Traumhochzeit organisieren: Hier findet ihr hilfreiche Tipps!

Ihr plant zu heiraten und wisst nicht, wo ihr anfangen sollt? Es gibt viele Dinge, die bei der Planung eurer Traumhochzeit zu beachten sind. In diesem Artikel geben wir euch einen Leitfaden an die Hand.
Traumhochzeit organisieren: Hier findet ihr hilfreiche Tipps!
Isbelia Esther Farías López

Geschrieben und geprüft von der Philosophin Isbelia Esther Farías López.

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Wenn ein Paar beschließt, in der Beziehung einen Schritt weiter zu gehen und sich zu verloben, sind beide voller Freude und Glück. Doch es stellen sich auch viele Fragen, zum Beispiel, wie man die eigene Traumhochzeit am besten organisiert.

Natürlich ist die Vorfreude darauf, die Neuigkeiten mit Familie und Freunden zu teilen, riesig. Aber in vielen Fällen gewinnen eine gewisse Angst, Stress und Unsicherheiten die Oberhand. Das Haus füllt sich mit Hochzeitszeitschriften und Broschüren von Hochzeits-Locations. Es wird über die Gäste, das Essen, die Flitterwochen, die Ringe und viele mehr geredet und nichts scheint jemals erledigt zu werden.

Da können ein paar Tipps sehr hilfreich sein.

Tipps für die Organisation eurer Traumhochzeit

Zunächst einmal solltet ihr euch beide aktiv an der Organisation und den Vorbereitungen beteiligen. Auf diese Weise wird nicht die ganze Verantwortung auf die Braut oder den Bräutigam abgewälzt.

Außerdem solltet ihr euch beide darüber im Klaren sein, dass es irgendwann notwendig sein kann, Aufgaben zu delegieren. Dann solltet ihr versuchen, einige Personen eures Vertrauens auszuwählen, die euch bei der Organisation eurer Traumhochzeit helfen.

Um zu verhindern, dass einer von euch zu sehr gestresst wird, ist es am besten, wenn Braut und Bräutigam die verschiedenen Aufgaben aufteilen. Kurz gesagt, wenn ihr alles Schritt für Schritt zusammen macht, werdet ihr beide nicht überfordert sein.

1. Legt das Datum und die Art der Hochzeit fest

Traumhochzeit

Es empfiehlt sich, das Datum mehrere Monate im Voraus zu wählen, um genügend Zeit für die Planung zu haben. Obwohl viele Menschen einen Tag haben, der für das Brautpaar etwas Besonderes ist (z.B. ein Jahrestag), gibt es noch andere Faktoren zu berücksichtigen.

Je nachdem, für welche Jahreszeit ihr euch entscheidet, gibt es wichtige Dinge zu beachten, wie z.B. das Kleid. Schließlich ist ein Winterhochzeitskleid nicht dasselbe wie eines, das du bei einer Sommerhochzeit tragen kannst. Ihr solltet daran denken, dass alles sorgfältig geplant und aufeinander abgestimmt werden muss, damit ihr eure Traumhochzeit feiern könnt.

Darüber hinaus solltest du mit deinem Partner oder deiner Partnerin besprechen, ob die Zeremonie nur standesamtlich sein soll oder ob ihr auch eine religiöse Zeremonie haben möchtet. Anschließend müsst ihr die entsprechenden Stellen aufsuchen, um das gewählte Datum zu fixieren und allenfalls erforderliche Dokumente und weiteres zu organisieren.

Das könnte euch ebenfalls interessieren: Wie finde ich das beste Datum für die Hochzeit?

2. Erstellt die Gästeliste für eure Traumhochzeit

Erstellt den ersten Entwurf der Gästeliste immer gemeinsam. Idealerweise sollte sie auch von der Familie und engen Freunden überprüft werden. Dies ist eine gute Maßnahme, um Fehler oder Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden, die euch später große Kopfschmerzen bereiten könnten.

Anhand dieses ersten Entwurfs könnt ihr die folgenden Reservierungen vornehmen, bei denen die Kosten von der Anzahl der Personen abhängen.

3. Findet einen geeigneten Veranstaltungsort

Um den richtigen Ort zu finden, müsst ihr euch zunächst einmal für die Art der Feier entscheiden. Soll die Feier tagsüber oder nur abends stattfinden? Wünscht ihr euch eure Traumhochzeit in einem Festsaal oder unter freiem Himmel? Wollt ihr eine klassische Location oder eine Themenlocation? Sobald all diese Fragen geklärt sind, könnt ihr die verschiedene Räumlichkeiten besichtigen, um euren Favoriten zu finden und einen Termin zu reservieren. Da die meisten dieser Veranstaltungsorte überbucht sind, muss man sich rechtzeitig darum kümmern.

In diesem Stadium könnt ihr auch entscheiden, welche Art von Catering angeboten werden soll. In der Regel haben die Veranstaltungsorte bereits ihr eigenes Catering im Angebot. Aber sehr häufig kann die Dekoration auch an den Geschmack des Paares und das verfügbare Budget angepasst werden.

4. Vergesst nicht die externen Fachleute, die ihr für eure Traumhochzeit benötigt

Traumhochzeit - Musik
Ihr möchtet vielleicht eure eigenen Musiker für eure Traumhochzeit engagieren.

In manchen Fällen ist es notwendig, für bestimmte Aufgaben externes Personal zu engagieren. Wenn es sich dabei nicht um Dienstleistungen handelt, die von der Veranstaltungslocation angeboten werden, muss man sich an bestimmte Fachleute wenden.

Hier sind einige Beispiele für Aufgaben, bei denen ihr externe Hilfe benötigen könntet:

  • Fotografieren und Filmen
  • Musik und Beleuchtung
  • Make-up und Hairstyling
  • Sondershows (wenn ihr euch entscheidet, Entertainer oder eine Live-Band mitzubringen)
  • Zusätzliche Dekorateure
  • Entwurf des Brautstraußes

5. Auswahl der Kleidung von Braut und Bräutigam

Je nach eurem Budget könnt ihr einen Designer auswählen, der den Anzug des Bräutigams und das Kleid der Braut anfertigt. Auf diese Weise könnt ihr euch eure Garderobe genau nach euren Vorstellungen schneidern lassen. Alternativ geht ihr in ein Brautmodengeschäft und wählt unter mehreren Modelle das für euch passende aus. Dann werden eure Maße genommen und die Arbeit beginnt.

Vor der Zeremonie sind in der Regel noch einige Anproben und ggf. Änderungen erforderlich. Ihr könnt euch auch dafür entscheiden, die Kleidung der Trauzeugen an euer Outfit anpassen zu lassen.

6. Die Auswahl der Ringe

Ihr beide solltet die Ringe aussuchen, die das Symbol eurer Verbindung sein werden. Es gibt immer mehr Arten von Eheringen, so dass ihr je nach eurem Budget und Geschmack auswählen könnt.

Darüber hinaus müsst ihr entscheiden, wer für das Tragen der Eheringe zum Altar verantwortlich sein wird.

7. Die Gestaltung der Einladungen für eure Traumhochzeit

Der Versand der Einladungen sollte etwa zwei oder drei Monate im Voraus erfolgen. Auf diese Weise haben alle Gäste die Möglichkeit, sich das Datum zu reservieren, um an eurem großen Tag dabei zu sein.

Die Einladung sollte alle notwendigen Informationen enthalten. Dazu gehören die Art der Hochzeit, die Art der Kleidung, die Zeit, der Ort usw. Ein netter und romantischer Spruch ist ebenfalls willkommen und ansprechend. Idealerweise sollte das Design zu den restlichen Details der Zeremonie passen.

8. Vergesst nicht die Gäste, die von anderen Orten anreisen

Bei den Vorbereitungen dürft ihr auch diejenigen, die von weit her anreisen, um eure Traumhochzeit mit euch gemeinsam zu feiern, nicht vergessen. Daher müsst ihr rechtzeitig eine Unterkunft für diese Gäste reservieren und dafür sorgen, dass sie einen angenehmen Aufenthalt haben.

Du kannst die Kosten mit jedem von ihnen je nach ihrem Budget und individuellen Vorlieben vereinbaren.

9. Findet einen Chauffeur für die Braut und den Bräutigam

Traumhochzeit - frisch vermähltes Paar

Als Nächstes solltet ihr euch um den Transport für die Braut und den Bräutigam kümmern. In welchem Fahrzeug werden sie am Veranstaltungsort ankommen, wer wird sie fahren und wie werdet ihr den Transport dekorieren?

Denn viele der klassischen Fotos werden oft in oder vor dem Hochzeitsfahrzeug gemacht.

Zusätzliche Tipps für die Planung eurer Traumhochzeit

Wenn die Hochzeit außerhalb der Stadt stattfindet, müsst ihr euch auch Gedanken darüber machen, wie eure Gäste dorthin kommen werden.

Wenn viele Kinder an der Feier teilnehmen werden, könnt ihr Animateure engagieren oder Spiele für ihre Unterhaltung vorbereiten.

Abgesehen von einigen engen Verwandten solltet ihr keinem eurer Gäste die Aufgabe übertragen, Fotos zu machen und für die Musik zu sorgen. Es ist besser, eine dritte Partei zu beauftragen, damit eure Gäste mit euch eure Traumhochzeit genießen können.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
5 Tipps für eine unvergessliche Hochzeitsnacht
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
5 Tipps für eine unvergessliche Hochzeitsnacht

Die Hochzeitsnacht ist der unvergessliche Abschluss der Hochzeitsfeier und sollte deshalb als ganz besonderes Ereignis in Erinnerung bleiben.