden und diese Aufgabe innerhalb kürzester Zeit erledigen können.

Falls du allerdings nicht zu dieser Gruppe zählst, solltest du am besten weiterlesen. In diesem Artikel wirst du nämlich drei einfache Techniken kennenlernen, wie du sie einfach zusammenlegen kannst, ohne zu verzweifeln.

Hemden schnell zusammenlegen

Mit diesen hilfreichen Tipps und Vorgehensweisen bedarf es keines Wunders, um Hemden schnell zu falten. Du wirst feststellen, dass du sie anschließend ganz entspannt aus dem Schrank nehmen und erneut anziehen kannst.

Methode Nummer 1

Hemden bügeln

Die erste Technik, die wir hier vorstellen, eignet sich vor allem für kurzärmlige Hemden. Dabei solltest du das Hemd mit einer Hand in der Mitte zwischen der Schulter und dem Kragen festhalten. Gehe mit der anderen Hand Richtung Mitte des Hemdes und halte es dort fest.

Im zweiten Schritt fährst du mit der Hand, die den oberen Teil festhält, über die andere, ohne dabei loszulassen, und bringst sie bis an das untere Ende des Hemdes. Führe die Bewegung erneut in einer geraden Linie aus.

Zuletzt kommt der kniffligste Schritt: Nun musst du deine Hände erneut kreuzen. Halte zuerst mit der Hand, die du bewegt hast, den oberen Rand fest, den du zuvor schon im Griff hattest, und den unteren Rand, dem du dich angenähert hast.

Sobald du damit fertig bist, kreuze deine Hand wieder über der anderen und ziehe das Hemd lang. Strecke währenddessen ebenfalls vollständig die Hand aus, die sich in der Mitte des Hemdes befand. Jetzt musst du nur noch einen Knick machen und fertig ist das zusammengelegte Hemd!

Entdecke: 10 einfache Tricks, damit deine Kleidungsstücke immer wie neu aussehen

Methode Nummer 2

Lege das Hemd zuallererst mit der Vorderseite nach oben auf eine ebene und stabile Oberfläche. Lege anschließend einen Ärmel vom Kragen aus zusammen, bis er fast komplett den anderen Ärmel bedeckt. Ein Drittel des Hemdes sollte dabei ebenfalls längs gefaltet werden.

Ziehe eine gerade Linie zwischen dem Schulterbereich, wo der Knick anfängt, und dem Achselbereich des zusammengelegten Ärmels. Führe die Manschette des Ärmels bis zum unteren Rand des Hemdes. Wiederhole hinterher diesen Schritt mit dem anderen Ärmel.

Zuletzt musst du zwei kleine Knicks am untersten Ende des Hemdes machen. Mache einen letzten in der Mitte, um die Aufgabe zu beenden.

Methode Nummer 3

Hemd am Bügel aufgehängt

Wenn Hemden auf Reisen durcheinander in den Koffer geworfen werden, stellt dies oftmals ein großes Problem dar. Daher zeigen wir dir nicht nur, wie du deine Hemden im Schnelltempo zusammenlegen, sondern auch, wie du sie einpacken kannst.

Die nachfolgende dritte Methode ähnelt im Wesentlichen der vorigen. Zuerst solltest du das Hemd in der Mitte falten. Packe es dafür am unteren Rand und kreuze den Ärmel bis zum anderen Ende.

Sobald du damit fertig bist, führe den Ärmel bis zum unteren Teil, wie wir es bereits in Methode Nummer 2 beschrieben haben.

Lies ebenfalls: Ordnung im Kleiderschrank: 10 einfache Tipps

Anschließend solltest du dasselbe mit der anderen Hälfte des Hemdes ausführen. Wenn du alles richtig gemacht hast, liegt vor dir nun ein langes und schmales Rechteck.

Nun musst du das Hemd nur noch zusammenlegen, indem du von oben anfängst und dabei die Breite eines Ärmels als Maß für jeden Knick verwenden. Es ist nicht notwendig, es stark gedrückt zu halten; am besten lässt du während des Vorgehens etwas Bewegungsfreiheit.

Zuletzt sollte das Hemd leicht gerollt sein – definitiv ein hilfreicher Tipp, bei dem viel Platz im Koffer eingespart werden kann!

Abschließend ist noch zu erwähnen, dass bei all diesen Methoden die Hemden zugeknöpft sein sollten. Außerdem solltest du sicherstellen, dass sie vorab ordentlich gebügelt wurden. Andernfalls wird deine ganze Mühe umsonst sein.