9 Lebensmittel, die man bei Gelenkschmerzen vermeiden sollte

Es gibt einige Lebensmittel, die mit einem erhöhten Entzündungsgrad in Verbindung gebracht wurden. Daher wird bei Gelenkschmerzen vom Verzehr abgeraten. Hier erfährst du, welche Lebensmittel du bei Gelenkschmerzen vermeiden solltest.
9 Lebensmittel, die man bei Gelenkschmerzen vermeiden sollte

Letzte Aktualisierung: 14. April 2021

Es gibt einige Lebensmittel, die aufgrund ihrer Zusammensetzung Entzündungen und Gelenkschmerzen verschlimmern können. Obwohl viele dies nicht beachten, ist die Ernährung von entscheidender Bedeutung, wenn es darum geht, Krankheiten zu bekämpfen, die die Gelenke betreffen. Es gibt einige Lebensmittel, die du bei Gelenkschmerzen vermeiden solltest.

In diesem Sinne warnen Entitäten wie Arthritis-Health, dass einige häufig konsumierte Lebensmittel und Getränke negative Auswirkungen auf Erkrankungen wie Arthritis und Arthrose haben können. Welche sind das? Warum solltest du diese Nahrungsmittel bei Gelenkschmerzen vermeiden? In unserem heutigen Artikel erfährst du mehr darüber!

Was sind Gelenkschmerzen und warum treten sie auf?

Laut der Mayo Clinic sind “Gelenkschmerzen Beschwerden, Schmerzen oder Entzündungen, die Knochen, Bänder, Sehnen, Muskeln oder einen beliebigen Teil eines Gelenkes, einschließlich der Knorpel, betreffen können”.

Diese Beschwerden können durch irgendeine Art von Verletzung oder die Entwicklung einer chronischen Erkrankung verursacht werden, wie beispielsweise Arthritis, Arthrose, Sehnenentzündungen usw. In vielen Fällen verschwinden die Beschwerden spontan, in anderen Fällen sind sie chronisch und entwickeln sich progressiv weiter.

Wenn du unter Gelenkbeschwerden leidest, bedeutet dies eine Verschlechterung der Lebensqualität, insbesondere wenn sie die Mobilität beeinträchtigen und es dir schwer fällt, tägliche Aufgaben zu erledigen, die du zuvor mühelos bewältigen konntest. Glücklicherweise ist jetzt bewiesen, dass diese Beschwerden auf viele Arten gemildert werden können, angefangen bei der Annahme gesunder Lebensgewohnheiten.

In diesem Sinne sollte berücksichtigt werden, dass es bestimmte Lebensmittel gibt, die besser vermieden werden sollten, um den Zustand nicht zu verschlechtern. Nachfolgend erklären wir dir, auf welche 9 Lebensmittel du verzichten oder deren Konsum du einschränken solltest, wenn du Gelenkbeschwerden hast und wir sagen dir auch, warum du dies tun solltest.

bei Gelenkschmerzen vermeiden-Finger
Gelenkschmerzen können durch Verletzungen oder die Entwicklung einer chronischen Krankheit verursacht werden.

Lebensmittel, die du bei Gelenkschmerzen vermeiden solltest

Es gibt wissenschaftliche Beweise, die die Ernährung mit Gelenkschmerzen und Entzündungen in Verbindung bringen. Während einige Lebensmittel zur Verbesserung beitragen, enthalten andere Bestandteile, die die Symptome verschlimmern können.

Daher ist es wichtig, einen Ernährungsberater zu konsultieren, wenn du an dieser Art von Schmerzen leidest, und seine Empfehlungen zu befolgen. Welche Lebensmittel solltest du bei Gelenkbeschwerden vermeiden?

1. Milch und Milchprodukte

Es gibt nicht genügend Beweise dafür, dass Milchprodukte Gelenkschmerzen verursachen oder verschlimmern. Es ist jedoch zweckmäßig zu wissen, dass es Studien mit widersprüchlichen Ergebnissen gibt.

Eine im Journal of Nutrition im Jahr 2015 veröffentlichte Studie ergab, dass der Konsum von Milchprodukten bei einer kleinen Stichprobe deutscher Erwachsener eine Entzündung von geringem Schweregrad intensivierte.

Daher wird angenommen, dass der Konsum von Milch und Milchprodukten für Menschen mit Gelenkerkrankungen schädlich sein kann. Eine weitere Untersuchung im Jahr 2017, die in Critical Reviews in Food Science and Nutrition publiziert wurde, ergab jedoch, dass Milch entzündungshemmende Wirkungen hat, außer bei Menschen, die gegen Kuhmilch allergisch sind.

Ob das Trinken von Milch schädlich ist oder nicht, hängt von der Person ab. Wenn du eine Laktoseintoleranz hast, können Milchprodukte Gelenkprobleme verschlimmern. In diesem Fall solltest du am besten diese Produkte vermeiden. Im Zweifelsfall ist es besser, deinen Arzt zu konsultieren.

Glas Milch
Für den Zusammenhang zwischen Milch und Gelenkschmerzen gibt es keine soliden Beweise. Aber es wird angenommen, dass sich Entzündungen und Schmerzen verschlimmern, wenn eine Laktoseintoleranz vorliegt.

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Pflanzliche Milch – 5 Möglichkeiten

2. Mais bei Gelenkschmerzen vermeiden

Mais enthält eine erhebliche Menge an Omega-6-Fettsäuren, die die Entzündung verstärken, wie Forscher der Medizinischen Fakultät der Universität von Southampton, Großbritannien, erklären.

Aus diesem Grund sollten diejenigen, die an rheumatoider Arthritis, Arthrose und Erkrankungen leiden, die die Gelenke betreffen, auf den Verzehr von Mais verzichten. Stattdessen solltest du mehr Omega-3-Fettsäuren in Form von Samen, Olivenöl usw. konsumieren. 

3. Rotes Fleisch

Rotes Fleisch solltest du besser nur in kleinen Portionen und sehr maßvoll in deine Ernährung aufnehmen. In einem in Arthritis & Rheumatology veröffentlichten Artikel heißt es, dass rotes Fleisch zwar nicht grundsätzlich schädlich ist, es aber im Übermaß das Risiko für Arthritis und entzündliche Gelenkerkrankungen erhöht.

Daher ist es besser, rotes Fleisch durch weißes Fleisch wie Huhn, Truthahn oder Fisch zu ersetzen. Darüber hinaus ist es zweckmäßig, den Verzehr von Lebensmitteln pflanzlichen Ursprungs zu priorisieren.

4. Sojasauce bei Gelenkschmerzen vermeiden

Sojasauce und andere Lebensmittel, die Mononatriumglutamat (MSG) enthalten, werden bei Gelenkschmerzen nicht empfohlen. Der Grund? Diese Lebensmittel führen zu erhöhten Entzündungswerten. Wissenschaftlichen Studien zufolge kann Sojasauce zwei Arten chronischer Entzündungen und Erkrankungen auslösen wie beispielsweise das metabolische Syndrom.

bei Gelenkschmerzen vermeiden-Sojasauce
Der Verzehr von Sojasauce wird nicht empfohlen, da dies zu einer erhöhten Entzündungsaktiviät führen kann.

5. Zuckerhaltige Erfrischungsgetränke

Zuckerhaltige Limonaden und Erfrischungsgetränke bestehen aus einer Reihe von Chemikalien, die sich auf die Gesundheit auswirken. Laut einer Studie, die in der Zeitschrift Nutrients veröffentlicht wurdebegünstigen sie Entzündungen.

Für die Gelenke sind sie sehr schädlich, weil überschüssiger Zucker und Phosphorsäure ihren Zustand nach und nach verschlechtern. Daher ist es besser, Wasser, Tees oder natürliche Fruchtsäfte zu trinken.

6. Weizenmehl

Ähnliches gilt für Weizenmehl und seine Derivate. Wenn du eine Glutenunverträglichkeit hast oder unter Zöliakie leidest, können diese Produkte schädlich sein.

Laut einem Beitrag in der Arthritis Foundation löst dieser Inhaltsstoff wie Gerste und Roggen eine Autoimmunreaktion aus, die den Dünndarm betrifft und manchmal Gelenkschmerzen verursacht.

7. Fast Food bei Gelenkschmerzen vermeiden

Diese Art von Lebensmitteln wird am wenigsten für Patienten mit entzündlichen Erkrankungen und Gelenkschmerzen empfohlen. Ihr hoher Gehalt an gesättigten Fetten, Zuckern und Kohlenhydraten überlastet die Organe und erschwert die Beseitigung von Toxinen.

Andererseits legt eine im Nutrition Journal veröffentlichte Studie nahe, dass diese Arten von Lebensmitteln das Immunsystem schädigen, was Autoimmunerkrankungen wie Arthritis verschlimmert.

bei Gelenkschmerzen vermeiden-Fast Food
Fast Food besteht aus Lebensmitteln, die das Entzündungsniveau verschlimmern. Darüber hinaus können sie zu Übergewicht führen und das Immunsystem beeinträchtigen.

Lies auch diesen Artikel:

Diese Lebensmittel machen hungrig!

8. Margarine

Die meisten Formen von Margarine enthalten Transfette. Aus diesem Grund werden sie bei Gelenkschmerzen nicht empfohlen. Eine im Journal of Nutrition and Metabolism veröffentliche Studie zeigt, dass Transfette Entzündungen fördern und Schmerzen verschlimmern können.

9. Salz bei Gelenkschmerzen vermeiden

Lebensmittel, die zu viel Salz enthalten (wie Speisesalz) sollten vom Ernährungsplan von Personen mit Gelenkschmerzen und damit verbundenen Krankheiten entfernt werden. Der Grund? Wie die Beweise zeigen, kann der übermäßige Konsum dieser Produkte zu Ödemen und Schwellungen führen. Beide Probleme können die Symptome von Erkrankungen wie Arthritis verschlimmern.

Essen und Gelenkschmerzen: Worauf solltest du achten?

Die genannten Lebensmittel sind bei Gelenkschmerzen schädlich, da sie das Symptom verschlimmern können. In der Tat sollten sie in der Ernährung von Menschen mit Krankheiten wie Arthrose oder Arthritis vermieden werden. In jedem Fall ist es ratsam, sich an einen Ernährungsberater zu wenden. Denn dieser kann einen auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmten Ernährungsplan erstellen.

Es könnte dich interessieren ...
Rheumatoide Arthritis-Schmerzen: 4 Heilmittel und Gewohnheiten, um sie zu lindern
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Rheumatoide Arthritis-Schmerzen: 4 Heilmittel und Gewohnheiten, um sie zu lindern

Rheumatoide Arthritis-Schmerzen können die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Diese 4 Gewohnheiten verschaffen dir Linderung.



  • Skoczyńska M, Świerkot J. The role of diet in rheumatoid arthritis. Reumatologia. 2018;56(4):259–267. doi:10.5114/reum.2018.77979
  • Schaefer, M. P., & Konya, M. (2018). Joint pain. In Fundamentals of Pain Medicine. https://doi.org/10.1007/978-3-319-64922-1_18
  • Rohrmann S, Linseisen J, Allenspach M, von Eckardstein A, Müller D. Plasma Concentrations of Trimethylamine-N-oxide Are Directly Associated with Dairy Food Consumption and Low-Grade Inflammation in a German Adult Population. J Nutr. 2016;146(2):283‐289. doi:10.3945/jn.115.220103
  • Vanelderen, P., Szadek, K., Cohen, S. P., De Witte, J., Lataster, A., Patijn, J., … Van Zundert, J. (2011). Sacroiliac Joint Pain. In Evidence-Based Interventional Pain Medicine: According to Clinical Diagnoses. https://doi.org/10.1002/9781119968375.ch13
  • Laslett, M. (2008). Evidence-Based Diagnosis and Treatment of the Painful Sacroiliac Joint. Journal of Manual & Manipulative Therapy. https://doi.org/10.1179/jmt.2008.16.3.142
  • Innes, J. K., & Calder, P. C. (2018). Omega-6 fatty acids and inflammation. Prostaglandins Leukotrienes and Essential Fatty Acids. https://doi.org/10.1016/j.plefa.2018.03.004
  • Choi, Hyon. (2004). Diet and rheumatoid arthritis: Red meat and beyond. Arthritis and rheumatism. 50. 3745-7. 10.1002/art.20732.
  • Della Corte KW, Perrar I, Penczynski KJ, Schwingshackl L, Herder C, Buyken AE. Effect of Dietary Sugar Intake on Biomarkers of Subclinical Inflammation: A Systematic Review and Meta-Analysis of Intervention Studies. Nutrients. 2018;10(5):606. Published 2018 May 12. doi:10.3390/nu10050606
  • Myles IA. Fast food fever: reviewing the impacts of the Western diet on immunity. Nutr J. 2014;13:61. Published 2014 Jun 17. doi:10.1186/1475-2891-13-61
  • Mazidi M, Gao HK, Kengne AP. Inflammatory Markers Are Positively Associated with Serum trans-Fatty Acids in an Adult American Population. J Nutr Metab. 2017;2017:3848201. doi:10.1155/2017/3848201