6 hausgemachte, ökologische Glasreiniger

· 21 November, 2015
Um optimale Ergebnisse zu erzielen, ist nicht nur die Wahl des Glasreinigers, sondern auch des Lappens wichtig. Er darf nicht fusseln. Die Glasreinigung mit Zeitungspapier ist eine Alternative zum Lappen

Wenn wir im Supermarkt oder in der Drogerie in die Regale schauen, dann finden sich Reinigungsmittel für nahezu alle Oberflächen, für drinnen und draußen, für alle Farben und Formen. Es wurde eine Vielzahl von Produkten entwickelt, die aggressive Substanzen beinhalten, die Mikroorganismen abtöten, Schmutz beseitigen und das Material schützen.

Es wird jedoch zunehmend von der Verwendung dieser Reinigungsmittel abgeraten, da sie nicht nur negative Auswirkungen auf die Umwelt, sondern auch auf die Gesundheit des Anwenders haben.

Glasreiniger sind hierbei keine Ausnahme. Wir erleichtern uns mit dem Glasreiniger die Säuberung von Fenstern und anderen gläsernen Oberflächen, sei es zu Hause oder im Büro.

Weil Glasreiniger so praktisch und notwendig sind, stellen wir dir heute ein paar hausgemachte Glasreiniger vor, bei denen du dir sicher sein kannst, dass sie keine schädlichen Auswirkungen auf deine Gesundheit haben. Unsere Glasreiniger sind zu 100% ökologisch. Damit kannst du die kommerziell erhältlichen Glasreiniger ersetzen und auch noch Geld sparen. Los geht’s!

Für mehr Umweltschutz bei der Hausarbeit: 12 Tricks für die natürliche Reinigung des Haushalts

1. Glasreiniger aus Zitrusfrüchten

Glasreiniger aus Zitrusfrüchten

Wirfst du die Schalen von Zitrusfrüchten nach wie vor in den Müll? Du solltest wissen, dass in ihnen viele nützliche Eigenschaften stecken, die sich auf vielfältige Weise im Haushalt nutzen lassen.

Die Herstellung eines Glasreinigers ist nur eine dieser Alternativen, die dir zudem erlaubt, im Haus oder in der Wohnung ein angenehmes Aroma zu verbreiten.

Zutaten

  • Schalen von Zitrone und/oder Orange
  • ½ Tasse Essig (125 ml)
  • ½ Tasse Wasser (125 ml)
  • 1 Zerstäuber

Zubereitung

  • Gib die Schalen der Zitrusfrüchte in ein Glas, füge Essig hinzu und decke es zu. Lass das Ganze für zwei Wochen an einem dunklen Ort stehen.
  • Nach Ablauf dieser Zeit gießt du das Gemisch durch einen Filter und gibst es dann mit Hilfe eines Trichters in den Zerstäuber.
  • Füge noch etwas Wasser hinzu und schüttle den Glasreiniger gut durch, bevor du ihn verwendest.

2. Glasreiniger aus Speisestärke

Dieses Produkt, das auf Basis von Speisestärke hergestellt wird, eignet sich hervorragend, um Spiegel und andere gläserne Oberflächen zu reinigen, auf denen sich Flecken befinden.

Zutaten

  • 1 TL Speisestärke (5 g)
  • ½ Liter warmes Wasser
  • 1 Zerstäuber
  • Essig

Zubereitung

  • Vermische die Speisestärke und das Wasser und rühre gut und lange um, bis die Stärke ordentlich verdünnt ist.
  • Gib die Mischung in einen Zerstäuber oder wende sie direkt mit einem Lappen auf der zu reinigenden Fläche an.
  • Sobald die Flüssigkeit getrocknet ist, reibst du die gläserne Oberfläche mit einem Knäuel aus Zeitungspapier ab, das du zuvor in Essig getaucht hast.

Erstaunt, was man mit Speisestärke machen kann? Staune weiter: 11 überraschende Verwendungsmöglichkeiten für Speisestärke

3. Glasreiniger aus Zitrone und Essig

Glasreiniger aus Zitrone und Essig

Deine Fenster sind matt und schmutzig? Diese Lösung aus Apfelessig und Zitronensaft hilft dir dabei, Stück für Stück jene fest haftenden Schmutzpartikel zu entfernen.

Als wäre das noch nicht genug, wirken beide Zutaten auch noch antiseptisch. Dieser Effekt unterstützt die Haushaltshygiene und senkt das Risiko von Allergien.

Zutaten

  • 3 EL Apfelessig
  • Saft einer Zitrone
  • Wasser
  • 1 Zerstäuber

Zubereitung

  • Verdünne den Apfelessig im Zitronensaft und lass die Mischung ein paar Minuten stehen.
  • Gib sie dann in einen Zerstäuber. Sollte es notwendig sein, den Glasreiniger zu verdünnen, kannst du etwas Wasser hinzugeben.

4. Glasreiniger für Gläser

Gläser, wie wir sie in der Küche finden, werden mit der Zeit und mit dem Gebrauch zunehmend matt, sie verlieren jeglichen Glanz.

Damit sie ihren ursprünglichen Glanz zurückerhalten und du dich nie wieder um matte Gläser sorgen musst, wenn du Gäste hast, verwende die folgende Mischung zur Zubereitung eines Glasreinigers.

Zutaten

  • ½ Tasse Ethanol (125 ml)
  • ½ Tasse Wasser (125 ml)
  • 1 TL Essig (5 ml)
  • 1 Zerstäuber

Zubereitung

  • Alle Zutaten werden miteinander vermischt und dann in den Zerstäuber gegeben. So kann dieser Glasreiniger am leichtesten angewendet werden.

5. Glasreiniger aus Essig und Geschirrspülmittel

Glasreiniger aus Essig und Geschirrspülmittel

Um Schmutz- und Fettflecken zu entfernen, die dem Glas seinen Glanz nehmen und die sich vor allem in der Küche und im Schlafzimmer finden lassen, nimmst du am besten diesen Glasreiniger.

Zutaten

  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • ¼ Tasse heller Essig (ca. 60 ml)
  • 3 Tropfen flüssiges Geschirrspülmittel
  • 1 Zerstäuber

Zubereitung

  • Bereite eine Mischung aus Wasser, hellem Essig und flüssigem Geschirrspülmittel zu.
  • Gib die Mischung in den Zerstäuber und schüttle sie gut durch, damit sich die einzelnen Zutaten weitgehend homogen verteilen.

6. Glasreiniger aus Natronwasser

Natronwasser hilft dir, Flecken von jeglicher Art gläserner Oberfläche zu entfernen. Damit wird Natron zu deinem Verbündeten im gesamten Haushalt.

Zutaten

  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • 1 EL Natron (10 g)
  • 1 Zerstäuber

Zubereitung

  • Verdünne das Natron im Wasser und gib die Mischung in den Zerstäuber.
  • Bevor du den Glasreiniger verwendest, musst du ihn gut durchschütteln, weil das Natron dazu neigt, sich am Boden abzusetzen.

Noch ein paar Empfehlungen zum Schluss

Wenngleich alle diese Glasreiniger helfen, Staub und Flecken vom Glas zu entfernen, so hängt das Endergebnis doch auch immer vom verwendeten Lappen ab. Ein weicher Baumwolllappen eignet sich gut zur Glasreinigung, zerkratzt die Oberfläche nicht und fusselt nicht.

Achte auch darauf, nicht zu viel vom Glasreiniger auf einmal zu verwenden.