Gemeinsames Kochen als Paar tut gut!

23 Juni, 2020
Miteinander Zeit zu verbringen ist für die Beziehung zwischen Lebenspartnern natürlich von großer Bedeutung. Denn das fördert die Bindung zum jeweils anderen. Dafür kann die Ausübung von gemeinsamen Hobbys eine ausgezeichnete Möglichkeit sein. Zum Beispiel Kochen als Paar! Ihr könnt zugleich auch den Kindern wichtige Werte vermitteln.

Heutzutage ist das Essen nicht mehr nur eine Notwendigkeit für den Körper. Vielmehr stellt es für die meisten ein Vergnügen dar und ist für viele ein richtiges Hobby geworden. Auch für Paare kann das gemeinsame Zubereiten der Mahlzeiten einige Vorteile mit sich bringen. Denn Kochen als Paar kann euch einander näher bringen.

Durch das Kochen könnt ihr eurer Fantasie und Kreativität freien Lauf lassen. Das kann von der Vorbereitung eines romantischen Abends bis zur Gründung eines gemeinsamen, eigenen Unternehmens reichen. In diesem Artikel erfährst du, warum das gemeinsame Kochen so gut tut. Vielleicht entdeckst du dabei auch einige Dinge, die dich überraschen!

Kochen als Paar: Welche Vorteile bringt es?

Kochst du gern? Dann erfahre im Folgenden, welche Vorteile das gemeinsame Kochen als Paar für euch haben kann:

Mehr Zeit miteinander verbringen

Zweifelsohne ist eines der Probleme vieler Paare heutzutage dieses: Die Gesellschaft ist sehr wettbewerbsorientiert und kapitalistisch. Daher fehlt vielen Menschen einfach Zeit. Die Zeit, um sie gemeinsam mit ihrem Partner oder ihrer Partnerin zu verbringen. Denn aufgrund von Arbeitszeiten, verschiedenen Verpflichtungen und anderen alltäglichen Problemen sehen sich viele Paare häufig erst am Abend.

Aus diesem Grund wollen wir euch vorschlagen, diese knapp bemessene Zeit, die ihr miteinander habt, für gemeinsame Aktivitäten wie das Kochen als Paar zu nutzen. Stellt euch lieber zusammen in die Küche anstatt euch vor den Fernseher eine Pizza zu bestellen! Obwohl dies natürlich von Zeit zu Zeit auch eine sehr verlockende Option sein kann.

Während des gemeinsamen Kochens werdet ihr die Gelegenheit finden, euch zu unterhalten. Ihr könnt euch gegenseitig von eurem Tag erzählen. Außerdem werdet ihr ganz nebenbei etwas Leckeres kreieren, das ihr anschließend dann auch gemeinsam genießen könnt. Also solltet ihr jede freie Minute nutzen und auskosten. Wenn das Kochen zu einem Vorwand werden sollte, um mehr Zeit miteinander zu verbringen, dann ist das großartig!

Mehr selbst gekochte Mahlzeiten und weniger Fertiggerichte

Gemeinsames Kochen als Paar

Kochen als Paar fördert nicht nur die Bindung. Darüber hinaus führt es automatisch auch dazu, dass ihr euch um gesündere Lebensmittel und hausgemachte Zubereitungen bemühen werdet.

Ein weiterer Vorteil des gemeinsamen Kochens ist, dass ihr euch fast ohne es zu wollen gesünder ernähren werdet. Denn das Kochen als Paar wird euch automatisch dazu bringen, mehr Mahlzeiten selbst zuzubereiten und dafür frische und hochwertige Lebensmittel zu besorgen. Auf diese Weise stärkt ihr eure Gesundheit durch die lebensnotwendigen Nährstoffe.

Ihr werdet sehen: Ihr müsst gar keine großen Kochmeister sein, um gesund und lecker zu essen. Denn einfach dadurch, dass ihr Fertiggerichte oder Junk Food vermeidet, werdet ihr alte Familienrezepte wieder neu entdecken. Ihr könnt natürlich auch noch einen Schritt weiter gehen: Beginnt, selbst Gericht zu erfinden!

Eine Leseempfehlung: Spaß am Kochen mit diesen Küchentricks

Kochen als Paar: sich durch die Kreativität des anderen anstecken lassen!

Kreativität braucht man nicht nur im Bereich der bildenden Künste. Auch in der Küche findet man ein unendlich anmutendes Universum an gastronomischen Möglichkeiten vor!

So gibt es viele Arten von kulinarischen Genüssen aus allen möglichen Kulturen. Diese könnt ihr beim Kochen als Paar gemeinsam entdecken und ausprobieren. Natürlich könnt ihr die jeweiligen Rezepte auch an euren Geschmack anpassen.

Hin und wieder entsteht dabei sogar eine Art gesunde Rivalität zwischen euch beiden Köchen. Diese führt dazu, dass ihr euch gegenseitig mit neuen Geschmacksrichtungen überrascht und ihr euch immer wieder in euren Kochkünsten selbst übertrefft.

Gerade diese Freude und Überraschung, die das Kochen als Paar mit sich bringt, werdet ihr sicher sehr schätzen und genießen. Außerdem könnt ihr auf diese Weise auch die Aufgaben und Pflichten im Haushalt besser verteilen. Denn es ist nie zu spät, etwas anzugehen und euer Bestes zu geben.

Das gemeinsame Kochen hat Vorbildfunktion in der Erziehung

Familie beim Kuchenessen

Gemeinsames Kochen vermittelt euren Kindern positive Werte.

Habt ihr Kinder? Dann wisst ihr, dass sie wie Schwämme sind! Sie saugen all eure Gewohnheiten, Verhaltensweisen und sogar eure Art zu sprechen in sich auf. Daher ist es interessant, dass es für eure Kleinen eine alltägliche und normale Sache ist, euch gemeinsam beim Kochen zu sehen. Denn auf diese Weise vermittelt ihr ihnen, dass sie lernen müssen, auch in diesem Bereich selbstständig zu sein.

Natürlich bedeutet Kochen auch jeden Tag aufs Neue einiges an Arbeit und man braucht auch eine gewisse Hingabe dafür. Wenn du deinen Kindern also bestimmte einfache Aufgaben in der Küche zuweist und überträgst, werden sie so auf angenehme Art und Weise an die Verpflichtungen innerhalb der Familie hingeführt. Sie lernen damit den Wert von Verantwortung kennen. Außerdem wird auch ihr Durchhaltevermögen und ihre Beständigkeit gefördert. Denn diese Aufgabe ist jeden Tag wieder notwendig.

Vielleicht auch noch interessant für dich: Mit gutem Beispiel vorangehen ist die beste Erziehung

Das Kochen als Paar erlaubt es, einfach einmal abschalten zu können

Ein weiterer wohltuender Aspekt des gemeinsamen Kochens: Es kann euch helfen, einfach mal abschalten zu können und den bisherigen bzw. kommenden Tag mit seinen Verpflichtungen oder Sorgen beiseite zu lassen.

Das Kochen als Paar schafft Bindungen und macht euch zu Komplizen in der Küche. Auch entstehen dadurch neue Erlebnisse und Geschichten zwischen euch und nicht zuletzt hilft es euch, euch von dem Stress in der Arbeit zu erholen.

Zudem hat das abendliche Kochen noch einen weiteren Vorteil. Denn es hilft, sich von der Angewohnheit zu lösen, die sicher viele haben: Bis kurz vor dem Schlafengehen noch mit allen möglichen Bildschirmen und Technologien beschäftigt zu sein (Fernsehen, Computer, soziale Netzwerke usw.). Dadurch trägt das Kochen als Paar nicht zuletzt auch zu einer besseren Nachtruhe bei.

Also du siehst: Kochen als Paar hat wirklich einige Vorteile und tut gut! Wenn ihr euch diese Beschäftigung zur Angewohnheit macht, werdet ihr euch beide sicher besser fühlen. Das wird sich auch auf die ganze Familie in positiver und konstruktiver Weise auswirken.

  • Bove, C. F., & Sobal, J. (2006). Foodwork in Newly Married Couples. Food, Culture & Society. https://doi.org/10.2752/155280106778055118
  • Chonody, J. M., & Gabb, J. (2018). Understanding the Role of Relationship Maintenance in Enduring Couple Partnerships in Later Adulthood. Marriage and Family Review. https://doi.org/10.1080/01494929.2018.1458010
  • Kosta, R. (2013). Cookbooks, High-tech Kitchens, and Gender Culture: Addressing the Sugar and Spice in Contemporary Couple Relations. M/C Journal.