6 Hilfsmittel zur Ergänzung einer Fettleberbehandlung

29 November, 2015
Diese Heilmittel können ergänzend zu einer gesunden Ernährung verwendet werden. Vergiss nicht, für ausreichend Bewegung zu sorgen!

Die Fettleber ist eine sehr häufige Erkrankung, die meist durch eine fettreiche Ernährung und Bewegungsmangel verursacht wird. Was kann eine Fettleberbehandlung unterstürzen?

Schätzungsweise leidet jede 5. erwachsene Person an dieser Krankheit. Die meisten Betroffenen sind sich darüber jedoch nicht bewusst, da sich nicht immer Symptome bemerkbar machen.

In den meisten Fällen können veränderte Lebensgewohnheiten, eine gesunde Ernährung sowie mehr Bewegung helfen. In unserem heutigen Beitrag erfährst du Wissenswertes zum Thema und wie du eine Fettleber vermeiden kannst sowie was eine Fettleberbehandlung unterstützen kann

Was ist eigentlich eine Fettleber?

Bei dieser Erkrankung bestehen 5-10% des Lebergewichtes aus Fett.

Zum größten Teil wird die Diagnose einer Fettleber bei Diabetikern oder Personen im Alter von 45-50 Jahren gestellt.

Fettleber

Je nach Ursache wird diese Erkrankung in 2 Arten eingeteilt. Deshalb kann die Fettleberbehandlung unterschiedlich sein.

Lesetipp: Früchte gegen Fettleber

Alkoholische Fettleber (NASH)

Übermäßiger Alkoholkonsum ist hier Ursache für die Fettleber. Die Leber wird geschädigt und ist dann nicht in der Lage, das angesammelte Fett abzubauen.

Dies kann innerhalb von 6 Wochen rückgängig gemacht werden, wobei die betroffene Person dann auf Alkohol verzichten muss. Sollte dies nicht der Fall sein, kann sich eine Leberzirrhose entwickeln.

Nicht alkoholische Fettleber (NAFLD)

In diesem Fall ist Fettleibigkeit dann die Hauptursache. Unagebrachte Ernährung sowie Bewegungsmangel können auch zu einer Fettleber führen. Dabei handelt es sich um eine „Wohlstandserkrankung“.

Weitere Ursachen können überdies auch Krankheiten wie Diabetes Typ II, erhöhte Cholesterin- oder Triglyceridwerte das metabolische Syndrom sein.

Kann eine Fettleberbehandlung natürlich sein?

Alternative Behandlungsmethoden können zur Heilung dieser Erkrankung erwägt werden, um chronische Folgekrankheiten zu vermeiden.

Unsere 100%-ig natürlichen Heilmittel können dir helfen, das Fortschreiten dieser Erkrankung zu stoppen, um schwerwiegende Konsequenzen zu vermeiden.

1. Artischocken für die Fettleberbehandlung

Diese Gemüsesorte ist sehr kalorienarm und hat überdies starke diuretische Eigenschaften, welche die Körperfunktionen verbessern.

Artischocken helfen, die LDL-Cholesterin- sowie Blutzuckerwerte zu kontrollieren, was bei einer Fettleber sehr wichtig ist, da damit die Fettabsorption reduziert wird.

Anwendungsform

  • Artischocken sollten am besten gekocht oder ofengebacken zubereitet werden. Es empfiehlt sich, dieses Gemüse dann mindestens 2 Mal in der Woche auf den Speiseplan zu setzen.

2. Grapefruit

Grapefruit

Diese begehrte Zitrusfrucht eignet sich nicht nur für einen Gewichtsverlust sowie zur Vorbeugung gegen Diabetes, sie kann auch gegen eine Fettleber helfen.

Die Grapefruit enthält Naringenin, ein Flavonoid, das die Oxidierung der Fettsubstanzen erleichtert.

Anwendungsform

  • Durch 100% natürlichen Grapefruitsaft kannst du alle Vorteile dieser Frucht nutzen.

3. Radieschen

Radieschen sind kalorienarm, wirken entzündungshemmend sowie entschlackend und helfen somit bei der Behandlung einer Fettleber.

Wenn du regelmäßig Radieschen isst, kannst du Fetteinlagerungen im Allgemeinen und in der Leber reduzieren.

Anwendungsform

  • Radieschen werden vor allem roh in Salaten sowie Shakes gegessen.

4. Rote Beete

Rote-Beete

Die Rote Beete wirkt stark entschlackend und fördert die Beseitigung von Fett sowie Reststoffen, die sich in der Leber ansammeln und ihre Funktionstüchtigkeit negativ beeinflussen.

Anwendungsform

  • Am besten roh in Säften oder Smoothies, so kannst du dann von allen Vorteilen profitieren. Du kannst die Rote Beete auch für Salate sowie andere Gerichte gekocht verwenden.

5. Löwenzahn

Löwenzahntee gehört zu den wichtigsten Naturheilmitteln zur Körperentgiftung bzw. -entschlackung sowie zur Verbesserung der Leberfunktionen.

Löwenzahn hilft bei der Ausleitung von Schadstoffen aus der Leber und beschleunigt überdies den Stoffwechsel, so wird auch die Fettverbrennung gefördert.

Anwendungsform

  • Trinke 3 Mal täglich eine Tasse Löwenzahntee.

Lesetipp: Löwenzahn, ein großartiges Entgiftungsmittel

6. Mariendistel

Mariendistel

Die Mariendistel wird oft zur Behandlung der Fettleber angewendet. Dieses Kraut enthält Silimarin, eine Substanz, die die Leber dann gegen die freien Radikalen schützen könnte.

Anwendungsform

  • In Reformhäusern sowie Naturläden ist die Mariendistel als Extrakt oder in Kapseln erhältlich. Beachte beim Kauf jedoch immer, dass mindestens 80% Silimarin enthalten sind.
  • Kirpich, I. A., Marsano, L. S., & McClain, C. J. (2015). Gut-liver axis, nutrition, and non-alcoholic fatty liver disease. Clinical Biochemistry. https://doi.org/10.1016/j.clinbiochem.2015.06.023
  • Melzer, O. A., Rothkopf, M. M., & Ganjhu, L. (2014). Nonalcoholic fatty liver disease. In Metabolic Medicine and Surgery. https://doi.org/10.1201/b17616