5 Tipps gegen Schimmel

Teebaumöl tötet nicht nur Bakterien ab, es ist auch ausgezeichnet, um Schimmel an den Wänden zu entfernen und verschiedene Oberflächen zu schützen. 

Schlechte Lüftung und Feuchtigkeit können zu Schimmel führen, was nicht nur unschön aussieht, sondern auch ungesund ist. In unserem heutigen Artikel findest du verschiedene Tipps gegen Schimmel, die du einfach anwenden kannst.

Nicht immer sind teure Spezialreiniger notwendig. Wenn nur kleinere Stellen befallen sind, können auch einfache Hausmittel Schimmelflecken wirksam bekämpfen und gleichzeitig Gesundheit und Umwelt schonen.

Anschließend findest du die 5 besten Tipps gegen Schimmel, die du ganz einfach anwenden kannst.

Nützliche Tipps gegen Schimmel

1. Natron

Natron und andere Tipps gegen Schimmel

Natron hat bleichende, geruchsneutralisierende und antibakterielle Eigenschaften und ist deshalb ausgezeichnet, um Feuchtigkeit und Schimmel zu beseitigen. 

Das weiße Pulver nimmt Feuchtigkeit auf und neutralisiert gleichzeitig unangenehme Gerüche. Auch Flecken an den Wänden können damit beseitigt werden.

Zutaten

Herstellung

  • Beide Zutaten miteinander vermischen.

Anwendung

  • Die Paste auf die feuchten Flecken auftragen und diese mit einer Bürste entfernen.
  • Wiederhole diesen Vorgang zwei- bis dreimal in der Woche.

Lesetipp: Kosmetische Anwendungsmöglichkeiten von Wasserstoffperoxid

2. Meersalz

Meersalz absorbiert Feuchtigkeit und ist deshalb auch perfekt zur Entfernung von Flecken und Schimmel in geschlossenen Räumen. 

Es hat desinfizierende Eigenschaften und wirkt auch gegen unangenehme Gerüche, die durch den Schimmel entstehen.

Zutaten

  • 3 Esslöffel Meersalz (30 g)
  • 5 Tropfen ätherisches Lavendelöl

Herstellung

  • Meersalz in kleine Säckchen füllen oder auf kleine Teller geben und das Lavendelöl dazugeben.

Anwendung

  • Die kleinen Säckchen in den geschlossenen Räumen mit Feuchtigkeit oder Schimmel aufhängen (z.B. in einem Schrank).
  • Lasse sie 2 bis 3 Wochen wirken und befülle sie danach neu.

3. Borax

Borax und andere Tipps gegen Schimmel

Borax ist ein beliebtes Reinigungsmittel, das weniger aggressiv als andere Chemikalien ist und ausgezeichnete antimykotische Eigenschaften aufweist. Damit kann Schimmel an den Wänden oder zwischen den Fliesen beseitigt werden. 

Zutaten

  • 1 Esslöffel Borax (10 g)
  • 5 Tassen Wasser (1250 ml)

Zubereitung

  • Du musst dir Gummihandschuhe anziehen, um dieses Hausmittel herzustellen. Beide Zutaten miteinander vermischen.

Anwendung

  • Das Produkt auf die betroffenen Stellen aufsprühen und 30 bis 40 Minuten wirken lassen. Rückstände danach mit einem Saugtuch entfernen.
  • Wiederhole diese Prozedur mindestens einmal in der Woche.

4. Weißer Essig

Weißer Essig kann sehr vielseitig im Haushalt eingesetzt werden. Er zeichnet sich durch antibaktierielle Eigenschaften aus und ist eine umweltschonende Alternative zu chemischen Produkten.

Die darin enthaltenen Säuren verhindern die Ausbreitung von Schimmelpilzen an den Wänden und neutralisieren gleichzeitig schlechte Gerüche.

Du kannst damit auch die Badewanne, Fliesen, die Toilette und viele andere Oberflächen reinigen.

Zutaten

  • ½ Tasse weißer Essig (125 ml)
  • ¼ Tasse Wasser (62 ml)

Zugereitung

  • Den weißen Essig mit dem Wasser verdünnen und in eine Sprühflasche füllen.

Anwendung

  • Das Produkt vor der Verwendung schütteln und dann auf die Flecken aufsprühen.
  • Lüfte den Raum und warte bis die Essiglösung trocknet. Du kannst Reste mit einem Tuch entfernen.
  • Wenn die Flecken groß und schwierig zu entfernen sind, kannst du den Essig auch unverdünnt verwenden.
  • Verwende dieses Produkt bei jeder Reinigung, mindestens dreimal in der Woche.

Hast du diesen Artikel schon gelesen? 5 Tipps zur Reinigung mit Natron und Essig

5. Ätherisches Teebaumöl

Ätherisches Teebaumöl und andere Tipps gegen Schimmel

Ätherisches Teebaumöl sollte in keinem Haushalt fehlen, denn es hat zahlreiche sehr nützliche Verwendungsmöglichkeiten.

Du kannst damit zum Beispiel auch Bakterien entfernen und Schimmelpilz an den Wänden oder anderen Oberflächen stoppen.

Teebaumöl ist perfekt für feuchte Bereiche wie das Badezimmer, kann jedoch auch in Schränken, für Fenster oder Türen verwendet werden.

Zutaten

  • 2 Esslöffel ätherisches Teebaumöl (30 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das ätherische Teebaumöl mit dem Wasser verdünnen und in eine Sprühflasche füllen, um die Anwendung zu erleichtern.

Anwendung

  • Die Mischung auf die Fliesen, die Badewanne oder andere Oberflächen sprühen, kurz wirken lassen und dann den Rest mit einem Schwamm oder Tuch entfernen.
  • Wiederhole diese Anwendung zwei- bis dreimal in der Woche.

Noch ein interessanter Artikel bevor du gehst: Teebaumöl: ein Mittel für (fast) alles!

Vergiss nicht, gut zu lüften, um Schimmelbildung und schlechte Gerüche zu vermeiden. Die genannten Tipps gegen Schimmel können sehr nützlich sein, um das Problem zu beheben.

Kategorien: Schönheit Tags:
Auch interessant