Rote-Bete-Diät: erstaunlich und sehr wirksam

· 12 September, 2018
Abgesehen davon, dass sie dich mit großen Mengen an Proteinen und Ballaststoffen versorgt, erlaubt dir diese Rote-Bete-Diät einen abwechslungsreichen Speiseplan. So wird es dir nicht so schnell langweilig.

Magst du Rote Bete? Dieses Gemüse, wird von vielen geliebt und von anderen gehasst. Zu welcher Gruppe gehörst du? Wenn du zur ersteren gehörst, dann wirst du sicher begeistert sein zu hören, dass dir eine Rote-Bete-Diät perfekt dabei helfen kann, deine überflüssigen Kilos zu verlieren.

Falls du bisher kein großer Fan von Roter Bete warst, ist es vielleicht an der Zeit, ihr noch eine Chance zu geben. Auch wenn es nur für ein paar Tage ist, empfehlen wir dir sehr, diese Diät einmal auszuprobieren.

Schließlich dauert sie nicht lange und hält jede Menge Vorteile für dich bereit.

Rote Bete und ihre gesundheitlichen Vorteile

Bevor wir dir die Rote-Bete-Diät vorstellen, ist es wichtig, dass du ihre Vorzüge kennst. Auf diese Weise kannst du dich vielleicht überzeugen, die Diät bis zum Ende durchzuhalten, auch wenn du Rote Bete bisher nicht so sehr mochtest:

Sie ist reich an Ballaststoffen

ein Rote-Beete-Smoothie, wie in unserer Rote-Beete-Diät, versorgt dich mit ausreichend Ballaststoffen

Die Rote Bete enthält fast nur Ballaststoffe und überhaupt kein Fett. Aus diesem Grund ist sie perfekt dafür geeignet, eine gesunde Funktionsweise des Darms zu unterstützen.

Zudem ist sie reich an Magnesium, einem Mineral, das den Muskeln zu mehr Leistungsfähigkeit und guter Regenerierung nach dem Sport verhilft.

Es ist erwiesen, dass eine hohe Zufuhr an Magnesium die Ausschüttung von Testosteron fördert, dem Hormon, das für den natürlichen Muskelaufbau zuständig ist.

Das könnte dich auch interessieren: Rote Bete hilft bei Bluthochdruck, Tumoren und zur Leberreinigung

Rote Bete verbessert die Verdauung

Ein weiterer guter Grund, diese Rote-Bete-Diät auszuprobieren, ist ihre förderliche Auswirkung auf das Verdauungssystem. Eine Tasse Rote Bete (165 g) enthält etwa 2 Gramm Protein, was eine beträchtliche Menge ist, um ein gesundes Gewicht zu erreichen.

Denk auch daran, dass Proteine den Stuhlgang begünstigen, die Darmgesundheit stärken sowie die Qualität und Menge von nützlichen Darmbakterien verbessern.

Ideal wäre es daher, wenn du mindestens einmal pro Woche Rote Bete in deinen Speiseplan integrieren würdest. Das kann in Form eines Smoothies oder auch als Zutat in einem Salat sein.

Rote-Bete-Diät

Probier diesen leckeren Smoothie aus Rote Bete und Kokosmilch im Rahmen unserer Rote-Bete-Diät

Für die Durchführung dieser Rote-Bete-Diät gibt es verschiedene Möglichkeiten. Hier stellen wir dir erst einmal die einfachste Variante vor, um dir den Einstieg zu erleichtern und die Wahl zu ersparen.

Da die Diät doch sehr einschränkend ist, empfehlen wir, sie zunächst für maximal 7 Tage auszuprobieren.

Falls du ein medizinisches Problem hast oder es dir aufgrund gesundheitlicher Beschwerden an Energie mangelt, dann solltest du zuerst deinen Arzt konsultieren. Dieser wird dir dann sagen, ob diese Diät für dich geeignet ist.

Frühstück und Abendessen

Beginne mit einem Smoothie, der einen gleichermaßen interessanten sowie leckeren Geschmack hat. Er ist eine gute Möglichkeit, um morgens nach einigen Stunden das Fasten zu brechen.

Auch abends ist er gut geeignet, um dein Verdauungssystem während der Nacht zu stärken.

Zutaten

  • 1 mittelgroße Rote Bete, in Würfel geschnitten
  • Saft einer Zitrone
  • 1/2 Tasse Kokosnusswasser (125 ml)
  • 1 Prise Himalaya-Salz

Zubereitung

  • Beginne damit, die Rote Bete in einem Mixer zu pürieren. Dann gib die restlichen Zutaten hinzu und mixe alles gut durch, bis du eine homogene Masse erhältst.
  • Trinke den Smoothie gleich im Anschluss und in kleinen Schlücken.

Wahrscheinlich fühlst du dich dank der hervorragenden Nährwerte der Roten Bete gut gesättigt. Wenn du jedoch wirklich großen Hunger verspürst, kannst du die Menge auch verdoppeln.

Zwischenmahlzeiten

Rote Bete ist ein äußerst gesundes Gemüse, daher hat unsere Rote-Bete-Diät viele gesundheitliche Vorteile

Es ist wichtig, nach dem Frühstück und Mittagessen auch kleinere Zwischenmahlzeiten einzuplanen, um den Hunger zu stillen.

Vor allem bei dieser doch sehr restriktiven Diät solltest du mehrmals am Tag etwas essen. Ansonsten ist die Versuchung groß, etwas Ungesundes zu essen.

Zutaten

  • 1 große Rote Bete, in Würfel geschnitten
  • 3 mittelgroße Karotten, in kleine Stücke geschnitten
  • 1/2 Glas Wasser (100 ml)
  • Saft einer Zitrone
  • 5 Blätter Minze

Zubereitung

  • Gib alle Zutaten in den Mixer und püriere sie, bis du einen Smoothie erhältst.
  • Dann trinke den Smoothie langsam und in kleinen Schlücken.

Wenn du möchtest, kannst du anstatt Minze auch andere Kräuter deiner Wahl verwenden. Ebenso ist es möglich, die doppelte Menge zuzubereiten, wenn du noch sehr hungrig bist.

Mittagessen

Auch wenn die Rote-Beete-Diät sehr einschränkend ist, so hat sie doch eine möglichst ausgewogene Ernährung zum Ziel. Daher enthält sie auch einen Salat, der genau darauf ausgerichtet ist, dich mit vielen Nährstoffen zu versorgen.

Zutaten

  • 1 mittelgroße Rote Bete, in Würfel oder Scheiben geschnitten
  • 10 Walnüsse, in kleine Stücke zerteilt
  • 10 Brokkoli-Röschen, gekocht
  • 2 Karotten, gerieben
  • 1 Apfel, in kleine Stücke geschnitten
  • 1 kleines Stück Käse, in Würfel geschnitten

Zubereitung

  • Mische alle Zutaten und würze mit deinem Lieblingsöl sowie Salz und Pfeffer. Wenn du möchtest, kannst du auch andere Gewürze dazugeben, um dem Salat ein wenig mehr Geschmack zu verleihen.

Wenn du diese Diät ausprobiert hast und glaubst, dass sie sinnvoll für dich ist, dann vergiss nicht, uns von deinen Erfahrungen mit der Rote-Bete-Diät zu berichten!