5 pflanzliche Behandlungen gegen Zystitis

· 29 Juli, 2018
Um eine unangenehme Zystitis loszuwerden, kannst du dir die antibakteriellen Eigenschaften einiger Pflanzen zu Gute machen. Sie reinigen deine Blase, hemmen die Entzündung und wirken unangenehmem Brennen entgegen.

Zystitis ist die medizinische Bezeichnung für eine Blasenentzündung. Diese Entzündung entsteht oft durch eine bakterielle Infektion, kann aber auch Folge bestimmter Reizstoffe sein. In diesen Artikel stellen wir dir 5 pflanzliche Behandlungen gegen Zystitis vor.

Meist leiden Frauen, die eine verkürzte Harnröhre haben, an Zystitis. Dadurch können Mikroorganismen leichter eindringen. Auch Männer können betroffen sein, jedoch in einem deutlich geringeren Ausmaß.

Die Symptome sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich, je nachdem wie schlimm die Blasenentzündung ist. Im Allgemeinen spürt man jedoch einen brennenden Schmerz beim Urinieren und im unteren Bauchbereich.

Zystitis ist eine relativ milde Infektion und klingt normalerweise auch ohne Behandlung nach einigen Tagen ab. Man sollte sie jedoch nicht unterschätzen, da sie zu einem ernsthaften Problem werden kann, wenn sie sich auf deine Nieren ausbreitet.

Zusätzlich zur üblichen Behandlung mit Antibiotika, gibt es einige natürliche Behandlungen gegen Zystitis.

In diesem Artikel wollen wir dir 5 pflanzliche Lösungen vorstellen, damit du sie das nächste Mal schon bei den ersten Symptomen einer Blasenentzündung ausprobieren kannst.

Behandlungen gegen Zystitis

1. Echinacea

Behandlungen gegen Zystitis: Echinacea

Echinacea ist eine Pflanze, die antibiotische und schmerzlindernde Eigenschaften besitzt. Sie kann bei einer Harnwegsinfektion sehr hilfreich sein.

Diese Pflanze stärkt deine körperlichen Abwehrkräfte gegen Bakterien und beschleunigt die Heilung.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Echinacea (5 g)
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  • Füge dem Wasser einen Teelöffel Echinacea hinzu und bring es zum Kochen.
  • Sobald es kocht, entferne es vom Herd und lass es 10 Minuten ziehen. Danach durch ein Sieb gießen.

Einnahme

  • Nimm 2- 3 Tassen dieses Tees täglich zu dir.
  • Wiederhole diesen Vorgang, bis die Blasenentzündung abgeklungen ist.

Wichtig: Mische dieses Getränk auf keinen Fall mit Koffein und nimm nicht zu viel davon, da sonst eine allergische Reaktion entstehen könnte.

2. Löwenzahn

Löwenzahn-Tee zählt auch zu den natürlichen Behandlungen gegen Zystitis, denn er wirkt dem Schmerzhaften Urinieren, das damit zusammenhängt, entgegen.

Löwenzahn spendet viel Flüssigkeit und regt daher deine Urinproduktion an. Dies kann dabei behilflich sein, die schädlichen Bakterien aus dem Harntrakt zu entfernen.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Löwenzahn (5 g)
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  • Den Löwenzahn mit kochendem Wasser überbrühen.
  • Decke das Glas ab und lass den Tee 10 bis 15 Minuten ziehen bevor du die Feststoffe absiebst.

Einnahme

  • Nimm zwei Tassen dieses Tees täglich zu dir, bis die Symptome verschwunden sind.

Schau dir auch diesen Artikel an:

7 unglaubliche Vorteile von Löwenzahn

3. Majoran

Behandlungen gegen Zystitis: Majoran

Majoran enthält eine Verbindung die als Hydrochinon bekannt ist. Hydrochinon wirkt antibiotisch und somit einer Blasenentzündung entgegen.

Zusätzlich dazu reinigt diese Verbindung auch noch deine Blase und hemmt die Entzündung.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Majoran (5 g)
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  • Den Majoran mit kochendem Wasser überbrühen und abdecken.
  • 10 Minuten lang ziehen lassen und dann absieben.

Einnahme

  • Nimm diesen Tee bei den ersten Anzeichen einer Zystitis zu dir.
  • Wiederhole die Einnahme zwei- bis dreimal täglich.

4. Thymian

Thymian ist eine therapeutische Pflanze, die antibiotisch und entzündungshemmend wirkt. Bei einer Blasenentzündung reinigt er die Blase.

Die in ihm enthaltenen Verbindungen hemmen die Ausbreitung der Bakterien und verringern das unangenehme Brennen, das mit einer Blasenentzündung einhergeht.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Thymian (5g)
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  • Gib den Thymian in das Wasser und bring es danach zum Kochen.
  • Sobald es kocht, entferne es vom Herd und lass die Mischung 10 Minuten lang abgedeckt ziehen.
  • Nach dieser Zeit kannst du den Tee durch ein Sieb gießen.

Einnahme

  • Nimm den Tee bei den ersten Anzeichen einer Infektion zu dir.
  • Wiederhole dies zweimal täglich.

Wichtig: Meide dieses Heilmittel, wenn du an einem Reizdarm leidest oder schwanger bist.

5. Malve

Behandlungen gegen Zystitis: Malve

Die Malve ist eine Pflanze, die reich an Gerbstoffen und Anthocyanen ist. Diese wirken der Entzündung in der Blase entgegen.

Diese Stoffe mindern außerdem das unangenehme Brennen beim Urinieren und erlösen dich schnell von deinem Leid.

Zutaten

  • 1 Teelöffel getrocknete Malvenblüten (5 g)
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  • Füge die Blüten dem Wasser hinzu und bringe es zum Kochen.
  • Schalte die Temperatur zurück und lasse die Mischung 3 bis 5 Minuten köcheln.
  • Nimm den Tee vom Herd und lasse ihn 10 weitere Minuten ziehen. Dann durch ein Sieb gießen.

Einnahme

  • Nimm den Tee zweimal täglich zu dir.

Hast du das Gefühl ständig auf die Toilette zu müssen? Urinierst du immer nur sehr wenig und verspürst dabei ein Brennen? Dies sind häufige Symptome von Zystitis!

Probiere doch eine unserer pflanzlichen Behandlungen gegen Zystitis aus, bevor die Infektion noch unangenehmer für dich wird.