Fit und in Form: Hüfte, Po und Oberschenkel

24 Juni, 2018
Eine tolle Figur kann durch eine Kombination von Training und einer gesunden Ernährung erreicht werden. Du musst allerdings konstant bleiben und täglich aerobische und anaerobische Übungen durchführen, um die gewünschten Resultate zu erreichen. 

An den Hüften, am Po und an den Oberschenkeln sammeln sich besonders gerne Fettpölsterchen an, die dann nur noch schwer zu entfernen sind. Mit der richtigen Ernährung und bestimmten Übungen kannst du dich jedoch in Form halten und deine Figur definieren.

Lies weiter, wir geben dir verschiedene Tipps!

Warum ist es so schwierig, Fettpölsterchen an der Hüfte, dem Po und den Oberschenkeln wieder loszuwerden?

Frau ist in Form

Bei Frauen setzen sich Fettpölsterchen ganz besonders gerne im Bereich der Hüfte, des Pos und der Oberschenkel an. Das in diesen Bereichen eingelagerte Fett ist dann nur noch schwer zu entfernen, doch warum?

Hormone und Durchblutung spielen hier eine signifikante Rolle. Das Fett ist in diesen Bereichen außerdem stabiler, weniger schädlich und deshalb auch schwieriger abzubauen. Man spricht von einer gynoiden Fettgewebeverteilung oder auch von einer „Birnenform“.

Ursache dafür können ein unausgeglichener Hormonhaushalt und eine schlechte Durchblutung sein. Natürlich spielen auch die Ernährung und genetische Aspekte eine wichtige Rolle.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Die besten Obstsorten zum Abnehmen

In Form mit gesunder Ernährung und Sport

Eine Abnehmdiät einzuhalten ist kein einfaches Unternehmen, doch es ist die beste Methode, um Fett abzubauen und in Form zu bleiben. In Kombination mit dem täglichen Workout kannst du deine Figur definieren und ein gesundes Gewicht erreichen. 

Wie bereits erwähnt, ist eine Diät alleine nicht ausreichend, um an den Problemstellen abzunehmen. Du musst dich auf jeden Fall bewegen um dein Ziel zu erreichen!

Du musst aerobische und anaerobische Übungen täglich praktizieren, um erfolgreich zu sein.

1. Aerobische Routine

Es geht darum, Übungen mit niedriger oder mittlerer Intensität regelmäßig über einen längeren Zeitraum auszuführen, mit denen Kohlenhydrate abgebaut werden. Beispiele dafür sind:

Aerobische Übungen helfen dir, Fett abzubauen und gleichzeitig das Herz-Gefäß-System gesund zu halten, um Krankheiten vorzubeugen.

2. Anaerobische Routine

mit Training in Form bleiben

Die anaerobischen Übungen sind intensiv und von kurzer Dauer, zum Beispiel:

  • Gewichtheben
  • Bauchmuskeltraining
  • Geschwindigkeitslauf
  • Sprints mit dem Rad

Du kannst beide Arten von Übungen kombinieren, indem du zum Beispiel jeden Tag niedrigintensive aerobische Übungen machst (z.B. Gehen oder Laufen) und zusätzlich mindestens dreimal pro Woche Übungen mittlerer Intensität praktizierst (schnelles Laufen, Schwimmen oder Radfahren).

Du solltest jedoch auch intensives Training nicht vergessen. Es sollte zwei- bis dreimal in der Woche erfolgen.

Darüber hinaus empfiehlt es sich, die Trainingsroutine alle 4 Wochen zu verändern, damit sich der Körper nicht daran gewöhnt und weiterhin erfolgreich trainiert werden kann.

Entdecke auch diesen Beitrag: 4 Gründe warum du tanzen solltest

3. Richtige Ernährung, um an Problemzonen abzunehmen: Hüfte, Po und Oberschenkel

mit richtiger Ernährung in Form bleiben

Du musst in der Ernährung genauso konstant und diszipliniert sein, wie beim Training. Du hast dir zum Ziel gesetzt, Fettpölsterchen loszuwerden und musst deshalb auch konsequent handeln.

Du musst ausreichend Proteine in die Ernährung einbauchen, die wiederum reich an Aminosäuren sein sollten. Zu empfehlen sind folgende Lebensmittel:

  • Putenfleisch
  • Thunfisch
  • Molke
  • Eier
  • Fisch
  • Hülsenfrüchte
  • Trockenfrüchte

Darüber hinaus solltest du den Salzkonsum reduzieren, denn Salz führt zu FlüssigkeitsretentionDu musst nicht auf Kohlenhydrate verzichten, sondern nur die richtige Wahl treffen.

Lebensmittel mit Kohlenhydraten die zu empfehlen sind: Süßkartoffel, Hafer, Quinoa und Vollkorngetreide. All diese Nahrungsmittel sind ausgezeichnete Energiequellen.

Zusätzlich solltest du täglich 2 bis 3 Liter Wasser trinken. Vermeide ungesunde Snacks, wie Kartoffelchips oder industrielle Backwaren.

Um Heißhunger gar nicht erst aufkommen zu lassen, kannst du gesundes Obst zwischendurch essen, zum Beispiel rote Früchte oder Trockenfrüchte.

Es gibt nichts Besseres als Ballaststoffe, um Hungergelüste zu stillen. Du solltest täglich mindestens 10 g Ballaststoffe einnehmen. 

Mit diesen Tipps, Durchhaltevermögen und Willenskraft kannst du in Form bleiben und gleichzeitig unschöne Fettpölsterchen loswerden.

Auch interessant