6 alltägliche Dinge, die du öfter reinigen solltest

In diesem Artikel wirst du mehr über alltägliche Dinge erfahren, die du öfter reinigen solltest.
6 alltägliche Dinge, die du öfter reinigen solltest

Geschrieben von Okairy Zuñiga

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Wann hast du dein Handy zum letzten Mal desinfiziert? Wie oft reinigst du deine Matratze? So manche Dinge, die wir täglich nutzen, kommen zu kurz, wenn es um die Reinigung geht. Wir listen deshalb heute einige Objekte auf, die du öfter reinigen solltest, um deine Gesundheit nicht zu gefährden. Erfahre anschließend mehr zu diesem Thema!

6 alltägliche Dinge, die du öfter reinigen solltest

1. Zahnbürste öfter reinigen

Zahnbürste öfter reinigen

Du reinigst deine Zähne täglich zwei- bis dreimal, doch hast du auch schon daran gedacht, deine Zahnbürste regelmäßig zu säubern? Darin sammeln sich Lebensmittelreste und Bakterien an, die du jede Woche entfernen solltest!

Gehe dabei wie folgt vor:

  • Wasche deine Zahnbürste mit heißem Wasser und etwas Zahnpasta.
  • Verwende eine Flaschenbürste oder einen Schwamm, um die gesamte Oberfläche, insbesondere die Vertiefungen, zu reinigen.
  • Mit heißem oder warmem Wasser abspülen.
  • Trocknen lassen und wie gewohnt verwenden.

Für die tägliche Reinigung der Zahnbürste empfehlen wir folgende Prozedur:

  • Gib deine Zahnbürste abends nach dem Zähneputzen in ein wenig Mundwasser und lasse sie darin über Nacht stehen.
  • Am Morgen mit kaltem Wasser abspülen.
  • Putze deine Zähne wie gewohnt und wiederhole den Vorgang jeden Tag.

2. Die Matratze öfter reinigen

Die Matratze bietet ein perfektes Milieu für Hausstaubmilben und andere Mitbewohner. Es ist deshalb nicht ausreichend, die Bettlaken zu reinigen, auch die Matratze muss gepflegt werden!

Denn hier sammeln sich Schmutz, Staub, Schweiß und organische Rückstände (abgestorbene Hautzellen und Haare) an – ein wundervolles Zuhause für Milben. Um diese fernzuhalten und dein Risiko für Allergien und Dermatitis zu reduzieren, solltest du deine Matratze mindestens einmal pro Monat reinigen.

Seife und Wasser sind zu wenig. Wir empfehlen folgende Schritte:

  • Streue Natron auf die gesamte Fläche der Matratze.
  • Sprühe dann ausreichend Wasser auf die Oberfläche, um das Natron zu aktivieren.
  • Lasse alles 15 Minuten wirken und reinige danach die Matratze mit Seife, Wasser und einem guten Schwamm oder einer Bürste.
  • Danach lässt du die Matratze an der frischen Luft (am besten an der Sonne) gut trocknen.

3. Bettwäsche öfter reinigen

Bettwäsche öfter reinigen

Wasche deine Bettlaken mindestens einmal pro Woche, denn so bleibt auch deine Matratze länger sauber und das Leben der Milben wird erschwert.

4. Deine Schuhe öfter reinigen

Saubere Schuhe erzählen viel über einen Menschen, denn der erste Eindruck ist überaus wichtig. Du solltest deshalb nicht vergessen, dein Schuhwerk regelmäßig zu säubern.

Möchtest du mehr erfahren? Das hilft gegen müffelnde Schuhe!

5. Die Haarbürste

ie Haarbürste öfter reinigen

Du verwendest deine Haarbürste jeden Tag mehrfach und solltest sie deshalb auch regelmäßig reinigen. Befreie sie von abgestorbenen Hautzellen und Haaren. Das geht ganz einfach:

Was du dazu brauchst

Was du tun musst

  • Vermische das Wasser mit dem Shampoo in einem Behälter, der groß genug ist, damit deine Haarbürste darin Platz hat.
  • Lasse die Haarbürste darin über Nacht liegen. 
  • Am Morgen mit einer alten Bürste abreiben und mit Wasser abspülen.

6. Dein Handy

Du hältst dein Handy Tag und Nacht griffbereit, sogar im Badezimmer? Dann vergiss nicht, dass sich darauf zahlreiche Bakterien tummeln und du deshalb dein Mobiltelefon regelmäßig reinigen solltest! Säubere es jeden Tag mit einem Mikrofasertuch und ein paar Tropfen Fensterreiniger.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Tipps für alle, die das Putzen hassen
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Tipps für alle, die das Putzen hassen

Das Putzen gehört für viele Menschen nicht gerade zu den liebsten Beschäftigungen, doch es muss sein. Mit unseren Tipps geht es besser!


Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.