7 Gründe für Haarausfall und wie man ihn stoppt

Haare fallen oft aufgrund mehrerer Faktoren aus. Um den Haarausfall zu stoppen, zeigen wir dir die häufigsten Ursachen und Tipps wie du den Haarausfall beheben kannst.

Leidest du unter Haarausfall und weißt nicht, wie du diesem Problem ein Ende setzen kannst? Wir stellen dir die zehn häufigsten Gründe für Haarausfall vor, und zeigen dir, was du dagegen tun kannst.

1. Schilddrüsenprobleme als Gründe für Haarausfall

Gründe für Haarausfall

Einer der Gründe für Haarausfall sind Schilddrüsenprobleme. In diesem Fall liegt die Ursache in einem hormonellen Ungleichgewicht  des Körpers, das durch Wechseljahre, Probleme des endokrinen Systems oder Diabetes entstehen kann.

Wie kann man Abhilfe schaffen?

Wenn du vermutest, dass der Haarausfall auf ein solches Problem zurückzuführen ist, musst du einen Endokrinologen aufsuchen, der die notwendigen Tests und Behandlungen durchführt.

2. Gründe für Haarausfall: eine zu strikte Diät

Manche Menschen machen so strenge Diäten, dass diese in Wirklichkeit nur die Gesundheit schädigen. Man muss sich im Klaren darüber sein, das ein schneller Gewichtsverlust in einem kurzen Zeitraum nicht gut für den Körper ist und das Immunsystem schwächt.

Dies kann zu Haarausfall führen. Wenn du auch Atemwegserkrankungen und Infektionen hast, wird sich dein Körper nur langsam erholen.

Wie kann man Abhilfe schaffen?

Anstatt sich für harte Diäten zu entscheiden, sollte man regelmäßig Sport treiben.

3. Chronischer Stress

Gründe für Haarausfall

Chronischer Stress kann auch zu Haarausfall führen, da er die Durchblutung der Kopfhaut beeinträchtigt. Die gute Nachricht ist, dass sich das Haar in der Regel schnell von stressbedingtem Haarausfall erholt.

Wie schafft man Abhilfe?

Stelle sicher, dass bestimmte Stunden des Tages der Erholung vorbehalten sind und finde einen Weg, um dich zu entspannen. Wenn du emotionale Probleme hast und sie nicht zu lösen weißt, solltest du einen Psychologen aufsuchen.

4. Falsche Behandlung der Kopfhaut

Auch die falsche Behandlung der Kopfhaut fordert ihren Tribut. Es gibt eine Reihe von Produkten, die sehr sporadisch eingesetzt werden müssen und nicht häufig verwendet werden sollten. Zu diesen Geräten gehören: Haartrockner, Lockenwickler oder Glätteisen.

Wie kann man Abhilfe schaffen?

Versuche, den Gebrauch des Föhns, des Glätteisens und chemischer Produkte einzuschränken und konsultiere einen Fachmann, um dir Behandlungs- und Stylingprodukte empfehlen zu lassen, die dir gut tun.

Obwohl Sulfate als schlecht für das Haar gelten, gibt es keine Hinweise darauf, dass sie Haarausfall verursachen.

5. Bestimmte Medikamente als Gründe für Haarausfall

Gründe für Haarausfall

Die Einnahme bestimmter Medikamente kann auch zu Haarausfall führen. Unter diesen Medikamenten finden wir einige, die für Menschen mit hohem Blutdruck bestimmt sind.

Hier wären auch Antidepressiva zu nennen, die in der Regel Nebeneffekte wie Haarausfall verursachen.

Wie kann man Abhilfe schaffen?

Wenn du aufhörst, diese Medikamente zu nehmen, wirst du sehen, wie sich deine Kopfhaut erholt. Jedoch solltest du die Einnahme nicht stoppen ohne deinen Arzt zu konsultieren.

6. Anämie

Anämie verursacht Haarausfall. Dies geschieht, weil die Durchblutung der Kopfhaut durch Eisenmangel beeinträchtigt wird.

Um herauszufinden, ob du Anämie hast, musst du auf eine Reihe von Symptomen wie Schläfrigkeit, allgemeine Schwäche oder Apathie achten. Wenn du diese Symptome hast, solltest du wissen, dass es an der Zeit ist, den Hämoglobinspiegel in deinem Blut überprüfen zu lassen.

Wie kann man Abhilfe schaffen?

Wenn ein Test bestätigt, dass du an Anämie leidest, musst du mehr eisenhaltige Lebensmittel in deine Ernährung aufnehmen. Zu diesen Lebensmitteln gehören Granatäpfel, Rindfleisch und Äpfel.

Wenn es dir nicht besser geht, musst du ein Eisenpräparat einnehmen, das dir der Arzt empfehlen wird.

7. Avitaminose

Gründe für Haarausfall

Du solltest auch bedenken, dass du Haarausfall haben könntest, weil du einen Mangel an Spurenelementen und Vitaminen hast.

Es ist wichtig zu überprüfen, ob du einen Vitamin C-Mangel hast, denn dieses Vitamin ist grundlegend für die Aufnahme von Eisen und stimuliert die Produktion von Kollagen, das die Kopfhaut stärkt. Ein Vitamin B-Mangel wird auch dein Haar zerbrechlicher machen.

Wie kann man Abhilfe schaffen?

Nimm Lebensmittel in deine Ernährung auf, die reich an Vitaminen C, B und anderen gesunden Spurenelementen sind.

Auch interessant