3 gesunde Frühstücksvarianten, die gegen Verstopfung helfen könnten

· 13 April, 2015
Um Verstopfung zu verhindern, solltest du ausreichend Ballaststoffe über die Ernährung einnehmen. Zum Frühstück kannst du beispielsweise Haferflocken und Obst essen, beide fördern die Darmperistaltik.

Wenn du öfters an Verstopfung leidest, dich dabei schwer und aufgebläht fühlst und weitere Gesundheitsprobleme verhindern möchtest, empfehlen wir dir, diesen Artikel über Frühstücksvarianten zu lesen.

Du findest hier 3 gesunde Frühstücksvarianten, die gegen Verstopfung helfen.

Frühstücksvarianten gegen Verstopfung

frühstück

Ein angemessenes Frühstück ist der erste Schritt gegen Verstopfung – darüber sind sich Ärzte sowie Ernährungsberater einig. Verstopfung kommt sehr häufig vor, meist wird diese Beschwerde dann durch ungesunde Lebensgewohnheiten und falsche Ernährung verursacht.

Die häufigsten Gründe für Verstopfung sind:

  • Zu wenig Ballaststoffe in der täglichen Ernährung,
  • zu wenig Wasseraufnahme,
  • geringer Konsum von Präbiotikawelche die Darmflora pflegen,
  • Auslassen des Frühstücks, dafür üppiges Abendessen,
  • seßhaftes Leben,
  • zu fette Lebensmittel sowie zu viel raffiniertes Mehl,
  • Hinauszögerung des Toilettengangs (wenn der Stuhl zu lange zurückgehalten wird, wird dieser hart und die Darmtätigkeit verlangsamt sich dann, was schwerwiegende Probleme zur Folge haben kann).

Frühstück 1

haferflocken-zum-frühstück

  • Aloe-Vera-Tee mit Honig und Zitrone
  • Eine Tasse Haferflocken mit 5 geschnittenen Erdbeeren und einer geschnittenen Pflaume
  • Natürlicher Birnensaft

Warum wird empfohlen, den Tag mit einem Aloe-Vera-Tee zu beginnen? Dieser Tee pflegt und heilt den Darm und verbessert gleichzeitig die Darmtätigkeit.

Einfach eine Tasse Wasser zum Kochen bringen und einen Löffel Aloe-Vera-Gel dazugeben. Sobald sich das Gel aufgelöst hat mit einem Spritzer Zitronensaft verfeinern. Der Tee kann mit Honig gesüßt werden.

20 Minuten später kannst du frühstücken. Ballaststoffe sind gegen Verstopfung sehr wichtig, eine hervorragende Option sind deshalb Haferflocken. Auch Erdbeeren und Pflaumen fördern die Verdauung und beschleunigen die Entleerung.

Der abschließende Birnensaft versorgt den Organismus mit Flüssigkeit und enthält ebenfalls natürliche Ballaststoffe. Dieses Frühstück wird dir sicher schmecken!

Frühstück 2

feigen-joghurtmousse

  • Leinsamentee,
  • griechicher Joghurt mit Nüssen und Feigen,
  • Hafertoast mit Olivenöl,
  • ein Glas frisch gepresster Orangensaft.

Eine der köstlicheren Frühstücksvarianten. Die Leinsamen wirken bei Verstopfung bestens. Der Tee wird folgendermaßen zubereitet: Ein Glas Wasser erhitzen und einen Löffel Leinsamen dazugeben. Drei Minuten kochen lassen und danach vom Herd nehmen.

Sobald der Tee abgekühlt ist auf nüchternen Magen trinken. Zusätzlich wird eine Tasse Leinsamentee am Nachmittag empfohlen.

Eine halbe Stunde später kannst du mit dem Frühstück beginnen: Einen Becher griechischer Joghurt mit Nüssen und Feigen – das schmeckt köstlich und ist auch sehr gesund. Griechischer Joghurt enthält weniger Laktose als andere Joghurtarten sowie für die Darmflora wertvolle Bakterien. 

So wird das Immunsystem gestärkt und auch Verstopfung bekämpft. Feigen wirken abführend und sind ebenfalls lecker. Sie sind einfach verdaulich und schützen vor Magenbeschwerden wie beispielsweise Sodbrennen.

Abschließend wird ein natürlicher Orangensaft empfohlen. So wird der Körper mit Ballaststoffen, Vitamin C und Antioxidantien versorgt, die perfekt sind, um den Tag zu beginnen.

Frühstück 3

nopal-und-orange

  • Nopal-Orangen-Saft,
  • Hafertoast mit Pflaumenmarmelade,
  • eine Tasse Weizenkleie mit einem geschnittenen Kiwi und drei geschnittenen Mandeln

Falls du noch nie Saft aus Nopal (Kaktusfeigen) und Orangen gekostet hast, solltest du das unbedingt tun. Dies ist ein ausgezeichnetes Mittel gegen Verstopfung und für ein besseres Immunsystem.

Die Kaktusfeige enthält eine Art Gelatine im Inneren, die hilft den Darm von Schadstoffen zu reinigen und dann die Entleerung erleichtert. 

Nopal wirkt verdauungsfördernd und in Kombination mit Orangen liefert diese Frucht wertvolle Ballast- sowie Mineralstoffe. Einfach einen Orangensaft pressen, ein kleines Nopalblatt schälen, waschen und dann zusammen mit dem Orangensaft und einem Glas Wasser zu Saft vermixen.

Dieser Saft wird dann sofort nach der Zubereitung getrunken, um von allen Vorteilen zu profitieren.

Danach kannst du das Frühstück zubereiten: Ein Hafertoastbrot mit Pflaumenmarmelade und eine Tasse Weizenkleie mit einem Kiwi und den Mandeln.

Wenn dir dies zu viel ist, iss einfach nur die Weizenkleie mit einem Kiwi. Mit ein paar Mandeln ist die Ballaststoffzufuhr größer. Außerdem enthalten Mandeln auch Magnesium. Wir wünschen guten Appetit!

Nichting, M. (1997). Ernährungsmassnahmen bei Verstopfung. Pflege Aktuell / DBfK, Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe.