Sorge dich nicht darüber, was andere von dir denken!

· 8 Februar, 2018
Was andere von dir denken, sollte dir egal sein. Dass es nicht so ist, spürst du leider oft. Mache dich frei davon!

Sicher ertappst du dich ab und zu bei Gedanken zu dem, was andere von dir denken oder denken könnten, würden, sollten… Doch in Wirklichkeit sollte das, was andere von dir denken dir völlig egal sein, denn solche Gedanken hemmen dich letztendlich nur darin, du selbst zu sein.

Vergiss, was andere von dir denken!

Wenn du dem, was andere von dir denken, zu viel Beachtung schenkst, so gibst du die Kontrolle über dein Glück aus deiner Hand. Sich immer so zu verhalten, um anderen zu gefallen oder Entscheidungen zu treffen, um die Zustimmung anderer zu erhalten, kann dich bis zum Ende deines Glücks tragen.

Du wirst in einer Schleife von Traurigkeit und Trostlosigkeit versinken, weil andere sehr unterschiedliche Meinungen haben. Und manchmal wirst du dich verwirrt fühlen, denn auf wen solltest du und auf wen solltest du nicht achten?

Das Gute ist, dass dies geändert werden kann. Es gibt bestimmte Dinge, die du tust, ohne dir dessen bewusst zu sein. Erkenne deine Verhaltensmuster und ändere sie!

Sorge dich nicht darüber, was andere von dir denken!Hör auf, dich selbst mit den Augen anderer zu bewerten

Dich selbst durch die Augen anderer zu beurteilen oder gar zu bewerten macht deutlich, dass du ein klares Problem mit deinem Selbstwertgefühl hast.

Wenn sie dir heute sagen, dass du attraktiv bist, so fühlst du dich gut. Wenn sie jedoch an einem anderen Tag etwas anderes sagen, wirst du auch das als Wahrheit annehmen und dich dann selbst so sehen.

Dies verhindert, dass du dich so wahrnimmst, wie du bist. Du wirst besessen davon, wie andere dich sehen und sorgst dich um dein Aussehen.

Fange an, dich selbst im Spiegel zu sehen und deine eigene Meinung über dich selbst zu berücksichtigen, während du alle Meinungen anderer im Hintergrund lässt. Deine Meinung muss immer im Vordergrund stehen, denn sie ist die Wichtigste!

Sorge dich nicht darüber, was andere von dir denken!Du musst nicht perfekt sein!

Wenn du dich darum sorgst, was andere von dir denken, fängst du an, andere Angewohnheiten anzunehmen, um das Bild einer perfekten Person zu geben. All das ist natürlich ein unmögliches Vorhaben und es wird dich sehr aufreiben und dich Kraft kosten.

Du wirst anfangen, dich zu entschuldigen, wenn du unschuldig bist, weil du dich auf Verantwortungen stürzen wirst, die dir nicht gehören, du beziehst Dinge auf dich, die dich gar nicht betreffen.

Deine Besessenheit, jemand anderes zu sein, wird dich dazu bringen, dich wegen fast allem schuldig zu fühlen, weil du natürlich nicht einmal einen minimalen Fehler bei dir selbst tolerieren wirst. Du wirst beständig deine Pläne ändern, um anderen Menschen zu gefallen.

Zum Beispiel, wenn du zu Hause bist und gar nicht ausgehen willst, aber deine Freunde ausgehen wollen, wirst du dich zwingen, sie mit deiner Anwesenheit zu erfreuen und keine Entschuldigung für Dein Zuhausebleiben aussprechen. Zu sagen „Ich möchte nicht“ ist für dich keine Option, wenn du ein perfekter Mensch sein willst, der allen gefällt. Deshalb wirst du immer wieder Dinge tun, die du eigentlich gar nicht willst.

Vor allem hast du immer viel Stress, weil du versuchst, dass alle um dich herum dich mögen, und jedes Mal, wenn es scheint, dass jemand dich nicht mag, bekommst du Angst.

Du musst nicht perfekt sein, du kannst nicht vorgeben, alle zu mögen. Es ist ein großer Fehler, nicht das zu tun, was man selbst wirklich machen will.

Fang an, mehr über dich selbst nachzudenken, um zu tun, was du wirklich fühlst. Du hast nichts zu verlieren!

Sorge dich nicht darüber, was andere von dir denken!Fang an, deine eigenen Entscheidungen zu treffen

All das führt dazu, dass du bei jeder Entscheidung, die du treffen musst, unter Unsicherheit leidest. Selbst in den kleinsten und einfachsten Dingen und Entscheidungen wirst du zweifeln. Warum passiert dir das?

Da du dich immer auf andere konzentrierst, bist du nur darauf bedacht zu sehen, wie andere auf deine Entscheidung reagieren werden.

Du hast Angst, dass die anderen das, was du entschieden hast, nicht billigen oder mögen werden und dann musst du dich umentscheiden. Bedenke jedoch, dass das, was du entscheidest, für dich selbst ist, nicht für andere. Was andere von dir denken ist also egal! Also, setze den Fokus mehr auf dich selbst, zögere nicht!

Selbst wenn du erkennst, was andere von dir denken, ist das nicht so wichtig: denke du besser an dich selbst! Priorisiere dich sich selbst, höre auf, andere an die erste Stelle zu setzen, mache deine Entscheidungen niemals von den Gesichtern abhängig, die andere zu deiner Entscheidung machen könnten!

Die Verantwortung dafür, wohin du gehst, ist ganz allein deine, weil am Ende der Weg, den du gehst, dein Weg ist und es deine Füße sind, die ihn gehen!