4 hilfreiche Tipps für Brillenträger

Wenn die Brille zu locker oder zu fest sitzt, kannst du sie beim Optiker besser anpassen lassen. Es empfiehlt sich nicht, dies selbst zu tun, um der Brille keinen Schaden zuzufügen.  

Immer mehr Menschen sind auf Brillen angewiesen, denn die lange Zeit vor dem Computer hinterlässt mit der Zeit ihre Spuren.

Für Brillenträger ist es sehr wichtig, die Brille in perfektem Zustand zu halten, denn sonst könnte es zu Sehstörungen kommen.

Saubere Gläser ohne Kratzer sind notwendig, um gut zu sehen und den Blick richtig auszurichten.

In unserem heutigen Beitrag erfährst du mehr zu diesem Thema.

Saubere Gläser = optimale Sicht

Brillenträgerin

Sehstörungen wie Kurzsichtigkeit oder Astigmatismus verschwinden zwar durch die Brille nicht, doch zumindest kann man mit diesem Hilfsmittel verhindern, dass sich die Fehlsichtigkeit weiterentwickelt.

Doch dafür müssen die Gläser gut zentriert und angepasst sein (sie dürfen weder zu locker noch zu fest sitzen), um die beste Sicht zu garantieren und gleichzeitig auch die Lebensdauer der Brille zu verlängern.

Wenn sich die Sehfähigkeit nicht verschlechtert und sich die Brille in einem guten Zustand befindet, ist es nicht notwendig, diese jedes Jahr nach dem Besuch des Augenarztes zu erneuern.

Ein neues Modell macht außerdem nicht viel Sinn, wenn es nicht gepflegt und gereinigt wird, oder wenn gleich Kratzer in den Gläsern auftauchen.

Fast alle Brillen werden aus einem organischen, leichten und empfindlichen Material gefertigt, deshalb sollte man damit vorsichtig umgehen.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: 10 hausgemachte Anwendungen gegen Tränensäcke und Augenringe

Mit was reinige ich die Brille am besten?

lachende Frau mit Brille

Im Fachhandel gibt es verschiedenste Produkte zur Reinigung von Brillen, zum Beispiel Sprays, Flüssigreiniger oder feuchte Tücher für die Tasche. Doch diese sind meist nicht billig.

Doch neutrale Seife tut den gleichen Zweck. Am besten eignet sich Flüssigseife, die wie folgt angwendet werden kann:

  1.  Die Gläser unter das laufende Wasser halten, damit sie gut befeuchtet werden, ohne dass das Wasser zu großen Druck ausübt.
  2. Danach mit den Fingerkuppen etwas Seife auftragen.
  3. Beide Seiten der Gläser damit sanft einreiben.
  4. Danach die Seife mit Wasser abspülen.
  5. Mit einem Papiertaschentuch trocknen.
  6. Auch alle Metallteile sollten gut getrocknet werden.

Und wenn gerade kein Wasser zur Verfügung steht? Dann kannst du die Brille mit folgenden Mitteln reinigen:

  • Mikrofasertuch
  • Spray
  • Feuchttuch
  • Spezifisches Gerät mit Ultraschall

Wie werden die Brillengläser korrekt gereinigt?

Brillengläser reinigen

Wenn du gerade nicht zu Hause bist und die Brille nicht mit Wasser reinigen kannst, verwendest du am besten ein spezielles Brillenreinigungstuch, das du beim Brillenkauf vom Optiker erhältst.

Sei dabei vorsichtig, dass die Brille nicht zu Schaden kommt. Wenn du die Brille seitlich hältst, kann dabei das Scharnier zu sehr belastet werden. Bei Brillen ohne Fassung könnte auch das Glas beschädigt werden.

Vergiss nicht, auch das Brillengestell zu reinigen, insbesondere die Bügel oder die Brücke, die durch den Kontakt mit Haut und Haaren verschmutzt werden.

Insbesondere wenn es warm ist oder wenn man schwitzt, werden diese Bereiche verunreinigt. In diesem Fall eignen sich am besten Wasser und Seife. 

Manche trocknen ihre Brille mit dem Föhn, um zu verhindern, dass die Scharniere und Schrauben rostig werden.

Wie nimmt man die Brille am besten ab und wie setzt man sie sich wieder auf?

Frau mit Brille

Wenn die Brille nicht korrekt aufgesetzt oder abgenommen wird, können die Bügel und Scharniere darunter leiden. Verwende immer beide Hände dafür!

Wenn du nur eine Hand verwendest, wird das gegenüberliegende Scharnier stark belastet. Mit der Zeit sitzt die Brille nicht mehr so gut und muss neu eingestellt werden. Das Scharnier könnte dadurch auch beschädigt werden.

Lesetipp: Da stimmt doch was nicht mit deinen Augen!

Zubehör für Brillen

Jeder Brillenträger sollte über folgende 3 Accessoires verfügen:

Brillenetui

Brillenetui

Dieses sollte hart sein und eine ausreichende Größe aufweisen, um die Brille zu schützen. So passiert der Brille nichts, auch wenn sie einmal im Etui zu Boden fällt.

Brillenkette oder -schnur

Meist sieht man ältere Menschen mit einer Kette oder Schnur, um die Brille zu halten. Wenn es sich um eine reine Lesebrille handelt, die man oft aufsetzt oder abnimmt, ist dieses Hilfsmittel sehr nützlich.

Wenn die Brille jedoch an der Schnur hängt, besteht die Gefahr, damit irgendwo anzustoßen. 

Reinigungstuch

Dieses ist nicht nur sehr nützlich, um die Brille zu reinigen, es schützt die Gläser auch, wenn sie im Etui aufbewahrt werden.

Zusätzliche Tipps zur Pflege der Brille

fröhliche Frau mit Brille

Zusätzlich zur Reinigung und Aufbewahrung der Brille, sind folgende Tipps nützlich, um diese so lange wie möglich in perfektem Zustand zu bewahren. Auch für Sonnenbrillen sind diese Empfehlungen hilfreich.

  • Lege die Brille nie mit den Gläsern auf den Tisch.
  • Auch übermäßige Hitze sollte vermieden werden.
  • Verwende keine Kleidung oder unpassende Textilien, um die Brille zu reinigen (keinesfalls Jeans oder Stricksachen).
  • Es empfiehlt sich, die Brille vom Optiker ab und zu gründlich reinigen zu lassen.
  • Wenn die Brille zu fest sitzt, solltest du sie dir von einem Optiker anpassen lassen.