4 Ernährungstipps für die Gesundheit deiner Schilddrüse

· 17 März, 2018
Um die Gesundheit deiner Schilddrüse zu pflegen, solltset du Fertigprodukte so gut wie möglich meiden und natürliche Lebensmittel aus biologischem Anbau bevorzugen! 

Du leidest an einer Schilddrüsenstörung? In diesem Fall ist die tägliche Ernährung grundlegend, um die Funktion dieses schmetterlingförmigen Organs zu regulieren. Du findest anschließend verschiedene Ernährungstipps für die Gesundheit deiner Schilddrüse.

Warum spielt die Ernährung in der Gesundheit der Schilddrüse eine wesentliche Rolle?

Die Schilddrüse befindet sich im Hals unterhalb des Kehlkopfes vor der Luftröhre. Ihre Hauptaufgabe ist die Produktion von Hormonen. Eine Störung der Schilddrüse kann zu einer Unter- oder Überprotuktion führen, man spricht dann von einer Hypothyreose beziehungsweise von einer Hyperthyreose.

Wir empfehlen dir auch diesen Artikel: 7 schlechte Gewohnheiten für die Schilddrüse

Ernährungstipps für die Gesundheit deiner Schilddrüse

Ernährungstipps für die Gesundheit deiner Schilddrüse

Die Gesundheit der Schilddrüse ist von großer Wichtigkeit, mit verschiedenen Ernährungstipps kannst sehr viel erreichen! Achte insbesondere auf eine natürliche Ernährung mit frisch zubereiteten Speisen.

Folgende Ernährungstipps können die Gesundheit deiner Schilddrüse fördern:

1. Jod in deiner Ernährung

Jod ist in deiner Ernährung sehr wichtig, insbesondere für die Produktion von Hormonen. Bei einem Jodmangel kann es zu Störungen kommen. Die Schilddrüse kann sich zum Beispiel vergrößern und einen Kropf bilden.

Wenn es in der Schwangerschaft an Jod mangelt, könnte das Baby an mentalen Problemen leiden.

Du solltest desahlb ausreichend Jod über die Ernährung aufnehmen, denn es kann nicht vom Organismus selbst gebildet werden. Bei einer Schilddrüsenunterfunktion wird der Arzt wahrscheinlich zusätzlich Jod verschreiben.

Bei einer Schilddrüsenüberfunktion ist mit jodhaltigen Medikamenten allerdings Vorsicht geboten. Lasse dich von deinem Arzt beraten!

2. Preiselbeeren

Ernährungstipps mit Preiselbeeren

Zu unseren Ernährungstipps zählen auch Preiselbeeren. Sie enthalten nur wenig Fett, Natrium und Cholesterin, dafür jedoch viel Jod (1/2 Tasse enthält rund 400 mcg Jod), Ballaststoffe, Antioxidantien und die Vitamine C und K.

Wir empfehlen dir, jede Woche zwei Tassen Preiselbeeren in deine Ernährung einzubauen. Du kannst sie für Salate, Mixgetränke oder Nachspeisen verwenden. Auch Preiselbeersaft ist lecker!

Hier ein sehr gesundes Rezept:

Zutaten

  • 1 Tasse zarter Spinat (60 g)
  • 1 Tasse Preiselbeersaft (250 ml)
  • 5 Nüsse
  • 1 Eiswürfel

Zubereitung

  • Alle Zutaten im Standmixer oder Blender zu einem Mixgetränk verarbeiten.

Noch ein interessanter Artikel: Heidelbeeren richtig pflanzen und pflegen

3. Kartoffeln

Diese ursprünglich aus Amerika stammennde Knolle enthält ungefähr 60 mcg Jod pro Stück. Um davon zu profitieren, muss die Kartoffel jedoch richtig gekocht werden: 

  • Verwende wenig Fett und auch wenig Salz. Am besten verwendest du den Dampfgarer oder den Backofen, um die Kartoffeln zuzubereiten.
  • In Kombination mit anderen Gemüsesorten wirken Kartoffeln sättigend und liefern wichtige Ballaststoffe.
  • Iss allerdings nicht zu viel davon! Kartoffeln sind reich an Kohlenhydraten, du solltest deshalb nicht mehr als eine mittelgroße Kartoffel täglich verspeisen. 

Auf Pommes Frites und Kartoffelchips solltest du jedoch so gut wie möglich verzichten, denn diese werden mit ungesunden Fetten hergestellt und enthalten auch Konservierungsmittel, die der Schilddrüse schaden können.

Hast du diesen Artikel schon gelesen? Rohe Kartoffeln auf der Haut haben viele Vorzüge!

4. Iss so natürlich wie möglich

Ernährungstipps mit Obst

Du solltest deiner Gesundheit zuliebe so gut wie möglich auf Fertigprodukte, Dosen und industriell verarbeitete Speisen verzichten. Je natürlicher und frischer die Ernährung, desto besser für die Schilddrüse.

Wie bereits erwähnt, ist die Schilddrüse grundlegend für die Hormonproduktion, du solltest sie auch dementsprechend pflegen. Verzichte auf schädliche Chemikalien, Süßstoffe, Konservierungsmittel usw.

Kaufe frisches saisonales Obst und Gemüse, nicht nur deine Schilddrüse wird davon profitieren! Nach wenigen Wochen wirst du bereits den Unterschied spüren. Beachte folgende Empfehlungen, es ist gar nicht so schwierig:

  • Verzichte auf gezuckerte Cornflakes und Müslimischungen und kaufe stattdessen natürliche Getreideflocken aus Hafer, Amaranth, Weizen oder Quinoa ohne Zusätze. Sie sind nicht nur billiger, sondern auch viel gesünder!
  • Entscheide dich für frisches Obst und Gemüse der Saison, um von allen Vitalstoffen am besten zu profitieren.

Du kannst auch selbst Gemüse anpflanzen!

  • Auch Joghurt kannst du ganz einfach selber machen. Hier findest du eine Anleitung: Naturjoghurt selber machen – ganz einfach!
  • Erfrischungsgetränke ersetzt du am besten durch selbstgemachten Eistee oder Wasser mit Zitrone oder anderen Früchten.
  • Bereite dir selbst gesunde Snacks zu, um deinen Hunger zwischendurch zu stillen. Es gibt viele Möglichkeiten! Auch rohe, ungesalzene Trockenfrüchte oder Samen eignen sich perfekt.

Setze diese einfachen Ernährungstipps in die Praxis um, um deine Schilddrüse gesund zu halten!