6 Tipps gegen Akne

· 10 März, 2018
Um Giftstoffe aus dem Körper zu spülen und Akne loszuwerden, musst du dich zunächst um deine Haut kümmern. Achte allerdings auch auf deine Ernährung und darauf, genug Flüssigkeit zu dir zu nehmen.

Die Mehrheit der Menschen hat nur während der Pubertät mit Akne zu kämpfen, danach verschwinden die unschönen Pickel meist. Doch in manchen Fällen kann es auch im Erwachsenenalter dazu kommen. In unserem heutigen Artikel findest du hilfreiche Tipps gegen Akne. 

Bei Erwachsenen kann es durch hormonelle Ursachen oder auch durch bestimmte Lebensgewohnheiten zu Akne kommen. Verschiedene Maßnahmen sind sehr hilfreich, um die Pickel wieder loszuwerden. Lies weiter, um auch von unseren Tipps gegen Akne zu profitieren. 

Wie entsteht Akne?

Bevor du unsere Tipps gegen Akne in die Praxis umsetzt, erklären wir dir, wie es dazu kommt. Akne ist ein Hautproblem, bei dem üblicherweise Pickel, Mitesser, rote Flecken und Entzündungen auftreten.

Wenn die Schweißdrüsen zu aktiv arbeiten, kann Akne auftreten. Durch die Drüsenaktivität kommt es verstärkt zur Ansammlung von Talg, abgestorbenen Zellen und Bakterien auf der Haut. Dadurch entzünden sich wiederum die Poren und Akne entwickelt sich.

Tipps gegen Akne

Du musst dir Zeit nehmen und dich gründlich pflegen, wenn du die unschönen Pickel loswerden möchtest. Folgende Tipps gegen Akne können dir helfen:

1. Wasser

Tipps gegen Akne: Wasser

Du solltest täglich 2 Liter Wasser trinken. Dadurch können die Giftstoffe aus dem Körper und den Zellen gespült werden. Wasser leitet die Giftstoffe über den Schweiß und den Harn aus dem Körper aus.

Vergiss nicht: Die Haut besteht schätzungsweise zu 72% aus Wasser!

2. Achte auf deine Ernährung

Die Ernährungsweise wirkt sich direkt auf die Gesundheit der Haut aus. Natürliche und biologische Lebensmittel nähren also auch die Haut und verschönern sie. Meide Lebensmittel, die viel Zucker, Weißmehl, raffiniertes Öl oder gesättigte Fettsäuren enthalten.

Produkte wie gezuckerte Cornflakes, Pasta, Milchschokolade, industriell gefertigte Backwaren, Kekse, Marmelade wirken sich negativ aus, denn sie

  • fördern das Auftreten von Akne,
  • erhöhen den Blutzuckerspiegel,
  • verändern die Androgenproduktion und
  • machen die Haut fettiger.

3. Make-up

Frau mit schöner Haut, die unsere Tipps gegen Akne anwendet

Die Vorstellung, ohne Make-up das Haus zu verlassen, scheint manchen Frauen umöglich zu sein. Verschiedene Schönheitsprodukte bringen die Gesichtszüge besser zur Wirkung und machen attraktiv. Make-up kann einen eleganten, modernen, zarten und raffinierten Look unterstreichen. Allerdings solltest du auch folgende Gesichtspunkte berücksichtigen:

  • Verwende qualitativ hochwertige Produkte,
  • die deinem Hauttyp entsprechen!
  • Schminke dich jeden Abend sorgfältig ab.
  • Lasse deiner Haut mindestens einmal in der Woche Zeit, um sich von dem Make-up zu erholen.

4. Die richtige Gesichtspflege

Eine gute, angemessene Gesichtspflege ist grundlegend, um die Haut glatt und rein zu halten.

Du solltest daher dein Gesicht regelmäßig mit warmem Wasser und neutraler Seife waschen, wenn du Akne loswerden willst.

Dein Make-up-Entferner sollte auch auf deinen Hauttyp abgestimmt sein und sanft wirken. Entferne die Reste der Schminke mit einem sauberen, weichen Handtuch. So lassen sich ölige Rückstände optimal entfernen und Hautirritationen vermeiden.

Zudem empfiehlt es sich auch, einmal pro Woche ein Peeling anzuwenden. Es gibt zwar eine große Auswahl an herkömmlichen Produkten, jedoch empfehlen wir ein selbstgemachtes Peeling mit Papaya, Rosenwasser oder Joghurt.

5. Ausreichend Schlaf!

Tipps gegen Akne: ausreichend Schlaf!

Täglich 8 Stunden Schlaf entspannen den Körper optimal. Zeitgleich hilft viel Schlaf dabei, die Haut zu entgiften. Wenn du nicht so viel schläfst, wie dein Körper braucht, kann sich die Haut nicht erneuern.

Ausreichend Schlaf hilft dir

  • Akne loszuwerden,
  • dunkle Augenringe zu vermeiden und
  • deine Konzentration und Leistungsfähigkeit zu verbessern.

Wenn du es nicht schaffst, pro Nacht 8 Stunden zu schlafen, versuche mehrere Nickerchen am Tag zu machen. Optimal ist eine 20-minütige Siesta!

6. Sieh dir deine Medikamente genau an

Manchmal entsteht Akne nicht durch Schlafmangel oder schlechte Ernährung, sondern aufgrund von Nebenwirkungen bestimmter Arzneimittel. Empfängnisverhütungsmittel lösen beispielsweise oftmals Akne aus. 

Bevor du Medikamente eigenmächtig absetzt, sprich bitte mit deinem Arzt darüber. Manchmal entsteht Akne nämlich nur in den ersten Wochen, wenn sich der Körper an gewisse Wirkstoffe gewöhnt.

Wenn das Problem nach ein paar Wochen allerdings nicht besser wird, erkundige dich nach einer Alternative.

Gesunde Gewohnheiten

Frau braucht Tipps gegen Akne

Viele Menschen werfen direkt beim geringsten Widerstand das Handtuch. Wenn du Akne loswerden möchtest, brauchst du Zeit und Geduld, um dich entsprechend zu pflegen. Du kannst bald ausgezeichnete Resultate erzielen!