Wie kann ich Umzugsstress und Spannungen in der Beziehung verhindern?

28 August, 2019
Ein Umzug ist immer stressig und sorgt oft für Spannungen in der Beziehung. Du brauchst dabei nicht nur Geduld, sondern auch Durchsetzungsvermögen, Empathie und Verständnis! Unsere heutigen Tipps werden dir dabei helfen. 

Umzugsstress ist ganz normal, doch mit der richtigen und frühzeitigen Planung kannst du dir viel Mühen und Ärger ersparen. Bei einem Umzug vermischt sich Euphorie mit zusätzlicher Belastung und viel Arbeit, was zu Spannungen in der Beziehung führen kann. Wenn Unordnung und Chaos überhand nehmen, ist Ärger vorprogrammiert.

Wir haben deshalb heute ein paar Tipps für euch zusammengestellt, damit ihr auch bei einem Umzug Ruhe bewahren und Spaß haben könnt.

Umzugsstress soll das Beziehungsglück nicht beeinflussen!

Ein neues Heim, neue Nachbarn, eine neue Umgebung, neue Motivation und neue Hoffnungen… Ein Umzug kann sehr motivierend sein, dich jedoch auch vor neue Herausforderung stellen und viel Stress verursachenDoch du solltest nicht zulassen, dass Umzugsstress deine Beziehung belastet. Versuche, in allen Aufgaben und Tätigkeiten Positives zu finden und beginne frühzeitig mit der Planung, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren!

Ruhe und positive Energie werden dir helfen, alles gut zu organisieren. Wenn du deine Emotionen kontrollierst, kannst du Umzugsstress vermeiden und dabei sogar zusammen mit deinem Partner Spaß habenBerücksichtige dabei folgende Tipps:

Vermeide Umzugsstress durch frühzeitige Organisation

Vermeide Umzugsstress durch frühzeitige Organisation
Die frühzeitige Planung und Reinigung erleichtert den Umzug und verhindert Stress.

Wenn du bereits bei regelmäßigen Haushaltsreinigungen Dinge, die nicht mehr gebraucht werden, ausmistest, ist dies sicher eine große Hilfe. Du kannst dir so beim Umzug Zeit und Mühen sparen. Du findest sicher immer Dinge, die du nicht einmal weißt, warum du sie so lange aufbewahrt hast.

Sobald du das genaue Umzugsdatum kennst, kannst du mit der Organisation beginnen, damit dann alles perfekt abläuft. Dadurch kannst du Umzugsstress und Spannungen verhindern.

Mache bereits einen Plan des neuen Hauses, um zu wissen, wo genau jedes Möbelstück Platz findet. Du weißt so, ob du alles unterbringen kannst oder sogar noch neue Möbel benötigst. 

Wir empfehlen dir auch diesen Artikel: Holzmöbel wiederverwenden: 5 Ideen

Verpacken aller Gegenstände, um Umzugsstress zu vermeiden

Wer bereits einmal einen Umzug erlebt hat, weiß, dass man nicht alles an einem einzigen Tag erledigen kann. Das Einpacken braucht Zeit und Widmung, denn gleichzeitig muss man Gegenstände klassifizieren und Schachteln etikettieren. So weiß man gleich, in welches Zimmer jede Schachtel gehört. Außerdem lohnt es sich, wichtige Objekte, die man täglich benötigt, getrennt einzupacken. So kann man sich dann mit dem Auspacken von Dingen, die nur ab und zu gebraucht werden, etwas länger Zeit lassen.

Es ist auch nützlich auf die Schachtel zu schreiben, wie viele Gegenstände sie enthält und in welchem Raum sie Platz finden sollen. Sollten zerbrechliche Dinge dabei sein, ist ein Hinweis auf der Schachtel ebenfalls nützlich. Sie kann so besonders vorsichtig transportiert werden.

Umzugsstress am Tag des Umzugs mit dem Partner vermeiden

Umzugsstress am Tag des Umzugs mit dem Partner vermeiden 
Konzentriert euch auf die positiven Dinge und lasst euch von Familie und Freunden helfen, um Stress zu vermeiden und Spaß am Umzug und eurem neuen Heim zu haben!

Am Tag des Umzugs sind wahrscheinlich alle nervös und angespannt. Doch auch Vorfreude auf die neue Wohnung ist vorhanden. Konzentriert euch auf all die positiven Dinge dieser Erfahrung! 

Wenn ihr Hilfe von Familie und Freunden habt, ist natürlich alles leichter. Vergesst nicht, jedem die richtigen Aufgaben zuzuteilen, damit alles geordnet abläuft. Unabhängig davon, ob ihr den Umzug selbst durchführt oder eine Firma beauftragt, ist es gut, einen Zeitplan zu erstellen und sich daran so gut wie möglich zu halten.

Ordnung im neuen Zuhause

Sobald sich alle Möbel, Schachteln und Besitztümer im neuen Heim befinden, benötigt ihr einige Tage, um alles auszupacken und am richtigen Platz unterzubringen. Verschiedene Dinge müssen angepasst und viele Gegenstände in die Schränke eingeordnet werden. Ihr braucht dabei viel Geduld, um keinen Stress aufkommen zu lassen.

Sobald das neue Heim bewohnbar ist, ist es an der Zeit, es zu genießen und sich auch zu erholen! Am besten verstaut ihr zuerst dringend benötigte Dinge und lässt euch bei den anderen Sachen Zeit. Ihr könnt alles allmählich ordnen und versorgen, es ist keine Eile.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Blechdosen kreativ recyclen

Erholung nach dem Umzugsstress

Erholung nach dem Umzugsstress
Nach dem Umzug ist es an der Zeit, etwas Erholung zu finden. Ihr könnt es euch allmählich gemütlich einrichten, es ist keine Eile.

Der Wunsch, ein perfektes Heim zu haben, bewegt dich vielleicht dazu, dich besonders zu bemühen und anzustrengen. Doch die Spannungen und auch körperlichen Anstrengungen des Umzugs machen müdeNimm dir deshalb auch Zeit für Erholung, um neue Energie zu tanken! Ihr habt viel Zeit, das neue Heim allmählich gemütlich einzurichten, zu reinigen und zu dekorieren.

Ruhe und Planung: die Schlüssel, um Umzugsstress zu verhindern

Erstelle eine Liste mit den Tagen, Aufgaben und der Aufgabenverteilung, um während des Umzugs Stress möglichst zu vermeiden. Es gibt immer Unvorhergesehenes, doch dadurch solltest du dir deine Laune nicht verderben lassen! Es wartet eine Zeit der Veränderungen auf dich, die du in Ruhe angehen solltest. Stelle dir deine Zukunft mit deinem Partner in eurer gemütlichen Wohnung vor und du wirst auf positive Gedanken kommen und Stress ablegen!

  • Como hacer más fácil la mudanza. (n.d.). Retrieved from www.mueblesymudanzasvinalopo.es
  • De, A. (n.d.). CONSEJOS-TIPS PARA LA REALIZACIÓN DE LA MUDANZA CONSEJOS MUDANZAS LOCALES. Retrieved from https://www.mudinmar.com/wp-content/uploads/pdf/varios/CONSEJOS-TIPS-PARA-LA-REALIZACION-DE-LA-MUDANZA.pdf