Selbstgemachte Kosmetik-Organizer

· 22 April, 2019
Viele Frauen lieben Make-up und haben entsprechend viel davon. Damit du den Überblick behältst, haben wir ein paar Tipps für Kosmetik-Organizer für dich.

Selbstgemachte Kosmetik-Organizer helfen dir Ordnung zu schaffen und Zeit zu sparen, wenn du dich fertig machst um auszugehen.

Auch wenn sie zunächst simpel und unscheinbar wirken, sind sie sehr nützlich. Wenn du ein Date hast und dir der Lippenstift oder die Mascara für dein Make-up fehlt, wirst du schnell nervös.

Es ist außerdem kein Geheimnis, dass Frauen oft viele Produkte kaufen, ohne sich darüber bewusst zu sein. Deshalb ist Ordnung besonders wichtig, um die Übersicht nicht zu verlieren.

Wir haben deshalb heute ein paar Tipps für selbstgemachte Kosmetik-Organizer für dich, die du einfach und schnell herstellen kannst. 

Ideen für selbstgemachte Kosmetik-Organizer

1. Etagere als Kosmetik-Organizer

Selbstgemachte Kosmetik-Organizer mit mehreren Lagen

Eine Etagere kannst du ganz einfach selber machen. Verwende dafür zum Beispiel zwei alte Kerzenständer und zwei Teller. Du klebst einen größeren Teller auf den Kerzenständer, dann in die Mitte den zweiten Kerzenständer und darauf einen kleineren Teller. Du findest sicher auch andere Materialien, die du dafür verwenden kannst.

Vielleicht ebenfalls interessant: Dekorative Lufterfrischer zum Selbstbasteln

2. Besteckschubladen oder Schubladeneinlagen

Wenn du dein Besteck oder andere Utensilien in solchen Einlagen organisiert hast, weißt du wie praktisch sie sind. So praktisch sogar, dass du sie auch in deinem Schlafzimmer benutzen kannst. Auf diese Weise kannst du deine Schubladen perfekt organisieren.

Besteckschubladen erlauben dir, viele Dinge geordnet aufzubewahren und schnell zu finden.

Wir haben noch eine Idee für dich: Recycle kleine Schachteln und bastle damit eine tolle Aufbewahrungsbox. Du kannst sie anmalen, damit sie hübsch aussieht. So kannst du kleinere Dinge ordentlich aufbewahren. 

3. Handtücher oder Servietten

Selbstgemachte Kosmetik-Organizer aus Handtüchern

Küchenhandtücher sind ausgezeichnet um dein Make-up zu organiseren. Alles was du tun musst, ist ein Gummiband um sie wickeln und dann das Handtuch zusammenzurollen, um dein Make-up sicher und geschützt aufzubewahren.

Du kannst dasselbe auch mit Stoffstücken (z.B. aus alten Jeans) machen. Jeansstoff ist sehr fest und bietet somit guten Schutz für deine Schönheitsprodukte.

4. Einmachgläser als Kosmetik-Organizer

Selbstgemachte Kosmetik-Organizer aus Einmachgläsern

Diese Option sticht durch ihre Einfachheit hervor. Du brauchst dein Make-up nur in diesen Gläsern zu lagern. Da sie durchsichtig sind, kannst du sehr schnell alles finden. Du kannst die Gläser auch dekorieren oder sie einfach beschriften.

5. Magneten

Diese Idee ist überraschend simpel aber super effektiv. Alles was du tun musst, ist ein paar Magnetstücke zu kaufen und sie an verschiedene Make-up-Verpackungen kleben. Wenn du fertig bist, bringst du eine Metallscheibe an der Wand, oder deiner Schranktür an. Mit den Magneten kannst du dein Make-up dann daran befestigen.

Ein weiterer Lesetipp: 7 geheime und schnelle Schmink-Tricks für tolles Aussehen

6. Miniregale als Kosmetik-Organizer

Make-up ist oft sehr klein, zum Beispiel Nagellackfläschchen, Lippenstift, Mascara, Foundations oder Eyeliner. Du kannst Regale an der Wand anbringen, die wenig Platz wegnehmen, um deine Kosmetika zu versorgen.

All diese Ideen sind natürlich nur Vorschläge. Lasse deiner Kreativität freien Lauf, um eine dieser Ideen umzusetzen oder dir etwas Neues auszudenken. Bedenke, dass selbstgemachte Kosmetik-Organizer praktisch sein sollten und dabei helfen sollen deine Produkte gut aufzubewahren.

Du musst immer das Ablaufdatum deiner Kosmetikprodukte im Auge behalten. Wenn du sie gut sortierst wird diese Aufgabe gleich viel einfacher.