Diät für gesunde Gelenke und Knochen

25 Juli, 2017
Mit der richtigen Diät kann man Gelenke und Knochen stärken. Diese benötigen nicht nur ausreichend Kalzium, sondern auch Magnesium und Vitamin D, um gesund zu bleiben. 

Auch wenn du rundum gesund bist, kann es zu Knochen- oder Gelenkbeschwerden kommen. Ursachen dafür können zum Beispiel Knochen- oder Knorpelverschleiß oder auch eine Mangelernährung sein. 

Wenn es an Kalzium, Antioxidantien oder anderen Nährstoffen mangelt, können sich mit der Zeit Störungen im Knochensystem bemerkbar machen.

Es steht uns zwar immer mehr Information über Nährstoffe und gesunde Lebensmittel zur Verfügung, doch nicht immer ist es einfach, diese auch in die Paxis korrekt einzubauen, um von allen Vorteilen zu profitieren.

Am besten erstellst du bereits im Voraus einen gesunden Ernährungsplan, um deine Ziele zu erreichen.

Anschließend findest du verschiedene Tipps, die dir dabei helfen können. Sie sind einfach umzusetzen und sehr nützlich. Möchtest du mehr darüber erfahren?

Ernährungstipps für starke Knochen und Gelenke

Frau mit starken Knochen

Salz reduzieren

Insbesondere Fertigprodukte und Fast Food enthalten hohe Mengen an Salz. Dieses bewirkt, dass Kalzium über den Harn ausgeschieden wird, was für die Knochengesundheit natürlich sehr schlecht ist.

Wenn es dir schwer fällt, auf Salz zu verzichten, solltest du zumindest den Konsum reduzieren und Meersalz statt Tafelsalz verwenden. 

Dieses enthält zusätzliche Mineralstoffe, die für den Körper wichtig sind.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Stärke deine Knochen und lindere Gelenkschmerzen mit diesem natürlichen Drink

Alkohol nur in geringen Mengen

Frau trinkt Alkohol

Zu viel Alkohol hindert die Aufnahme von Kalzium und Vitamin D. Beide sind grundlegend für gesunde Knochen und starke Gelenke.

Wenn du ausgehst, kannst du ab und zu ein Bier trinken, du solltest jedoch Alkohol auch deiner Allgemeingesundheit zuliebe nur in Maßen trinken.

Auf keinen Fall solltest du die Menge eines Weinglases oder eines kleinen Bierkruges überschreiten (200 ml).

Entdecke auch diesen Artikel: Film-Experiment: Das passiert, wenn man einen Monat auf Alkohol und Zucker verzichtet

Koffein führt zu Kalziumverlust

Insbesondere Frauen, die sich bereits in der Menopause befinden, sollten mit Koffein vorsichtig sein. 

Wie du sicher weißt, muss die Gesundheit in diesem Lebensabschnitt ganz besonders gepflegt werden, da es zu starken hormonellen und zellulären Veränderungen kommt.

Deshalb leiden ältere Frauen besonders häufig an Osteoporose und Arthrose.

  • Wenn mehr als zwei Tassen Kaffee täglich getrunken werden, fördert dies Kalziummangel auf zwei Arten: Dieses Mineral wird dadurch vermehrt über den Harn ausgeleitet und außerdem wird es nur erschwert aufgenommen.

Zu viel Protein führt zum Verlust von Knochenmasse

Viele Abnehmdiäten basieren auf proteinreichen Rezepten, da Eiweißstoffe leicht verdaut werden und der Einlagerung von Flüssigkeiten im Gewebe vorbeugen. Auch Bauchfett kann damit einfacher abgebaut werden.

Wer jedoch zu viele Proteine zu sich nimmt, kann damit riskieren, dass die für die Verdauung produzierten chemischen Stoffe den Knochen schaden. 

Am besten werden deshalb proteinreiche Speisen mit viel frischem Obst und Gemüse kombiniert, die wichtige Mineralstoffe wie Kalzium und Magnesium enthalten.

Hast du diesen Artikel schon gelesen? 5 Ideen für ein proteinreiches Frühstück

Bewegung für starke Knochen und Gelenke

Frau und Mann mit Fahrrad

Um Knochen und Gelenke in Form zu halten, ist es wichtig, sich regelmäßig zu bewegen. Der Sport sollte progressiv in den Alltag eingeführt und an die speziellen Bedürfnisse angepasst werden. 

Insbesondere empfehlen sich folgende Sportarten:

  • Gehen, Laufen oder Radfahren.
  • Dabei wird der Körper trainiert, die Durchblutung verbessert und gleichzeitig werden Knochen und Gelenke in Form gehalten.
  • Sobald du ausreichend Widerstandskraft und Ausdauer hast, kannst du auch Wanderungen machen oder Übungen mit Gewichten durchführen. Dabei werden die Gelenke stärker beansprucht, deshalb solltest du insbesondere am Anfang vorsichtig sein und dich von einem Experten beraten lassen.

Erfahrene Trainer können dir spezielle Übungen empfehlen, die sich an deine Bedürfnisse anpassen.

Wie du siehst, ist es gar nicht so schwierig, Knochen und Gelenke zu pflegen. Achte auf eine entsprechende Ernährung und bewege dich regelmäßig!

Hast du Lust, noch heute damit zu beginnen?

Auch interessant