Die gefährlichsten Drogen der Welt

9 August, 2018
Tabus und schlechte Informationsquellen können nicht mehr als Ausrede hinhalten. Finde heraus, welche Drogen die gefährlichsten der Welt sind.

Drogen sind kein schönes Thema und die Diskussionen um sie verlaufen meist kontrovers. In diesem Artikel zeigen wir dir, welche die gefährlichsten Drogen der Welt sind.

In unterschiedlichen Ländern gibt es eine ganze Reihe verschiedener Gesetze, um den Umgang mit Drogen zu regulieren oder zu verbieten. Doch überall findet man erschütternde Berichte, wie Drogenmissbrauch zu Problemen führen kann.

Zunächst einmal ist es wichtig, zu definieren, was Drogen eigentlich sind. Und wie verstehen Menschen, die sie nehmen, ihr Verhältnis zu ihnen?

Eine Droge ist jegliche Substanz, die aus natürlichem, synthetischem oder gemischtem Ursprung stammt und die Fähigkeit der Wahrnehmung und/oder Reaktionen in irgendeiner Weise verändert.

Wir sollten bei der Betrachtung von Drogen daran denken, dass sich Abhängigkeit auf sehr unterschiedliche Arten zeigen kann.

In diesem Artikel zeigen wir dir die gefährlichsten Drogen der Welt und ihre Wirkung.

Welche sind die gefährlichsten Drogen?

1. Tabak

die gefährlichsten Drogen scheinen harmlos

Ganz zu Anfang sollten wir uns mit Zigaretten beschäftigen. Denn jeder weiß, wie sie hergestellt, verkauft und konsumiert werden. Doch Tabak und Zigaretten sind nicht nur eine kontrovers diskutierte Droge, sondern hinter ihnen steht auch eine Milliardenindustrie.

Doch egal, wie verbreitet und beliebt Tabak ist – er ist eine Droge. Nur weil er legal ist, heißt das nicht, dass er weniger schädlich ist.

Der Zusammenhang zwischen Tabak und verschiedenen Krebsarten wurde bereits hinreichend bewiesen. Nicht nur Tabak selbst, sondern auch andere Substanzen, die den Zigaretten zugefügt werden, sind äußerst gesundheitsschädlich.

Diese Krankheiten stehen mit dem Konsum von Tabak in Verbindung:

  • Lungenkrebs
  • chronische Lungenentzündung
  • Bronchienerkrankungen
  • Erkrankungen der Atemwege (Mund, Zunge, Zäpfchen, Hals etc.)

Dieser Artikel könnte dir auch gefallen:

5 Tees, die dein Verlangen zu rauchen reduzieren

2. Methamphetamine

Du hast sicher schon von der Serie „Breaking Bad“ gehört: Ein talentierter Chemiker und sein Assistent sind die Hauptpersonen, die in einem geheimen Labor große Mengen Chrystal Meth herstellen.

Methamphetamine machen sehr schnell abhängig und sind in vielen Ländern Europas, aber auch in den USA und Kanada weit verbreitet. Im Allgemeinen sind sie dafür bekannt, dass sie aussehen wie kleine Kristalle. Sie werden allerdings auch als Pulver oder in Tablettenform verkauft. Diese Art der Droge hat ernsthafte Auswirkungen auf das neurochemische System des Körpers und führt zu einer dauerhaften Abhängigkeit.

Auswirkungen des Gebrauchs von Methamphetaminen sind:

  • Gereiztheit
  • starke Paranoia
  • schwerwiegende Infektionen durch den Gebrauch von unsterilen Spritzen
  • Halluzinationen

Lies hier weiter:

Anzeichen für eine Alkoholsucht

3. Alkohol

die gefährlichsten Drogen sind alltäglich

Alkohol ist eine weitere Droge, die wie Tabak als sozial akzeptiert gilt. In manchen Zusammenhängen beschreibt man ihn sogar als „natürlich“ und „gesund“. Doch die gesundheitlichen Auswirkungen von stetigem Alkoholkonsum sind genauso schwerwiegend wie die von anderen Drogen.

Alkoholabhängigkeit ist wohl die bekannteste Folge von wiederholtem Alkoholgenuss. Sie kann Familien zerstören, hat negative Folgen für die Gesellschaft und zerstört nicht zuletzt die Gesundheit der abhängigen Person. Die Auswirkungen auf den Körper durch Alkoholabhängigkeit sind traumatisch und irreversibel.

Diese Krankheiten stehen mit Alkoholmissbrauch in Verbindung:

  • Leberzirrhose
  • Hepatitis A und B
  • Schwere chronische Gastritis mit Bildung von Geschwüren
  • Je nach Gesundheitszustand kann sich Skorbut bei Personen mit Alkoholabhängigkeit ausbilden.

Auch interessant:

So wirkt Alkohol auf deinen Körper

4. Kokain

Kokain ist eine weitverbreitete Droge, die vor allem in Südamerika hergestellt wird. Ihr Wirkstoff ist ein Alkaloid, das in den Blättern der Coca-Pflanze vorkommt. Nördlich des Äquators ist die Nachfrage am höchsten: In Europa, Mexiko und den Vereinigten Staaten.

Doch die Folgen von Kokainmissbrauch sind schwerwiegend. Die Droge wird in verschiedenen Formen dargereicht, unter anderem als Pulver, Tablette oder Flüssigkeit.

Welche Folgen hat der Konsum von Kokain auf den Körper?

  • Erhöhte Empfindlichkeit des Gesichts
  • Schneller Herzschlag und hoher Blutdruck
  • Aufregung und Bewegungsdrang
  • Verstärkter Stress und plötzliche Paranoia
  • Erhöhte Dopamin-Ausschüttung im Gehirn

Wir empfehlen dir auch diesen Artikel:

Tipps gegen Nikotinsucht

5. Heroin

die gefährlichsten Drogen sind verbreitet

Wenn es um die gefährlichsten Drogen der Welt geht, darf man Heroin nicht außer Acht lassen. Es ist für seine stark betäubende Wirkung bekannt. Unzählige Menschen sind bereits an einer falschen Dosis gestorben. Denn wichtig bei Heroin ist: Es gibt keine Standarddosierung!

Die Produzenten für Heroin kommen meist aus Asien, Afghanistan ist eines der Haupt-Exportländer. Das Rohmaterial für Heroin ist Mohn, der in diesen Ländern besonders gut wächst. In Ländern wie China und Taiwan verwendet man Formen von Heroin und Opium für verschiedene gesellschaftliche Anlässe.

Der Missbrauch von Heroin hat fatale Folgen für den Körper. Es macht nicht nur schnell abhängig, sondern ist auch äußerst giftig.

Welche Folgen hat der Gebrauch von Heroin?

  • Erweiterung der Pupillen
  • Schnelle Atmung und hoher Puls
  • Plötzliche Starre des ganzen Körpers
  • Infektionen durch unsterile Spritzen
  • Erhöhte Suizidgefahr