8 Ratschläge gegen Verstopfung bei Frauen

Zusätzlich zu einer ballaststoffreichen Ernährung und ausreichend Wasser solltest du dich auch regelmäßig sportlich betätigen, um die Darmbewegung zu stimulieren.

Verstopfung, wer von uns kann behaupten, dass er noch nie daran gelitten hat? Verdauungsprobleme gehören zu den häufigsten Erkrankungen. Mehr als 20% der Menschen leiden an Verdauungsproblemen, vor allem Frauen. Dabei kommt es zu Unterleibsschmerzen und Blähungen. Anschließend finden Sie 8 verschiedene Möglichkeiten, um gegen Verstopfung vorzugehen.

Der Statistik nach sind es vor allem Frauen, die an Verstopfung leiden. Daher möchten wir Ihnen heute dieses Phänomen erklären und einige Ratschläge mit auf den Weg geben, um diesem Problem ein Ende zu setzen.

Warum tritt Verstopfung vermehrt bei Frauen auf?

Der Einfluss der Hormone

Wiedereinmal sind die Hormone daran Schuld. Die durch den Menstruationszyklus verursachten Hormonschwankungen bewirken, dass sich der Darm weniger bewegt und dadurch zum Zeitpunkt der Darmentleerung viel langsamer wird.

Der Einfluss bestimmter Ernährungsweisen

Sehr einschränkende Diäten ohne Ballaststoffe oder andere wichtige Nährstoffe wirken sich auf die Darmgsundheit aus. Achten Sie auf Ihre Ernährung und fördern Sie die Gesundheit Ihres Darms!

Tipps gegen Verstopfung

1. Ein komplettes Frühstrück

Ein_gesundes_Frühstück

Es ist wichtig, täglich verschiedene Routinen einzuhalten. Das Frühstück ist zweifellos unerlässlich, vor allem um den Körper mit ausreichend Ballaststoffen zu versorgen. Essen Sie Vollkorncerealien, Haferkleie, frisch gepresste Orangensäfte, pflanzliche Milch, Sonnenblumenkerne usw. Auch Früchte wie Pflaumen oder bestimmte Teesorten (z.B. Kamillentee oder Pfefferminztee) sind bei Verstopfung auch sehr empfehlenswert.

2. Leichte Mahlzeiten am Abend

Aubergine

Manchmal begehen wir den Fehler, zu später Stunde ein reichhaltiges Abendessen zu uns zu nehmen. Es kann durchaus sein, dass uns die  Arbeit oder andere Verpflichtungen keine andere Wahl lassen, oder wir kommen einfach spät nach Hause und sind hungrig. Doch es ist ein Fehler zu später Stunde noch zu essen, da es dadurch zu einer verlangsamten Verdauung kommt und eine Verstopfung begünstigt wird. Empfehlenswert ist ein relativ frühes und leichtes Abendessen, am besten mindestens 2 Stunden vor dem Schlafengehen.

3. Wählen Sie das richtige Gemüse

Aubergine-um-abzunehmen

Es ist allgemein bekannt, dass Gemüse und Hülsenfrüchte hervorragend sind, um eine Verstopfung zu regulieren. Beachten Sie, dass Brokkoli, Blumenkohl und Artischocken manchmal Blähungen verursachen und deshalb nicht immer empfehlenswert sind. Auch Salate am Abend sind nicht immer am besten, da grüner Salat und Blattgemüse auch Blähungen zur Folge haben können. Doch jeder Mensch reagiert unterschiedlich, Sie sollten selbst ausprobieren und einschätzen, was Ihnen gut tut. Auberginen sind übrigens immer sehr empfehlenswert.

4. Früchte mit Schale

Die-Schale-des-Apfels-hilft-beim-Abnehmen

Essen Sie das Obst wenn möglich immer mit Schale (am besten in Bio-Qualität). Sie können bei Hungergefühl vor dem Essen einen ungeschälten Apfel verspeisen. Wenn Sie sich zum Frühstück einen Orangensaft zubereiten, sollten Sie dafür auch das Fruchtfleisch verwenden, da es sich sehr positiv auf die Darmbewegungen auswirkt. Birnen, Kiwis, Erdbeeren, Weintrauben und Pflaumen sind auch sehr hilfreich gegen Verstopfung.

5. Vorsicht mit Diäten

Wasser-trinken

Bevor Sie mit einer Diät beginnen, sollten Sie sich vergewissern, dass diese vielfältig ist und alle grundlegenden Nährstoffe enthält: insbesondere ausreichend Mineralien, Vitamine, Proteine und Balaststoffe. Ballaststoffe sind essenziell, sowie die Zufuhr von genügend Flüssigkeit. Vernachlässigen Sie nie zu trinken, mindestens 2 Liter Wasser pro Tag und auch natürliche Fruchtsäfte, ohne damit zu übertreiben.

6. Verwenden Sie Olivenöl

Vorteile-Olivenöl-in-den-Ernährungsplan-einzubauen

Verwenden Sie Olivenöl in geringen Mengen, um die Mahlzeiten zuzubereiten. Olivenöl begünstigt nämlich die Darmbewegung und vermeidet somit Verstopfung. Also haben Sie bitte keine Angst Olivenöl (immer in bescheidenen Mengen) in Ihren Speiseplan einzubauen.

7. Vorsicht mit verbotenen Lebensmitteln

Vermeiden-zuzunehmen-wenn-wir-Süßigkeiten-essen

Um Verstopfung zu vermeiden, sollten Sie auf alle schwer verdaulichen und schädlichen Lebensmittel verzichten: raffiniertes Mehl, Gebratenes, Würziges, Industrieprodukte, Süßigkeiten… All diese Produkte liefern dem Körper Zucker und Fett, was dazu führt, dass sich der Stuhl verhärtet und somit schwerer ausgeschieden werden kann. Gereifter Käse und Reis haben einen ähnlichen Effekt, somit ist es wichtig den Konsum in Grenzen zu halten, um eine Verstopfung zu vermeiden.

8. Ein wenig Sport

Sport

Es ist einfach. Gehen Sie mindestens einmal täglich eine halbe Stunde spazieren, radfahren oder schwimmen usw. Wenn Sie dies in Begleitung tun, macht es gleich doppelt so viel Spaß. Machen Sie nur so viel Sport, wie Ihr Körper verträgt. Dies beschleunigt ebenfalls Ihre Verdauung. Zweifeln Sie nicht daran, es ist auch für Ihre Allgemeingesundheit sehr empfehlenswert, nicht nur gegen Vestopfung. Worauf warten Sie? Beginnen Sie noch heute damit!

Auch interessant