10 Lebensmittel, die glücklich machen

7 März, 2018
Fisch, Ananas, Nüsse, Schokolade und andere Lebensmittel sorgen für gute Laune. Sie stimulieren das physische und emotionale Wohlbefinden. 

Serotonin, das auch als Glückshormon bezeichnet wird, und Endorphin, das gegen Stress wirkt und für Wohlbefinden sorgt, sorgen für Freude und Wohlbefinden. Mit diesen körpereigenen Substanzen werden auch Schlaf und Stres reguliert. Wir stellen dir heute verschiedene Lebensmittelo vor, die glücklich machen, da sie die Produktion dieser Substanzen fördern.

Für die Produktion von Serotonin ist die Vorstufte Tryptophan grundlegend, eine Aminosäure, die in verschiedenen Lebensmitteln vorkommt. Kohlenhydrate sind ebenfalls von großer Wichtigkeit, um das Tryptophan ins Gehirn zu transportieren und Wohlbefinden zu produzieren.

Lies weiter, um mehr über Lebensmittel zu erfahren, die glücklich machen und für gute Laune sorgen. 

Lebensmittel, die glücklich machen

1. Fisch

Fisch und andere Lebensmittel, die glücklich machen

Aus einer Studie der Universität Pittsburg geht hervor, dass Personen die wenig Omega-3-Fettsäuren aufnehmen, ein erhöhtes Risiko für Depression und schlechte Laune haben. 

Omega 3 kann vom Körper selbst nicht produziert werden und muss deshalb über die Nahrung aufgenommen werden. Fetter Fisch ist eine ausgezeichnete Quelle und sollte deshalb in deiner Ernährung nicht fehlen. 

Du kannst damit Depression und Schlafstörungen vorbeugen.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: 5 Dinge, die glückliche Paare vor dem Schlafengehen tun

2. Kirschen

Kirschen aktivieren die Serotoninproduktion und fördern auch die Bildung von Endorphin, Dopamin und Noradrenalin. Damit kann Reizbarkeit reduziert und die Schlafqualität verbessert werden. Diese leckeren Früchte verbessern auch die Toleranzgrenze für Schmerzen.

3. Nüsse

Nüsse und andere Lebensmittel, die glücklich machen

Auch Nüsse dürfen in der Liste von Lebensmitteln, die glücklich machen, nicht fehlen.

Ein niedriger Selenspiegel kann zu Reizbarkeit, Schlaflosigkeit und Depression führen. Aus diesem Grund empfehlen sich Nüsse, um die Laune zu verbessern, da sich diese Trockenfrüchte durch viel Selen auszeichnen.

4. Vitamin-B12-reiche Lebensmittel

B-Vitamine sind im Allgemeinen von großem Nutzen, um den Gemütszustand zu verbessern. Vitamin B12 im Speziellen hat sehr wichtige Aufgaben: 

  • Es sorgt für mehr Energie,
  • reduziert Müdigkeit und Erschöpfung,
  • reguliert das Nervensystem,
  • verbessert den Energiehaushalt sowie den emotionalen und mentalen Zustand und
  • stimuliert den geistigen Ausgleich.

Folgende Nahrungsmittel sind reich an Vitamin B12 und enthalten gleichzeitig auch Zink, Eisen und Kupfer, die für gute Laune ebenfalls sehr wichtig sind: 

  • Muscheln und Austern,
  • Rindfleisch,
  • Leber,
  • Käse und
  • Ei.

5. Banane

Bananen, die glücklich machen

Bananen enthalten wichtige Nährstoffe und Ballaststoffe. Gleichzeitig liefern sie Mineralien und viel Energie.

Die leckere Frucht zeichnet sich auch durch eine Fülle an Tryptophan aus, das die Serotoninproduktion fördert und das Nervensystem beruhigt. 

Damit kann auch der Cholesterinspiegel reduziert werden. Bananen sind bei Muskelkrämpfen sehr zu empfehlen, helfen gegen Sodbrennen und reduzieren Bluthochdruck.

6. Scharfe Lebensmittel, die glücklich machen

Scharfe Lebensmittel enthalten Capsaicin, das durch Kontakt mit den Geschmackspapillen Signale ans Gehirn schickt, um Endorphine zu produzieren, die wiederum für Euphorie und Energie sorgen. 

Capsaicin soll auch krebshemmend wirken und neuropathische Schmerzen lindern.

7. Schokolade

Schokolade und andere Lebensmittel, die glücklich machen

Schokolade stimuliert die Endorphinproduktion im Körper und erhöht den Serotoninspiegel im Gehirn.

Sie enthält Theobromin, eine Substanz, die ähnlich wie Koffein wirkt und die Leistungsfähigkeit, Vitalität sowie das Glücksgefühl erhöht.

Vergiss jedoch nicht, dass die Schokolade mindestens 70% Kakao enthalten sollte. Iss Schokolade nur in kleinen Mengen, um Übergewicht und andere Beschwerden zu verhindern. 

Lesetipp: Schokolade stärkt unsere kognitiven Fähigkeiten

8. Ananas

Auch die Ananas fördert die Serotoninproduktion und somit auch das physische und emotionale Wohlbefinden. 

Du kannst damit Schlafstörungen lindern und deine Konzentrationsfähigkeit verbessern. Außerdem hat die Ananas entzündungshemmende Eigenschaften. Durch die Linderung lästiger Beschwerden, die durch Entzündungen verursacht werden, kannst du auch für einen besseren Gemütszustand sorgen.

Noch ein interessanter Artikel: 5 Arten des Glücks, die wir alle kennen

9. Zinkreiche Nahrungsmittel

zinkreiche Nahrungsmittel, die glücklich machen

Zinkmangel kann schlechte Laune und Depression fördern, auch die Stressbewältigung wird dadurch negativ beeinflusst.

Zinkhaltige Nahrungsmittel verbessern die Aufnahme von Proteinen und Kohlenhydraten und sorgen gleichzeitig für einen ausgeglichenen Energiehaushalt.

 Folgende Nahrungsmittel enthalten wichtige Mengen an Zink:

  • Schokolade
  • Erdnüsse
  • Kürbisse und Kürbiskerne
  • Leber
  • Spinat
  • Champignons
  • Milch und Milchprodukte
  • Vollkorngetreide
  • Hülsenfrüchte

Hast du diesen Artikel schon gelesen? 7 Gründe täglich Spinat zu essen

10. Pasta

Lebensmittel mit Kohlenhydraten verbessern den Gemütszustand, deshalb kann auch Pasta (Vollkornpasta!) glücklich machen.

Damit wird die Verdauung gefördert und auch die physische Leistungsfähigkeit verbessert.

Darüber hinaus reguliert Pasta den Cholesterinspiegel und liefert Ballaststoffe. So kann auch der Blutzuckerspiegel ausgeglichen werden.

Noch eine Leseempfehlung bevor du gehst: Glück findet man nicht in Träumen, sondern in der Wirklichkeit

Wenn du diese Lebensmittel in einen gesunden, vielseitigen Ernährungsplan einbaust, gleichzeitig für ausreichend Bewegung und gesunde Lebensgewohnheiten sorgst, kannst du viel für dein Wohlbefinden tun. 

Vergiss jedoch nicht, dass eine Depression eine ernste Krankheit ist und du in diesem Fall ärztliche Hilfe brauchst!

Auch interessant