So siehst du länger jugendlich aus!

1 Mai, 2018
Um länger jugendlich auszusehen, kommt es in erster Linie auf deinen Lebenswandel an. Je gesünder dieser ist, desto besser!

Noch in mittlerem Alter jugendlich auszusehen, möchten viele Menschen, insbesondere Frauen. Doch nicht allen gelingt es wirklich. Es liegt in erster Linie daran, wie sie sich und ihren Körper pflegen, wie sie aussehen und auf andere Menschen wirken.

Bleibe jugendlich – auch im Geist!

Um jugendlich zu bleiben, solltest du deine Bemühungen nicht nur auf dein Äußeres konzentrieren, sondern auch deinen Geist jung halten.

Das ist manchmal schwerer, als man denkt, denn ab einem gewissen Alter ist man geistig oft festgefahren in „kann nicht“, „geht nicht“ und „war schon immer so“. Um auch im Geist jugendlich zu bleiben, musst du diese Denkstrukturen sprengen.

Erwischst du dich selbst dabei, wie du dich gedanklich in „erwachsenen“ oder „alten“ Denkstrukturen verbarrikadierst, die du früher bei deinen Eltern selbst bemängelt hättest, so wird auch deine Ausstrahlung alles andere als jugendlich wirken. Öffne deinen Geist, sei offen für andere Meinungen, Lebensentwürfe und Menschen.

Frau beim Friseur will jugendlich bleibenNatürlich zählt auch das Äußere!

Sicherlich kennst du den Spruch :“Von hinten Lyzeum, von vorne Museum“, mit dem man ausdrücken möchte, dass eine Person von hinten jugendlich aussieht, aber sobald man dieser Person ins Gesicht blickt, man das wahre Alter sieht oder ein höheres Alter vermutet, als im Ausweis steht.

Es kommt also nicht nur darauf an, deinen Körper jugendlich zu erhalten, sondern auch darauf, Gesicht und Ausstrahlung dementsprechend zu erhalten. Ein mädchenhafter Körper mit einem von schlechtem Lebenswandel gezeichneten Gesicht sieht eher lächerlich als jugendlich aus.

Also achte darauf, dass das Gesamtbild stimmt. Und wenn das nicht klappt – bist du mit dir selbst im Reinen, kann dir das Äußere auch egal sein, oder? Falls nicht, sind hier unsere Tipps für ein jugendliches Aussehen:

Kein Nikotin

Es ist eine altbekannte Tatsache, dass das Rauchen von Zigaretten und anderen Glimmstengeln die Haut wesentlich schneller altern lässt. Bei starken Rauchern verändern sich auch die Stimmbänder, sodass die Stimme alles andere als jugendlich klingt.

Faltige Raucherhaut, gelbe Nikotinfinger und gelb verfärbte Zähne zeigen, dass du es mit deiner Gesundheit nicht gut meinst. Das Aussehen eines Rauchers in mittlerem Alter ist alles andere als jugendlich! Im Gegenteil, die Jugendsünde, mit dem Rauchen angefangen zu haben, rächt sich jetzt!

Kein Alkohol

Ja, auch Alkohol führt dazu, dass der Körper schneller altert, denn Alkohol ist ein Zellgift. Dieses Risiko besteht nicht bei gelegentlichem Konsum, aber schon das tägliche Glas Wein oder Bier ist zu viel.

Alkohol führt dazu, dass bestimmte Schwellkörper im Gesicht sich mit Wasser füllen. Die sogenannte „Schnapsnase“ erkennt auch der Laie.

Aufgedunsene Wangen mögen zwar faltenfrei erscheinen, können aber ein deutliches Zeichen von zu hohem und regelmäßigem Alkoholkonsum sein. Auch geschwollene Tränensäcke können eine Folge davon sein. Verzichtest du ganz auf Alkohol oder trinkst ihn nur zu bestimmten besonderen Anlässen, bewahrst du dir länger deine Jugendlichkeit.

mit Sport jugendlich bleibenBewegung

Ein junges, gesundes Mädchen hat einen straffen Körper. Das ist auch möglich, wenn du keine 20 mehr bist, aber regelmäßig dafür sorgst, dass deine Muskeln stark bleiben. Das sorgt nicht nur für ein jugendlicheres Aussehen, sondern ist auch wichtig für die Gesundheitsvorsorge.

Starke Muskeln

  • stützen die Gelenke,
  • schützen vor Sport- und Sturzverletzungen,
  • erhöhen den Grundumsatz und
  • straffen die Haut.

Zusätzlich sorgt Bewegung für ein gesundes Herz-Kreislaufsystem und stärkt dein Herz. Denn was nützt ein mädchenhaftes, jugendliches Aussehen, wenn dich die Treppe in den ersten Stock schon zur schnaufenden, schwitzenden und nach Luft schnappenden „Oma“ macht?

Gesunde Ernährung

Eine gesunde Ernährung, die dich mit allen Nährstoffe, Vitaminen und Mineralien versorgt, die dein Körper braucht, um optimal zu arbeiten, ist ein guter Grundstock für den Erhalt deiner Jugendlichkeit. Doch nicht nur Makronährstoffe sind wichtig, auch die Qualität. Achte daher darauf, dass deine Ernährung viel Obst und Gemüse enthält, um auch weniger bekannte, jedoch lebenswichtige Dinge dem Körper zuzuführen:

  • Sekundäre Pflanzenstoffe
  • Ballaststoffe
  • Gesunde Fettsäuren

Eine gesunde Ernährung enthält wenige tierische Fette, dafür nur hochwertige pflanzliche Öle, Vollkornprodukte statt Weißmehl, keinen Zucker, wenig Fleisch, regelmäßig Seefisch und viel Obst und Gemüse. Damit sollte es dir auch möglich sein, dein Gewicht zu halten und ein jugendliches Normalgewicht zu erreichen.

Es ist dir egal, ob du jugendlich wirkst oder nicht? Bravo! Dann hast du ein gesundes Selbstbewusstsein. Trotzdem solltest du alle diese Tipps beherzigen, um langfristig, auch im Alter, gesund und fit zu bleiben.

Auch interessant