Sechs Hausmittel gegen geschwollene Hände

8 Juli, 2015

Schwellungen in den Händen können unterschiedliche Gründe und Ursachen haben: Prellungen, schlechte Durchblutung, Karpaltunnelsyndrom oder Insektenstiche können beispielsweise zu geschwollenen Händen führen. Für all diese Fälle gibt es nützliche und hilfreiche Hausmittel, um die Schwellungen abklingen zu lassen. In diesem Beitrag stellen wir einige davon vor.

Lavendel: effektive Heilpflanze gegen Schwellungen in den Händen

Lavendel schaut wegen seiner lila Blüten nicht nur sehr schön aus, er birgt auch zahlreiche heilende Eigenschaften:

  • Lavendel wirkt entspannend und
  • beruhigt das Nervensystem,
  • wirkt krampflösend,
  • antibakteriell,
  • antiseptisch und
  • schmerzlindernd.

Lavendel wird auch bei Depressionen verwendet, um die Gemütsstimmung zu verbessern.

Du kannst ein Lavendelbad mit folgenden Zutaten für deine Hände vorbereiten, um die Schwellung zu lindern:

  • 1/2 Tasse Lavendelblüten (trocken)
  • 1/2 Tasse Salbei (gehackt)
  • 2 Tassen Wasser (500 ml)
  • 8 Tropfen ätherisches Lavendelöl
Lavendel
Zubereitung

Mische die Blüten, den Salbei und das Wasser in einem Topf und koche die Zutaten 20 Minuten zugedeckt auf kleiner Flamme. Danach abseihen und in ein Gefäß mit Deckel füllen. Abkühlen lassen und danach das ätherische Öl hinzufügen und gut umrühren. Trage die Flüssigkeit mit einem weichen Tuch oder einem Wattebällchen auf die geschwollenen Hände auf. Die Kräuter die du vorher abgegossen hast, kannst du als Umschlag auf die betroffenen Bereiche auflegen. Drücke sie fest, damit sie die heilsame Flüssigkeit abgeben und fixiere sie mit einem Tuch oder einer Gaze.

Ein weiteres Rezept, das mit Lavendel zubereitet wird, ist ein Tauchbad für den ganzen Körper. Wenn du Lavendel lokal anwendest, kannst du ein kleineres Gefäß füllen und nur die Hände eintauchen. Du benötigst folgende Zutaten:

  • 3 EL Lavendelblüten (trocken)
  • 1/2 – 1 Tasse Milch
  • 1/3 Tasse reinen Bienenhonig

Verarbeite die trockenen Lavendelblüten mit dem Mörser oder der Küchenmaschine zu Pulver. Mische das Pulver mit dem Honig und der Milch. Die Hälfte der Menge ist für eine Badewanne ausreichend. Für ein Handbad reicht ein Viertel der Mischung. Du kannst den Rest eine Woche im Kühlschrank aufbewahren.

Lavendelseife

Hausmittel gegen geschwollene Hände

Die meisten Großmütter kannten verschiedenste Hausmittel gegen Schwellungen, um bei Sportverletzungen, schlechter Durchblutung, Insektenstichen, Allergien, Prellungen, Arthrose, etc. Linderung zu verschaffen. Bei Schwellungen kann das Blut nicht richtig zirkulieren, was schmerzhaft sein kann und die Durchführung der täglichen Aktivitäten stark behindern kann. Deshalb ist es immer gut, folgende Hausmittel zur Hand zu haben:

Eis

Eis ist eine große Hilfe bei Schwellungen an fast allen Körperteilen und auch den Händen. Du kannst einen Eisbeutel oder in ein Tuch gewickelte Eiswürfel verwenden. Du solltest immer darauf achten, dass das Eis keinen direkten Kontakt mit der Haut hat, um Kälteschäden zu verhindern. Wiederhole die Anwendung mehrmals täglich und lasse das Eis nicht länger als 20 Minuten wirken.

Ingwer

Die Ingwerwurzel ist für ihre abschwellende Wirkung (und auch andere Eigenschafen) bekannt. Sie wird seit Jahrhunderten in der Naturmedizin eingesetzt, da sie schmerzlindernd, blutverdünnend, entzündungshemmend, etc. wirkt. Du kannst einen Ingwertee mit einem Löffel geriebener Ingwerwurzel oder etwas Ingwerpulver zubereiten. Nach Belieben kannst du diesen mit Honig süßen und mit Zitrone verfeinern.

Ingwer

Aloe Vera

Aloe ist ein wunderbares Heilmittel für alle Hautprobleme und kann auch bei geschwollenen Händen sehr gut helfen. Sportler benutzen zum Beispiel Aloe-Packungen nach Wettkämpfen, um die Belastung der Muskeln zu lindern und Verletzungen zu kurieren. Aloe Vera fördert und beschleunigt den Heilungsprozess. Es ist deshalb praktisch, eine Aloe Vera Pflanze im Haus zu haben. Schneide ein Stück oder ein Blatt ab und entnimm das Gel. Trage es direkt auf den betroffenen Bereich auf. Die Linderung der Beschwerden wird sofort eintreten. Aloe eignet sich auch hervorragend, um Schwellungen und Juckreiz bei Insektenstichen zu lindern.

Ananas

Ananas wirkt ausgezeichnet gegen Schwellungen in den Händen. Es empfiehlt sich, eine Woche lang täglich frische Ananas zu essen. Du kannst diese leckere Frucht auch für verschiedene Nachspeisen oder süße Salate verwenden. Das schmeckt köstlich und bringt Linderung!

Ausgepresse Ananas

Ringelblume

Die Ringelblume kann sowohl äußerlich als auch innerlich angewendet werden. Für eine topische Anwendung kannst du einen Umschlag aus den orange-leuchtenden Blüten zubereiten und auf die betroffene Stelle auflegen. Auch Ringelblütentee empfiehlt sich sehr: Einfach eine Handvoll getrockneter Blüten mit einer Tasse heißem Wasser überbrühen und fünf Minuten ziehen lassen. Nach Wunsch mit Honig süßen. Du wirst von den Vorteilen dieser Heilpflanze sehr profitieren.

Nahrungsmittel mit Vitamin B6

Auch verschiedene Nahrungsmittel können Schwellungen reduzieren und wirken insbesondere bei Beschwerden, die durch das Karpaltunnelsyndrom (im Handgelenk) verursacht werden. Zu dieser Nahrungsmittelgruppe zählen unter anderem Kartoffeln, Vollkornreis, grünes Blattgemüse (Spinat, Mangold, Blattsalate), Bananen und Hühnerbrust ohne Haut. Es ist wichtig, dass du diese Nahrungsmittel täglich in deinen Ernährungsplan aufnimmst, es gibt viele Zubereitungsmöglichkeiten, die sehr lecker schmecken. Du wirst dich damit deutlich wohler fühlen.

Auch interessant