6 Gründe warum du regelmäßig Brokkoli essen solltest

25 September, 2017
Brokkoli ist insbesondere für schwangere Frauen sehr vorteilhaft, da er wichtige Nährstoffe liefert. Dieses Gemüse ist auch reich an Ballaststoffen, mit denen Verstopfung vorgebeugt und behandelt werden kann. 

Regelmäßig Brokkoli essen ist gesund! Das ist kein Geheimnis, doch weißt du auch warum?

Bereits in der Kindheit werden wichtige Essgewohnheiten geprägt und wenn dieses Gemüse nicht regelmäßig in die Ernährung eingebaut wird, schmeckt es vielen auch im Erwachsenenalter nicht. 

Die meisten Kinder hassen Brokkoli und essen diesen deshalb auch später, wenn sie bereits groß sind, nur ungern. Doch wenn Brokkoli bereits in jungen Jahren auf den Tisch kommt, kann man sich an den Geschmack gewöhnen!

Auch wenn du kein Brokkoliliebhaber bist, wirst du deine Meinung vielleicht ändern, wenn du alle Vorzüge dieses grünen Gemüses kennst!

Profitiere auch du davon, indem du es regelmäßig in deinen Speiseplan einbaust. Es gibt viele ausgezeichnete Rezepte, die du damit zubereiten kannst.

Anschließend nennen wir dir verschiedene gesundheitsfördernde Eigenschaften dieser Gemüsesorte aus der Familie der Kreuzblütler. Pass gut auf!

1. Brokkoli essen hilft in der Krebsvorsorge

Brokkoli essen hilft in der Krebsvorsorge

Ganz oben in der Liste aller Vorteile dieses Gemüses steht die krebshemmende Wirkung. Diese ist auf darin enthaltene Wirkstoffe wie Kalium, Zink und die Vitamin A, C und E zurückzuführen.

Wenn du Brokkoli in deine Ernährung einbaust, kannst du die Gefahr, an Krebs zu erkranken, reduzieren.

Brokkoli kann bei folgenden Krebsarten vorbeugend helfen:

  • Gebärmutterkrebs
  • Prostatakrebs
  • Nierenkrebs
  • Darmkrebs
  • Leberkrebs
  • Brustkrebs

Um am besten davon zu profitieren, empfiehlt es sich, Brokkoli roh zu essen. So ist dieses Gemüse noch wirksamer in der Vorsorge gegen Krebs!

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Brokkolisuppe: gesundheitsfördernde Eigenschaften

2. Ausgezeichnetes Antioxidans

Brokkoli ist für seine antioxidativen Wirkungen bekannt. Auch dies ist ein Grund dafür, dieses Gemüse regelmäßig zu essen, denn damit können freie Radikale bekämpft werden.

Folglich fördert Brokkoli die Gesundheit der Körperorgane und wirkt gegen die vorzeitige Alterung.

Die Antioxidantien des Brokkoli konzentrieren sich auf die Sauerstoff-Synthese im Organismus. Dies ist auf die darin enthaltenen Wirkstoffe (Lutein, Vitamin E und Beta-Carotin) zurückzuführen.

3. Brokkoli stärkt das Herz-Gefäß-System

Brokkoli essen für ein starkes Herz

Brokkoli essen bedeutet, die Gesundheit des Herzens und der Gefäße zu schützen. Deshalb solltest du dieses Gemüse in deiner Ernährung einplanen!

Ballaststoffe sind sehr wichtig, um das Herz-Gefäß-System zu stärken und Brokkoli liefert sehr viele!

Brokkoli essen hilft, Plaques in den Arterien zu reduzieren und die Gefäße von schlechtem Cholesterin (LDL) zu reinigen.

Lesetipp: Erhöhte Gefahr für Herzinfarkt oder Hirnschlag durch Schlaflosigkeit

4. Brokkoli essen schützt die Augen

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Vorteilen kann Brokkoli auch einiges für deine Sehfähigkeit tun. Das grüne Gemüse enthält Vitamin A, Beta-Carotin und Zeaxanthin, die alle sehr wichtig für die Gesundheit der Augen sind.

Profitiere auch du von folgenden Vorzügen:

  • Vorsorge gegen Katarakt
  • Schutz vor UV-Strahlung
  • Schutz vor Muskeldegeneration

Entdecke auch diesen Artikel: 2 Rezepte mit Brokkoli, Zitrone und Knoblauch: gesund und lecker!

5. Perfekt für schwangere Frauen

Brokkoli essen ist perfekt für schwangere Frauen

In der Schwangerschaft muss die Ernährung ganz besonders gepflegt werden, damit das wachsende Baby und auch der eigene Körper über alle nötigen Nährstoffe verfügt.

Die werdende Mutter ist für ein neues Leben verantwortlich, das vom ersten Tag an durch die richtige Ernährung gepflegt werden muss.

Hier spielt Brokkoli eine wichtige Rolle, denn diese Gemüsesorte enthält wichtige Nährstoffe, die für die Entwicklung des Kindes grundlegend sind.

Besonders hervorzuheben sind:

  • Vitamine (Folsäure)
  • Mineralstoffe (Kalzium, Phosphor)
  • Proteine
  • Antioxidantien

6. Vorsorge gegen Verstopfung

Verstopfung ist eine sehr lästige Beschwerde, die zu Schmerzen und Entzündungen führt. Wenn die Darmentleerung nicht richtig erfolgt, sammeln sich im Organismus Rest- und Schadstoffe an.

In der Folge kann es auch zu Verdauungsbeschwerden kommen.

Brokkoli essen kann auch hier sehr nützlich sein. Die darin enthaltenen Ballaststoffe fördern eine gesunde Darmentleerung und wirken gleichzeitig gegen Entzündungen.

Auch interessant